Wolfburn

  • Fasstyp
  • Fassstärke
  • Preis
4 Artikel
  • Pro Seite:
  • 60
  • 120
  • 240
  • 360
  • 480
  • Alle
  • Sortieren:
  • Bezeichnung
  • Preis
  • Neu
  • Best Sellers
  • Beliebtheit

Über Wolfburn

Wolfburn Distillery, HighlandsFoto: Wolfburn Distillery

Wolfburn ist eine junge Brennerei am nördlichsten Punkt der britischen Hauptinsel in Thurso in der Grafschaft Caithness. Seit 2013 wird New Make produziert und die Standardrange ist stetig am wachsen.

Wie schmeckt Wolfburn Whisky?

Wolfburn Whisky ist sehr aromatisch und fruchtig, darüber hinaus wirkt er jugendlich frisch und zeigt eine deutliche Malznote.

Typische Aromen:

FruchtigMalzigFrisch

Wie wird Wolfburn Single Malt produziert?

Die Destillation, Lagerung und Abfüllung erfolgt auf dem Brennereigelände. Die Brennerei besitzt zwei Brennblasen von Forsythe aus Rothes. Sowohl Wash als auch Spirit Still sind birnenförmig, doch die Spirit Still hat als Besonderheit eine fußballförmige Ausbuchtung direkt am Halsansatz. Der Whisky wird - wie in Schottland üblich - zweifach destilliert. Die Jahreskapazität liegt damit bei 150.000 Liter. Das Wasser für die Whiskyproduktion stammt aus dem gleichnamigen Bach Wolf Burn, an dem die Brennerei liegt. Die Gegend ist bekannt für Ihr reines Wasser, da der nasse und säuerliche Boden für landwirtschaftliche Zwecke nicht genutzt werden kann und dieses große Feuchtgebiet unberührt von menschlichen Einflüssen blieb. Die Brennerei nutzt für die Lagerung First Fill Bourbon Fässer, Second Fill Quater Casks aus amerikanischer Weißeiche und eine Reihe von ehemaligen spanischen Sherry Fässern (First- und Second Fill). Die Fässer werden traditionell im Dunnage Verfahren gelagert (3-lagig im liegen auf gestampftem Erdboden).

Geschichte der Brennerei Wolf Burn.

Nur einen Steinwurf entfernt von der ursprünglichen Wolf Burn Distillery von 1821 wurde die neue Anlage ab 2011 erbaut. 2013 floss dann der erste New Make. Beide Brennereien waren nach dem nahegelegenen Bach benannt. Weshalb der Bach nach einem Wolf benannt wurde ist nicht bekannt. Einst waren Wölfe im hohen Norden der britischen Inseln durchaus beheimatet, doch schon im ausgehenden 17. Jahrhundert waren sie auf der gesamten Insel vom Menschen ausgerottet worden. Geschichten um magische Wölfe wie den Sea-Wolf (= Seewolf, aber nicht der Fisch zum Essen) waren nicht so leicht zu vertreiben. Dieses magische Wesen soll an der Küste Schottlands sowohl im Wasser als auch an Land gelebt haben. Wer das seltene Tier sichtete, dem war Glück und Wohlstand gewiss. Das Logo der jungen Wolfburn Brennerei zeigt einen Holzschnitt des Sea-Wolf des Gelehrten Konrad Gesner.

Die Leitung der Brennerei und hat Shane Fraser, der bereits Stationen bei Oban und Glenfarclas eingelegt hat. Die Brennerei hat kein eigenes Besucherzentrum, doch mit einer Voranmeldung ist der Besuch der Anlage möglich.

Videos zu Wolfburn

Lage