Glen Els Ember Woodsmoked

Glen Els Ember Woodsmoked

Ungewöhnlicher deutscher Single Malt, der über Buchen- und Erlenholz geräuchert wird. Für Entdecker.

59,90 €
Grundpreis: 85.57 €/Liter 
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

85.57 €/Liter

Auf Lager.

Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 45,9% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Glen Els Ember Woodsmoked

Aroma: Würzige Nelken und fruchtige Rosinen bestimmen den ersten Eindruck, dazu gesellt sich das feine Aroma von Zwetschgendatschi und etwas Rauch schwingt auch noch mit. Zum Ende hin kommen subtile Karamellnoten mit einem Hauch von Eichenholz hervor.

Geschmack: Die samtene Textur bildet einen soliden Hintergrund für fruchtige Elemente wie saftige Trauben und den Geschmack von geräuchertem Schinken.

Nachklang: Dezente Vanille, geröstete Mandeln und Nelken wechseln sich in einem langen Nachspiel ab.


Das Wichtigste in Kürze:

  • Woodsmoked: Das Räuchern mit regionalen Hölzern gibt dem Whisky ein ungewöhnliches Raucharoma, was sich deutlich von Torfrauch unterscheidet. Typischer Glen Els Rauch, wie man ihn nur hier findet.
  • Ganze 7 unterschiedliche Fasstypen: Vielfältige Weinfässer sorgen für einen süßen, aber gleichzeitig facettenreichen und doch fein ausgewogenen Gesamteindruck.
  • Nicht Kühlgefiltert in natürlicher Farbe: Farbstoff und Kühlfilterung haben keinen Platz im Konzept von Glen Els - und so ist auch dieser Single Malt in seiner natürlichen Schönheit in die Flasche
  • Abgefüllt mit 45,9% Vol.: Der Whisky wurde mit ordentlicher Trinkstärke abgefüllt. Ein feiner Tropfen, intensiv und kraftvoll, wie es sich für einen guten Single Malt gehört.

Glen Els Ember Woodsmoked Produktbeschreibung

Wenn man den Glen Els Ember ins Glas füllt, hat man vielleicht tatsächlich das Gefühl in die gerade sterbende Glut eines gemütlichen Kaminfeuers zu blicken, denn „ember“ heißt zu deutsch Glut. Da 40% des verwendeten Malz über Erlen- und Buchenholz gedarrt wurde, drängt sich der Eindruck noch stärker auf. Zwar gibt es im Harz Hochmoore und damit auch Torf, allerdings hat Torfstechen nicht die Tradition, die es in waldarmen Regionen wie Schottland und Irland hat. Wenn also Torf als Brennstoff eher aus der Not geboren war und daraus eine Tugend entstand, wieso nicht im Umkehrschluss aus den vorkommenden Ressourcen das Beste machen und in einer stark bewaldeten Gegend eben stattdessen regionale Hölzer zum Räuchern verwenden?! Süß, würzig und rauchig kommt dieser noch junge Single Malt daher. Für einen verhältnismäßig jungen Whisky überrascht der Glen Els Ember mit seiner aromatischen Komplexität. Keine Spur von jugendlichem Leichtsinn zu finden!

Das Handwerk hat eine lange Tradition in Deutschland. Beides Dinge, die sich die Hammerschmiede auf die Fahne geschrieben haben. So werden die Glen Els Whiskys per Hand abgefüllt und etikettiert; mit Liebe zum Detail hält man hier die Handwerkskunst hoch. Tradition heißt bei Glen Els diese „[...]als Weiterreichen des Feuers und nicht als Bewahren der Asche zu verstehen!“ Der Glen Els Ember ist als der zweite Single Malt in der Core Range aus der noch modernen Brennerei erschienen.

Ungewöhnlicher deutscher Single Malt, der über Buchen- und Erlenholz geräuchert wird. Für Entdecker.


Fakten

  • Herkunftsland: Deutschland
  • Typ: Single Malt Whisky
  • Brennerei/Marke: Hammerschmiede / Glen Els
  • Abfüller: Eigentümer-Abfüllung
  • Fasstyp: Sherry, Portwein, Weinfass, Marsala
  • Rauchigkeit: Wenig rauchig
  • Kühlfilterung: Nicht kühlgefiltert
  • Farbstoff: Ohne Farbstoff

Externe Tasting Notes und Reviews zum Glen Els Ember Woodsmoked

Richard Hoffmann - NOSEing time:

Fässer: Cream Sherry, Oloroso, Marsala, Malga, Moscatel, Port & Claret

Farbe: dunkler Bernstein

Nase: Die große Fassvielfalt sorgt für eine sehr blumige und malzige Nase. Leichter, schwefeliger Rauch bricht immer wieder durch.  Die Aromen lassen sich anfangs nur schwer differenzieren. Es ist ein Gemisch aus Honig, Lavendel, Rosé (hellen und dunklen Trauben) und einem Hauch Ananas. Nach einer Weile wird das Malz intensiver. Im ersten Moment musste ich an einem Bushmills 16 denken, nur ist hier mehr Charakter dahinter. Eine Mischung aus so vielen Fässern hatte ich bisher noch nicht im Glas, daher bin ich sehr gespannt, was die Zunge bringen wird und wie viel Zeit ich für die Aromen brauchen werde.

Zunge: ölig, fruchtig, süß. Hier ist was los! Der Port und Sherry kommen am besten durch. Sehr voll und rund. Das Malz aus der Nase ist hier zusammen mit Karamell und Orangen in einer Vollmilchpraline gefangen.

