Tobermory 1995/2015 20 Jahre Hogshead (whic)

Tobermory 1995/2015 20 Jahre Hogshead (whic)

Lange gereifter Tobermory. Komplex, Ölig und Fasslastig bekommen Sie hier einen intensiven Cask-Strength Whisky. Zugreifen solange er noch Verfügbar ist.

94,90 €
Grundpreis: 135.57 €/Liter 
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

135.57 €/Liter

Nicht mehr lieferbar, kein Nachschub

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 54,8% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:
Abmeldung jederzeit möglich!

Tasting Notes - Tobermory 1995/2015 20 Jahre Hogshead (whic)

Aroma: Alte Eiche, Rosinen, Reife Äpfel, Kirschen, Moos, Grüne Tomaten.

Geschmack: Vollmundig und schwer, leicht Ölig, Eiche, salzig-maritim, Vanille, leichte erfrischende Säure.

Abgang: Eiche, sehr trocken, Tanine, komplex und reif.


Das Wichtigste in Kürze:

  • 20 Jahre: Der Whisky reifte von 1995 bis 2015 in einem einzelnen Hogshead.
  • Cask Strength: Starke 54,8% brachte dieser Single Malt nach 20 Jahren im Fass noch auf die Waage. Sehr kraftvoll und intensiv.
  • Limitiert auf nur 132 Flaschen: Diese Abfüllung ist streng limitiert, es wird keinen Nachschub geben.

Tobermory 1995/2015 20 Jahre Hogshead (whic) Produktbeschreibung

Dieser Cask Strength Single Malt Whisky aus der Tobermory Distillery stammt aus dem Jahr 1995. Er wurde nach 20 jähriger Reife im Hogshead mit der Nummer 1241, im Jahr 2015 unter unserem eigenen Label abgefüllt. Der Whisky ist ein schöner Vertreter aus der Brennerei Tobermory und überzeugt mit seiner feinen Reife und schweren Aromen. Es existieren nur 132 Flaschen dieser Abfüllung.

Die Tobermory Brennerei liegt auf der Insel Mull, welche zwischen Skye und Islay/Jura vor der schottischen Westküste liegt. Die Inselbrennerei unterscheidet sich von den anderen Inselbrennereien durch Ihren ganz eigenen Stil, welcher im Falle des Tobermory beinahe torffrei ist. Der Malt schmeckt gemeinhin kräftig, malzig und trocken. Attribute welche auch diese 20 jährige Abfüllung schön hervorbringt.

Tobermory hat in seiner Vergangenheit eine ganze Reihe von längeren Schließungsperioden hinter sich bringen müssen. Die Letzte endete erst im Jahr 1993 nachdem Burn Stewart die Brennerei übernahm. Dieser im Jahr 1995 destillierte Whisky gehört damit zu den ältesten momentan verfügbaren Whiskys, welche unter der Ägide von Burn Stewart destilliert wurden.

Überhaupt merkt man dem Whisky sein hohes Alter deutlich an. Es dominieren feine Eichennoten, gepaart mit reifen Herbstfrüchten und einem schweren, vollmundigen Mundgefühl. Der hohe Alkoholgehalt dieser Fassstärke macht den Tobermory Single Malt wunderbar intensiv. 

Lange gereifter Tobermory. Komplex, Ölig und Fasslastig bekommen Sie hier einen intensiven Cask-Strength Whisky. Zugreifen solange er noch Verfügbar ist.


Fakten

  • Herkunftsland: Schottland
  • Typ: Single Malt Whisky
  • Whiskyregion: Inseln
  • Brennerei/Marke: Tobermory
  • Abfüller: whic
  • Alter: 20 Jahre
  • Fasstyp: Ex-Bourbon
  • Fassgröße: Hogshead (rund 250 Liter)
  • Rauchigkeit: Wenig rauchig
  • Kühlfilterung: Nicht kühlgefiltert
  • Farbstoff: Ohne Farbstoff
  • Fassnummer: 1241
  • Destillationsdatum: 18.07.1995
  • Abfülldatum: 17.08.2015
  • Anzahl Flaschen: 132

Externe Tasting Notes und Reviews zum Tobermory 1995/2015 20 Jahre Hogshead (whic)

Reinhard Pohorec - whiskyexperts.net

"[...] so geht understatement, hier muss nicht vor PPM Zahlen gebrüllt werden, hier ist kein über-fancy-chichi und bedeutungsschwangeres Schönschreiben eines Malts zu sehen, der seinen großen Destillerie Namen als qualitatives Hauptargument zu Felde führt. So simpel, so einfach (wenngleich ungemein komplex) so gut. Zwanzig Jahre, Fassstärke, nicht kühlfiltriert. Willkommen! Hier und Jetzt! In meinem Glas.

