Teaninich

  • Abfüller
  • Region
  • Alter
  • Fasstyp
  • Farbstoff
  • Kühlfiltrierung
  • Serie
  • Preis
2 Artikel
  • Pro Seite:
  • 60
  • 120
  • 240
  • 360
  • 480
  • Alle
  • Sortieren:
  • Bezeichnung
  • Preis
  • Neu
  • Best Sellers
  • Beliebtheit

Über Teaninich

Teaninich Distillery, HighlandsFoto: Derek Spence [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Teaninich (ausgesprochen wie „Tieninick“) ist der unbekanntere Nachbar der Glenmorangie Brennerei.

Wie schmeckt Teaninich Single Malt?

Der Single Malt dieser Highland Brennerei schmeckt malzig, fruchtig und schön sahnig.

Typische Aromen:

MalzFruchtigSahne

Wie wird Teaninich Whisky produziert?

Der Teaninich Malt wird für verschiedener Blends eingesetzt, insbesondere als eine der Hauptkomponenten im Johnnie Walker. Die jährliche Produktion von Teaninich beträgt 2,68 Mio. Liter reinen Alkohol. Gebrannt wird in insgesamt sechs Brennblasen. Drei Grobbrandblasen für den ersten Destillationsvorgang und drei Feinbrandblasen für den zweiten, finalen Brennvorgang. Das Wasser für Teaninich wird von den Dairywell-Quellen herangeschafft.

Teaninich Single Malts sind schwer zu bekommen. Die erste Single-Malt-Abfüllung von Teaninich kam erst 1992 in der Flora und Fauna Serie, als 10-jähriger Whisky, auf den Markt. Diese Abfüllung ist mittlerweile nur noch schwer zu bekommen. Auch unabhängige Abfüller bekommen den Whisky nur selten in die Finger. Der Grund hierfür dürfte in der Wichtigkeit für den Johnnie Walker Blend liegen.

Geschichte der Teaninich Destillerie

Teaninich wurde im Jahr 1817 gegründet. Gründer Hugh Munro stattete die Brennerei mit zwei Brennblasen aus. 1934 wurde die Brennerei Teil von Scottish Malt Distillers (SMD), welche im Jahr 1962 auch die Brennblasen drei und vier installierten. Nur zehn Jahre später, 1972, ergänzte man die Brennerei um ein weiteres Brenngebäude. Bis 1984 wurde in beiden Brennereigebäuden produziert. Danach blieb nur das neuere Brennhaus bestehen. Von 1985 bis 1991 war die Brennerei geschlossen. Seit 1992 wird wieder produziert. Die Brennerei ist Teil des Diageo Konzerns.

Lage

Loading...