Glendullan

  • Abfüller
  • Größe
  • Alter
  • Fasstyp
  • Farbstoff
  • Kühlfiltrierung
4 Artikel
  • Pro Seite:
  • 60
  • 120
  • 240
  • 360
  • 480
  • Alle
  • Sortieren:
  • Bezeichnung
  • Preis
  • Neu
  • Best Sellers
  • Beliebtheit

Über Glendullan

Glendullan Distillery, Speyside Foto: via Glendullan Distillery

Die Glendullan Destillerie wurde in der Speyside, in direkter Nähe zu den Brennereien von Glenfiddich und Balvenie gegründet um unter gleichen externen Bedingungen einen qualitativ ähnlichen Malt Whisky produzieren zu können. Es gilt als gesichert, dass William Williams & Sons Ltd. Glendullan nur deswegen gründete, weil ein Kauf von sowohl Glenfiddich als auch Balvenie fehlschlug.

Als siebte Brennerei in der Gegend um Dufftown gegründet, ist der Malt Whisky von Glendullan von eher leichtem und fruchtigem Aroma. Er gehört nicht zu den bekanntesten Whiskys der Region, was bei einem flüchtigen Blick auf die Zahlen zunächst sonderbar wirkt - Glendullan gehört mit einem Produktionsvolumen von 3.700.000 Litern reinem Alkohol zu den größten Brennereien des Konzerns Diageo - erklärt sich dadurch das nur 3% des produzierten Glendullan Whiskys als Single Malt Whisky abgefüllt wird. Überwältigende 97% des produzierten Malts wird für Blended Scotch - unter anderem für den Old Parr - verwendet.

Glendullan Whiskys werden mit Wasser aus Quellen in den Convall Hills produziert und mit Hilfe von ganzen sechs! Brennblasen gebrannt. Die Brennerei besitzt einen 12 Tonnen Maischbottich aus Edelstahl und 8 hölzerne sowie 2 stählerne Gärbottiche.

Freunde von historischen Anekdoten wird interessieren, dass der Glendullan Single Malt im frühen 20 Jahrhundert als Lieblingswhisky des Britischen Königs Edward VII einigen Ruhm errang.

Lage