Was zählt sind Komplexität, Eleganz, Länge, Tiefe – wie ein gutes Buch, das man immer und immer wieder lesen muss, ein alter Freund, mit dem man jahrelang plaudern könnte, ein Vertrauter Gefährte am Weg des Glücks. Ein Sehr Gut, und was für eines!"

Sehr gut (4.4/5)


Petra Milde - meinwhisky.com

"Nase: sofort sind sehr intensive Noten da, das Aroma entfaltet sich sehr schnell. Duftende Apfelschale, Reifer Pfirsich. Eiche, nur wenig Vanille.

Gaumen: Volle, aromatische Fruchtfülle. Saftiger Apfel, aber frischer Apfel, kein Kompott. Ein Hauch Vanille, dann zeigen sich auch salzige Noten. Das Ganze ergibt ein volles, öliges Mundgefühl, der Geschmack verteilt sich im gesamten Mundraum.

Nachklang: lang, warm, würzig, trocken. Mandelaroma. Und dann: Ist das eine leichte Rauchigkeit, die da nachhallt?

Ein aromatischer und vollmundiger Whisky; ohne störende Schnörkel, richtig schön solide gemacht und gereift."


Benjamin Roscher - notesofmalt.de

"Nase

Wunderbare Aromen von Apfelmost, Karamell und reifen Birnen, dazu leicht erdige und grasige Aromen, Waldboden, feuchte Erde und Kastanien. Dahinter kommen Sandelholz und Eiche. 

Gaumen

Kräftig und stark im ersten Eindruck, verteilt sich schnell im gesamten Mundraum, prickelt etwas auf der Zunge. Eine schwere Fracht von Eichenholz, Johannisbeeren und etwas Sojasauce macht sich breit. 

Abgang

Sehr lang, trocken und bitter. Die Eiche dominiert hier deutlich. 

Fazit

Richtig guter Preis, Eiche rustikal für Liebhaber. "

86/100 Punkte 

margaretemarie - whiskyundfrauen.blogspot.de

"Zu Beginn ist dieser alte Tobermory etwas grummelig und verschlossen, aber wenn er erst mal auftaut, wird er recht zugänglich. Eigentlich mag ich Whisky in Fassstärke, aber dieser knorrige Kerl ist mir dann doch zu scharf, mir schmeckt er mit etwas Wasserzugabe besser. Besonders beeindruckt hat mich seine unglaubliche Öligkeit.

Das ist noch ein Whisky vom alten Schlag, dem die vordergründigen, vollfruchtigen Aromen der modernen Whiskys fehlen. Er ist schwer, aber drahtig, sehr ölig und floral, mit einem Kick Ozon-Frische. Absolute Old School. Für die gesellige Runde ist dieser alte Herr nicht zu empfehlen. Aber er ist ideal für ein wärmendes Zwiegespräch an langen Winterabenden.

Alte Tobermory gibt es noch nicht allzu viele. Es war mir deshalb ein großes Vergnügen, dieses Sample zu probieren."

 



Die Brennerei ⇑ nach oben

Tobermory (Isle of Mull)

Tobermory Distillery, Isle of Mull Foto: via Tobermory Distillery

Die Tobermory Distillery produziert zwei verschiedene Whiskys, den ungetorften Tobermory, einen Whisky der sein Torfaroma ausschließlich aus dem Wasser erhält und den getorften Ledaig. Die Brennerei blickt auf eine wechselhafte Geschichte zurück. Gegründet 1795 wurde die Brennerei viele male geschlossen und der Eigentümer wechselte. Seit rund 20 Jahren wird in Tobermory wieder regelmäßig großartiger Single Malt produziert.

» Mehr zu Tobermory und Ledaig Whisky


Die Region ⇑ nach oben

Die Inseln

Der Begriff „Islands“, also „Inseln“, bezeichnet die Inseln im Westen und Norden von Schottland. Mit ihren acht Destillerien ist Islay die wichtigste ihrer Art und mit Ausnahme Orkneys, besitzen die übrigen Inseln jeweils nur eine einzige Destille.

Mull:

Isle of Mull Foto: Lighttraveler / Shutterstock.com

Auf Mull befindet sich die Torbermory Brennerei, welche für zurückhaltende Malts bekannt ist. Aber auch der torfige und rauchige Ledaig wird hier hergestellt.

» Mehr zur Isle of Mull

Weitere Informationen

Bezeichnung des Lebensmittels: Single Malt Whisky Herkunftsland: Schottland Anschrift des Lebensmittelunternehmens: Whic UG (haftungsbeschränkt), Grafinger Straße 6, 81671 München, Deutschland
Kühlgefiltert: Nicht kühlgefiltert Farbstoff: Ohne Farbstoff Mindesthaltbarkeitsdatum: -
Allergene: - Alkoholgehalt: 54,8% Füllmenge: 0.7 Liter
Sollten Sie zusätzliche Informationen benötigen, stehen wir Ihnen jederzeit unter service@whic.de zur Verfügung.

Zuletzt angesehen