Ein ganz weicher und süßer Abgang. Keine Bitterkeit oder Trockenheit.

In Runde zwei wird die Nase von Wein (Moscatel) und Würze dominiert. Der Rauch ist kaum noch spürbar. Im Mund zieht die Süße die Wangen zusammen. Ein Rest Würzigkeit ist im Abgang vorhanden.

Fazit: ein weiterer sehr guter NAS. Dieser deutsche Whisky muss sich in seiner Klasse absolut nicht verstecken. Ich freue mich, dass auch in Deutschland so guter Whisky hergestellt wird.

Beschreibung der Brennerei:

Das Malz für diese Serie wird über mindestens 24, besser 36 Stunden kühl, langsam und kräftig mit Buchen- und Erlenholz geräuchert. Danach wird dieses Rauchmalz mit dem normalen Glen Els Malz im Verhältnis 1/3 zu 2/3, manchmal auch hälftig gemischt, wodurch eine feine, knorrige Rauchnote im Brand spürbar wird.

Die EMBER Edition ist zwar ein moderner Klassiker aus dem Hause Glen Els, aber dennoch ein Glen Els, der es in sich hat - mit Charakter und mit Tiefgang - ganz so wie eine WOODSMOKED MALT sein muss. Ein würzig eleganter Single Malt, ohne viel Pomp aber mit einer Menge Charakter, schöner trockener Würzigkeit und einer feinen Frucht.

Diese Aromabombe startet zügig durch und ist von Anfang an sehr offenherzig, dennoch wird auch bei diesem Malt eine gewisse Gedulg sehr belohnt. Eine komplexe Nase und ein elegant-rauchiger Geschmack sind das, wonach jeder Aromenfan strebt. Trotz der guten Rauchnoten ist dieser Malt ganzjahresgeeignet.

Nase: Die erste Nase beginnt tendentiell würzig mit einer feinen Mischung aus Rosinen, Beerenobst, Kuchenteig und gebackenen Schokoladenkeksen. Untergründig schwelen etwas Rauch, Karamell und satte Trauben, während zum Ende hin mittelschwere Karamellnoten und eine dezent zurückhaltende Eiche punkten.

Geschmack: Der Geschmack beginnt ähnlich komplex, wie die Nase mit Noten von fruchtigem Gebäck und einem sehr eleganten Raucharoma (Räucherwurst). Süße, würzige Rosinen und Cranberry-Kekse treten vor feinen, dezenten Eichennoten auf. Anschließend leiten ein Hauch von Vanille, Gewürze und Grillnoten den Abschluss ein. Im Abgang hält er sich lange und flacht erst nach mehreren Minuten leicht ab.

Fasstyp: Cream Sherry, Oloroso Sherry, Marsala, Malaga, Moscatel, Port & Claret


Die Brennerei ⇑ nach oben

Hammerschmiede (Deutschland, Harz)

Die Brennerei Hammerschmiede produziert seit 2002 den Glen Els Single Malt Whisky. Nachdem 2005 die ersten Whiskys abgefüllt werden konnten wurde klar: Hier wird großartiger Single Malt produziert. Mitten in Deutschland. Im Harz.

Die Whiskys der Hammerschmiede werden von Hand abgefüllt und manuell etikettiert. Es werden keine Großserien produziert. Hier entsteht keine Massenware, sondern Whisky mit Herz und Verstand. Der Glen Els wird nur - nicht kühlgefiltert (» Mehr zur Kühlfilterung)- als Single Cask, Jahrgangsedition oder Daueredition aus Einzelfässern abgefüllt, häufig erfolgt die Abfüllung in ehrlicher Fassstärke.

Die Whiskys der Brennerei reifen in sehr sorgfältig ausgewählten Fässern welche zuvor Wein (z.B. Sauternes  oder Bordeaux) oder Likörweine (z.B. Madeira, Sherry, Marsala, Malaga oder Portwein) enthielten. 

» Mehr zu Glen Els Whisky


Die Region ⇑ nach oben

Deutscher Whisky

Denkt man an Whisky, denkt man natürlich zuerst an Schottland, Irland oder die USA. Und doch haben die Japaner in den letzten Jahren bewiesen, dass erstklassiger Whisky auch anderswo produziert werden kann, warum also nicht auch in Deutschland?

Eigentlich ist Deutschland für die Whisky-Produktion geradezu prädestiniert, ist Whisky doch im Prinzip nichts anderes als gebranntes Bier, von dem man bekanntlich in Deutschland mehr versteht als anderswo! Und Getreide gibt es in Deutschland in Hülle und Fülle, womit die Grundvoraussetzungen für die Herstellung von Whisky allemal gegeben sind. 

» Mehr zu Whisky aus Deutschland

Weitere Informationen

Bezeichnung des Lebensmittels: Single Malt Whisky Herkunftsland: Deutschland Anschrift des Lebensmittelunternehmens: Hammerschmiede, Manufactur feinster Spirituosen Home of The Glen Els, Elsbach 11A, D-37449 Zorge
Kühlgefiltert: Nicht kühlgefiltert Farbstoff: Ohne Farbstoff Mindesthaltbarkeitsdatum: -
Allergene: - Alkoholgehalt: 45,9% Füllmenge: 0.7 Liter
Sollten Sie zusätzliche Informationen benötigen, stehen wir Ihnen jederzeit unter service@whic.de zur Verfügung.