The Classic Malt Collection Gentle

The Classic Malt Collection Gentle

Dalwhinnie 15 Jahre, Oban 14 Jahre, Glenkinchie 12 Jahre.

42,90 €
Grundpreis: 71.5 €/Liter 
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

71.5 €/Liter

Nur noch wenige Flaschen auf Lager!

Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.6 Liter | Alkoholgehalt: 43,0% | Kühlgefiltert | Mit Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

The Classic Malt Collection Gentle Produktbeschreibung

Entdecken Sie Dalwhinnie 15 Jahre, Oban 14 Jahre, Glenkinchie 12 Jahre.

 

Dalwhinnie 15

Der Dalwhinnie 15 kommt aus Schottlands höchstgelegener Brennerei, die auch gleichzeitig die am weitesten abgelegene ist. 1897 von John Grant, Alexander Mackenzie und George Sellar unter dem Namen Strathspey gegründet, und nun als Dalwhinnie Brennerei bekannt liegt sie rund 40 Kilometer von Speyside entfernt, einer weiteren Hochburg der Whisky-Brennkunst. Die Quelle für das Wasser des Dalwhinnie, das so genannte Lochan an Doire-Uaine, liegt auf gut 600 Meter über Normalnull in den Drumochter Hills. Von dort läuft das Quellwasser über torfreiche Böden zur Brennerei, die ein ausschließliches Nutzungsrecht für dieses Wasser besitzt. Daher ist es keiner anderen Brennerei möglich, den einzigartigen Geschmack des Dalwhinnie nachzuahmen.

Der goldfarbene Whisky mit 43 Prozent Alkohol ist im Geruch knackig und trocken mit typischen, leichten Einschlägen von Heidekraut und Torf. Im Gaumen entfaltet er zuerst einen sanften, lang anhaltenden Geschmack von Heidekraut, Honigsüße und Vanille, der dann in stärkere Einflüsse von Zitrusfrüchten und Malzbrot übergeht. Im Abgang dann ist der Geschmack überraschend anhaltend mit zunächst süßen, dann rauchigen Torfnuancen und Malzgeschmack. Damit liefert der Geschmack des Dalwhinnie eine gewisse, nicht übermäßige Komplexität, die ihn deutlich von anderen Whiskys unterscheidet. Viel davon bemerkt man schon, wenn er pur verkostet wird, noch besser kann man in die Komplexität jedoch eintauchen, wenn man einen viertelvollen Löffel Wasser dazu nimmt. Damit bemerkt man auch Bestandteile, die ansonsten verborgen bleiben würden.

Oban 14 Jahre

Der Whisky Oban 14 Jahre stammt aus der Stadt Oban an der Westküste Schottlands. Die Destillerie hat eine jährliche Produktion von rund 670.000 Litern und gehört zu den festen Lieferanten der traditionellen Classic Malt Reihe. Sie wurde im Jahr 1794 gegründet und in den 1920er Jahren an Diageo verkauft, die noch heute die Eigentümerin ist. Die Brennerei nutzt das Wasser des Loch Gleann a’Bherraidh und das sanft torfige Malz der Roseisle Maltings. Der 14-jährige Reifeprozess des Oban Whiskys findet in Sherry- und Bourbon-Fässern statt. Danach wird der Whisky von Diageo in Leven, Fife, abgefüllt.

Das Aroma des nahen Meeres schwingt in dem ausgewogenen Whisky: Eine leichte Salzigkeit sorgt für eine harmonische Kombination mit der trockenen, malzigen Würze. Rauchig-torfige Elemente verbunden mit gerösteten Nüssen und Honig machen den Single Malt zu einem exklusiven Erlebnis, und fast meint man, den Geruch der Steine am Meer wahrzunehmen. Der leicht salzige Charakter der Seeluft und der rauchig-malzige Torf vermischen sich mit der sanften, fruchtigen Note zu einem ausgewogenen Whisky. Die aromatische Komposition zeigt eine schöne Harmonie und wirkt gleichzeitig kühl und angenehm rund. Der Geschmack des Whiskys hält lange an und hat einen sanften Nachklang.

Aroma: Komplex und leicht rauchig. Fruchtige Noten verbinden sich mit maritimen Eindrücken.

Geschmack: Samtig fruchtig. Im Hintergrund leichter Rauch.

Abgang: Trocken und rauchig.

Glenkinchie 12

Der Glenkinchie 12 Jahre ist ein wunderbares Beispiel für einen eher leichten und weichen, aber dennoch reichhaltigen und komplexen Single Malt Whisky. Glenkinchie zählt zu den Lowlands, die für ihre tendenziell recht milden Whiskys geschätzt werden. Die Whiskydestillerie liegt nur etwa 25 km von Edinburgh entfernt inmitten von grünem Weideland und unweit der Seebäder am Firth of Forth. Seit den 1830er Jahren ist Glenkinchie hier der Name für feinsten schottischen Whisky. Mittlerweile gehört die Brennerei zum Diageo-Konzern und der Glenkinchie 12 ist Teil der zugehörigen Classic Malts Selection.

