• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Aberlour White Oak 2007/2017

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Aberlour White Oak 2007/2017
Dieser Aberlour reifte für etwa 10 Jahre in Weißeichenfässern, welche ihm wunderbar fruchtig-süße Aromen verleihen. Jetzt bestellen!
40,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

58.43 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 40,0% | Kühlgefiltert | Mit Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Aberlour White Oak 2007/2017

Aroma: Sehr fruchtig mit süßen Orangenaromen, Kokosnuss, Vanille und einer Spur von Butterbonbons.

Geschmack: Unglaublich süß, sahnig und mild mit sirupartigen Fruchtnoten.

Nachklang: Lang und süß mit ein wenig würzigem Süßholz im Abgang.

Aberlour White Oak 2007/2017 Beschreibung

Die weiße Eiche gab dem Aberlour White Oak seinen Namen, genauer gesagt die amerikanische Weißeiche. Dieses besondere Holz ist der Grund, warum der Aberlour White Oak ein cremig weiches und an Kokosnuss erinnerndes Aroma hat. In der Nase lassen sich Früchte und süße Orangen feststellen, begleitet von einer leichten Vanillenote. Süß bleibt auch der geschmackliche Eindruck, ebenso wie angenehme Fruchtaromen und besagter Kokosnusshauch. Bis zum Finale sind diese Eindrücke präsent und werden zum Schluss von etwas würziger Lakritze untermalt.

ABERLOUR WHITE OAK 2007 - Ein feiner Genuss

Ein Glas Aberlour White Oak ist ein feiner Genuss, der Sie vor allem dann ansprechen wird, wenn Sie einen süßen Whisky mit an Sirup erinnernden Fruchtaromen bevorzugen. Er wurde nach seiner genussvollen Reife in den Weißeichenfässern im Jahre 2017 abgefüllt, also genau 10 Jahre nach seiner Herstellung. Er lässt sich gerne pur trinken, ihm fehlt jegliche Schärfe einer hohen Alkoholstärke. Dank seiner Süße ist er der ideale Digestif und kann wunderbar zu einem cremigen Dessert gereicht werden. Als Abschluss eines Menüs ist er ebenso hervorragend, wie für den Genuss in einer abendlichen Mußestunde.

Die Heimat des ABERLOUR WHITE OAK 2007

Natürlich ist es der Ort Aberlour und die gleichnamige Distillery in der Speyside im Norden Schottlands. Durch großes Know-how und viel Geduld wurde der goldgelbe Whisky zur Einzelfassabfüllung und damit zum Vorzeigewhisky der Marke Aberlour. Die ist schon seit 1897 in Betrieb und mit der Zeit gegangen. Bis heute wird dort in den alten Gemäuern erfolgreich Whisky gebrannt, wenn auch jetzt unter einem modernen Konzern und nicht mehr unter den kritischen Augen des James Gordon.

Dieser Aberlour reifte für etwa 10 Jahre in Weißeichenfässern, welche ihm wunderbar fruchtig-süße Aromen verleihen. Jetzt bestellen!

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Region Speyside
Brennerei/Marke Aberlour
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Inverkehrbringer Aberlour Distillery Co. Ltd. Aberlour Banffshire AB 38 9PJ/GB
Produkt Kategorie Whisky
Typ Single Malt
Rauch Nicht rauchig
Farbstoff Mit Farbstoff
Kühlfiltrierung Kühlgefiltert
Alkoholgehalt 40,0%
Alter 10 Jahre
Jahrgang 2007
Destillationsdatum 2007
Abfülldatum 2017

Die Brennerei ⇑ nach oben

Aberlour (Schottland, Speyside)

Aberlour Distillery, Speyside Foto: via Aberlour Distillery

Seit den 1890er Jahren versteckt sich im Tal des kleinen Flusses Lour, welche in den Spey mündet, die Destillerie Aberlour. Das zum Brennen verwendete Wasser der Lour ist sehr weich und steigt aus dem Granitfels des Ben Rinnes empor, bevor es über eine Wasserleitung zur alten Brennerei geleitet wird.

Der Spirituosenkonzern Pernod Ricard zählt diesen zu einen seiner Lieblings-Malts. Das der Name Aberlour sich mit französischem Akzent auf „amour“ reimt, dürfte dabei gewiss eine Rolle spielen.

Hausstil: weich aber würzig, nussig. Mit Sherrynoten verfeinert. Besonders fein als Digestif.

» Mehr zu Aberlour 

Die Region ⇑ nach oben

Die Highlands

Da die Region der Highlands sehr groß ist wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

Speyside:

Speyside Foto: via Glenrothes Distillery

In dieser Region der schottischen Highlands befinden sich ca. 50 der 100 produzierenden Destillerien, hier wird ein großteil des schottischen Single Malt Whiskys produziert (» Herstellung von Single Malt Whisky). Die Speyside wird auch „das goldene Dreieck“ der Whiskyindustrie genannt, da sich das Gebiet von Forres entlang der Küste nach Banff und hinunter nach Tomintoul erstreckt. Die unterschiedlichen Whiskys der Speyside unterscheiden sich zum Teil sehr stark, jedoch weisen alle eine gewisse Torf Note (» Torf in der Whiskyproduktion) auf, welcher im Wesentlichen aus dem Wasser der Hochmoore (» Mehr zur Whisky und Wasser) stammt.

» Mehr zu Speyside Whisky