Aultmore

  • Abfüller
  • Brennerei/Marke
  • Alter
  • Fasstyp
  • Fassstärke
  • Kühlfiltrierung
  • Farbstoff
  • Serie
  • Größe
  • Rauch
  • Typ
  • Jahrgang
  • Preis
10 Artikel
  • Pro Seite:
  • 60
  • 120
  • 240
  • 360
  • 480
  • Alle
  • Sortieren:
  • Bezeichnung
  • Preis
  • Neu
  • Best Sellers
  • Beliebtheit

Über Aultmore

Aultmore Distillery, Speyside Foto: via Aultmore Distillery

Nördlich von Keith wird der Aultmore Single Malt gebrannt.

Wie schmeckt Aultmore Single Malt?

Der Whisky von Aultmore schmeckt sehr frisch und trocken. Der Stil ist von Kräutern und Gewürzen geprägt. Der Aultmore zeigt klare Eichenaromen - typisch für Whiskys aus der Nähe des Flusses Isla (nicht zu verwechseln mit der Insel Islay!).

Die 12 jährige Standardabfüllung (aus der Flora und Fauna Serie) der Brennerei hat außerdem einen Hang zu floral/ blumigen Aromen.

 EichennotenGewürzeFlorale NotenGewürze

Wie wird Aultmore Whisky produziert?

In Aultmore werden in vier Brennblasen rund 2,9 Mio Liter jährlich produziert. Die Brennerei besitzt weiterhin einen Edelstahl Maischbottich und sechs Lerchenholz Gärbottiche. Das für die Whiskyproduktion benötigte Malz wird bei United Distillers Maltings in Glenesk, Burghead und Roseisle eingekauft.

Leider wird nur ein kleiner Teil der Malt Produktion in Aultmore auch als Single Malt abgefüllt. Der weitaus größte Teil wandert in den Dewar’s Blend. Das Wasser für den Aultmore stammt aus dem Auchinderran Burn.

Geschichte der Aultmore Destillerie

Die Aultmore Brennerei wurde 1896 von Alexander Edwards gegründet. Edwards war kein Neuling im Bereich Whiskyproduktion, er hatte zuvor bereits die Benrinnes Brennerei von seinem Vater übernommen, außerdem sollte er noch Craigellachie gründen sowie die Oban Brennerei an der Westküste kaufen. 1923 wurde Aultmore an John Dewar & Sons verkauft, welche bereits 1925 durch DCL übernommen wurden. DCL erweiterte die Brennerei von zwei auf vier Brennblasen. Über einige – Umstrukturierungsaktionen geschuldete -  Zwischenstationen gelangte Aultmore in den Besitz von Diageo, musste dann allerdings aus kartellrechtlichen Gründen verkauft werden. Heute gehört Aultmore daher zu Barcardi.

Videos zu Aultmore

Lage von Aultmore