Kavalan

  • Fasstyp
  • Fassstärke
  • Kühlfiltrierung
  • Größe
  • Rauch
  • Preis
33 Artikel
  • Pro Seite:
  • 60
  • 120
  • 240
  • 360
  • 480
  • Alle
  • Sortieren:
  • Bezeichnung
  • Preis
  • Neu
  • Best Sellers
  • Beliebtheit

Über Kavalan

Tullamore Distillery, Irland Foto: via Kavalan Distillery

Die Kavalan Distillery befindet sich unter dem Dach der taiwanesischen King Car Group, welche neben dem Lebensmittel- und Getränkebereich auch noch Produkte der Biotechnologie und Chemie vertreibt. Die Brennerei liegt südlich der Hauptstadt Taipeh im Yilan County. Die Ureinwohner der Region Yilan hießen Kavalan. T.T. Lee, Präsident der King Car Group, wählte diesen traditionellen Namen seiner Heimat für seine Brennerei aus, um die Landschaft und Kultur der Region zu Ehren. Heute ist es die Heimat einer aufstrebenden Whiskymarke, die bei Kritikern und Kennern gleichermaßen beliebt ist.

Wie schmeckt Whisky der Brennerei Kavalan?

Kavalan Whiskys haben ein sehr klares und fruchtiges Geschmacksprofil. Durch die vielen Experimente mit unterschiedlichen Fasstypen ist es allerdings schwierig von einem typischen Hausstil zu sprechen. In der Regel sind die Single Malt Whiskys der Brennerei nicht rauchig und sehr weich. Trotz des jungen Alters zeichnen sich die Whiskys durch komplexe Aromen aus.

Hausstil: Tropische und dunkle Früchte, Bananen und warme Vanillenoten mit leichtem Tannincharakter.

Wie wird Kavalan Whisky produziert?

Es dürfte keine Überraschung sein, dass die lokalen Wetterbedingungen für einen komplett veränderten Reifeprozess beim Whisky sorgen. Während im gemäßigten Klima Schottlands und Irlands der verdunstete Alkohol, besser bekannt als Angel’s Share, bei 2-3% liegt, sind es in den hohen Lagerhäusern der taiwanesischen Brennerei Kavalan 15-18%! So ist das Klima neben dem Wasser der einzige wirkliche Unterschied beim Herstellungsprozess im Vergleich zu schottischen Vertretern. Der Whisky reift schneller und dementsprechend dürften viele überrascht sein von der wunderbaren Komplexität der Kavalan Whiskys!

Das tropische Klima Taiwans lässt den Anbau von Gerste nicht zu, weshalb die Gerste (Sorte Optic) bzw. das Gerstenmalz aus Schottland und Finnland importiert wird. Kavalan verwendet hauptsächlich ungetorftes Malz. Das verwendete Wasser entspringt hingegen lokalen Quellen im nahegelegenen Xue Shan Gebirge. Es ist bekannt für seinen weichen Charakter und süßlichen Geschmack. Die 5 Brennblasen kommen von der schottischen Firma Forsythe und mindestens zwei davon standen einst in den Hallen der schottischen Brennerei Glenlivet. Bis Ende 2016 soll die Zahl auf 10 Brennblasen erhöht werden, sodass man die Jahreskapazität von derzeit 4,5 auf 9 Millionen Liter erhöhen möchte.

Die Lagerung erfolgt in einem 5-stöckigen Lagerhaus und zwar werden die Fässer senkrecht stehend und zusammengeschnürt gelagert. In Schottland werden die Fässer zwar waagrecht gelagert, aber Untersuchungen haben gezeigt, dass der Geschmack des Whiskys davon nicht beeinflusst wird. Aber da die Brennerei sich in einer Erdbebenregion befindet, bietet diese Art der Lagerung ein höheres Maß an Sicherheit. Während in den unteren Lagen eine Temperatur von durchschnittlich 24°C herrscht können in den oberen Lagen die Temperaturen auf bis zu 42°C hochklettern.

Geschichte der Brennerei Kavalan

Der Grundstein für die Brennerei wurde im April 2005 gelegt und nicht einmal ein Jahr später am 11.März 2006 wurde der erste Tropfen destilliert! Doch davor musste politisch einiges in Taiwan geschehen. So trat 2002 Taiwan der Welthandelsorganisation bei und hob das Staatsmonopol für Branntwein auf. T.T. Lee, Gründer der King Car Group, witterte seine Chance und erweiterte sein Getränkesortiment um sein Lieblingsgetränk. Aufgrund seiner hervorragenden Wasserqualität wurde die Region Yilan als Standort für die Brennerei ausgewählt. Vor allem die Bemühungen des Master Blenders Ian Chang und die Unterstützung des britischen Chemikers Dr. Jim Swan ist es zu verdanken, dass Kavalan sich in kürzester Zeit zu einer renommierten Marke entwickeln konnte. Die besonderen klimatischen Bedingungen erforderten eine entsprechende Anpassung der Produktionsabläufe und der Whiskykenner Dr. Swan konnte mit Rat und Tat der jungen Brennerei zu Seite stehen. Vor Ort kann man das imposante Besucherzentrum aufsuchen und mehr über Geschichte und Produktion erfahren. Im Jahr pilgern mehr als eine Million Whisky Fans zu Kavalan.