Der 12 Jahre alte Glenkinchie löste im Jahr 2007 den bis dato erzeugten Glenkinchie 10 ab und besitzt durch seine um zwei Jahre längere Reifung in Eichenholzfässern etwas mehr Fülle und eine deutliche und sehr angenehme Cremigkeit. Im Bukett fallen zunächst blumige Noten auf, ein Duft nach Zitrusfrüchten, aber auch feine Röstaromen und etwas Vanille. Von leichterem Körper ist dieser Single Malt am Gaumen von geschmeidiger und weicher Textur. Der Glenkinchie 12 überzeugt außerdem durch reife Fruchtaromen, einen Hauch Heidekraut und eine feine Butterglasurnote. Im Finish wirkt dieser elegante und eher zarte Single Lowland Malt angenehm trocken und zeigt sich recht kräutrig. Der Glenkinchie 12 ist ein ausdrucksstarker Whisky, der zurecht weltweit viele Freunde hat.

Dalwhinnie 15 Jahre, Oban 14 Jahre, Glenkinchie 12 Jahre.


Fakten

  • Herkunftsland: Schottland
  • Typ: Single Malt Whisky
  • Brennerei/Marke: Classic Malts Selection
  • Abfüller: Eigentümer-Abfüllung
  • Serie: Classic Malts
  • Kühlfilterung: Kühlgefiltert
  • Farbstoff: Mit Farbstoff


Die Brennerei ⇑ nach oben

Clynelish (Highlands, nödliche Highlands)

Clynelish Distillery, Highlands Foto: via Clynelish Distillery

Die Brennerei mit Küstennähe hat durch Ihren besonders maritimen Charme in den letzten Jahren nahezu Kultstatus erreicht und auch wenn manche Skeptiker anzweifeln, dass eine Küstennähe gleichzeitig für salzige Malts sorgt, ist eine solche Note bei den Whiskys aus Clynelish (sprich: Kleinliesch) deutlich zu spüren. Viele Abfüllungen verbinden dieses besonderes Aroma mit einer starken Torfigkeit und erschaffen so einen unverwechselbaren Malt.

Sie wurde im Jahre 1819 vom Duke of Sutherland gegründet und gehört mittlerweile zu Diageo.

» Mehr zu Clynelish


Dalwhinnie (Highlands, Speyside)

Dalwhinnie Distillery, Highlands Foto: via Dalwhinnie Distillery

Mit 326 Metern über dem Meeresspiel ist Dalwhinnie eine der höchstgelegenen Brennerein Schottlands. Umschlossen wird sie von den Monadhlaith Bergen und den Wäldern von Atholl. Der Name bedeutet ursprünglich „Treffpunkt“ und auch das anliegende Dorf heißt so.

Auf Grund Ihrer Lage war die Brennerei früher ein guter Umschlagsplatz für auf dem Schwarzmarkt gebrannten Whisky.

Hausstil: leichte Torfnoten, Gras und Honig, klare Aromen. Als Aperitif.

» Mehr zu Dalwhinnie Whisky

Glenkinchie (Lowlands, östlich)

Glenkinchie Distillery, Lowlands Foto: via Glenkinchie Distillery

Glenkinchie ist auch bekannt als “The Edinburgh Malt”, da die Destillerie nur 25km von Schottlands Hauptstadt entfernt liegt. Ihre Anfänge gehen bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts zurück und liegen im Tal des Baches „Kinchie Burn“, welcher das mittelharte Wasser für den späteren Whisky bereitstellt.

Im Jahre 1988 wurde hier das erste Mal ein reiner Single Malt abgefüllt und seitdem gehört Glenkinchie zur Reihe der Classic Malts. Hatte sie vorher nur für Blended Malts produziert, schaffte sie es dadurch zu Bekanntheit.

Hausstil: komplexe Aromen, leicht blumig mit einem trockenen Nachklang. Ideal als Stärkung.

» Mehr zu Glenkinchie Whisky


Weitere Informationen

Bezeichnung des Lebensmittels: Single Malt Whisky Herkunftsland: Schottland Anschrift des Lebensmittelunternehmens: Diageo Germany GmbH Reeperbahn 1 20359 Hamburg/DE
Kühlgefiltert: Kühlgefiltert Farbstoff: Mit Farbstoff Mindesthaltbarkeitsdatum: -
Allergene: - Alkoholgehalt: 43,0% Füllmenge: 0.6 Liter
Sollten Sie zusätzliche Informationen benötigen, stehen wir Ihnen jederzeit unter service@whic.de zur Verfügung.

Zuletzt angesehen