• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Ben Nevis 1995/2018 22 Jahre Sherry Butt Originally bottled by whic - Sample (Tasting Circle)

Sherry-Bombe

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Ben Nevis 1995/2018 22 Jahre Sherry Butt Originally bottled by whic - Sample (Tasting Circle)
Must-Have für Sherry-Fans: Rote Fruchtnoten, altes Leder und spannende Eichenwürze zeichnen diesen ehrlichen Single Malt aus.
8,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

296.67 €/Liter

Derzeit nicht lieferbar.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.03 Liter | Alkoholgehalt: 52,9% | Kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Ben Nevis 1995/2018 22 Jahre Sherry Butt Originally bottled by whic - Sample (Tasting Circle)

Aroma: Intensive sherrysüße Fruchtnoten, abwechslungsreiche Getreide- und Malznoten mit deftigem Roggeneinschlag werden von frisch geschnittener Apfelschale abgelöst. Komplexe Ledernoten und aromatischer Tabak zeigen das hohe Alter dieses Whiskys auf beeindruckende Weise. Etwas Pfeffer und die Asche eines Holzkohlegrills sorgen für Kontrast.

Geschmack: Sehr süße Himbeermarmelade vielleicht auch ein paar eingekochte Pfirsiche, aber vor allem findet sich das kräftige Aroma von Rosinen mit Dattelsirup und Johannisbeergelee. Zartbitterschokolade, eine Prise weißen Pfeffers und feines Eichenholz. Insgesamt nach hinten heraus eher trocken.

Nachklang: Mittellanger bis langer Abgang. Süße Marmeladennoten mischen sich mit cremiger Schokolade und herben Kaffeenoten.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Absolute Sherry-Bombe: Dass es sich um ein besonders aktives Sherry Fass handelte erkennt man nicht nur an der tollen Farbe, sondern auch an den überbordenden Fruchtnoten und der komplexen Eichenwürze.
  • 22 Jahre alt: Dieser Single Malt hat die Volljährigkeit bereits überschritten und überzeugt mit voller Reife!
  • Natural Colour und un-chillfiltered: Der Whisky kann sein ganzes Aroma entfalten, da auf Kältefiltration verzichtet wurde. Auch Farbstoff war hier nicht nötig. Der Mahagonifarbton ist ein Genuss für das Auge!
  • Fassstärke: der Whisky wurde mit starken 52,9% Vol. Alkohol abgefüllt. Eine intensive Alkoholstärke, welche das volle Aroma ins Nosingglas bringt.
  • Limitiert: Wie alle unsere Abfüllungen, ist auch dieser Whisky nur in Kleinauflage verfügbar. Es existieren nur 472 Flaschen. Es gibt keinen Nachschub.
  • Ben Nevis 1995/2018 22 Jahre Sherry Butt Originally bottled by whic - Sample (Tasting Circle) Verkostungsvideo

    Ben Nevis 1995/2018 22 Jahre Sherry Butt Originally bottled by whic - Sample (Tasting Circle) Beschreibung

    „Es ist ein verregneter Sommerabend. Durch das offene Fenster weht der Duft der nassen Wälder herein. Auf dem Herd köcheln allerlei Marmeladen (Himbeere, Johannisbeere und Pflaume) vor sich hin. Frisch geschnittenes Bauernbrot, dick beschmiert mit Himbeermarmelade, steht auf dem großen Eichenholztisch in der Küche und duftet nach Roggen und Sauerteig. Daneben steht eine dampfende Tasse Espresso mit einem Stückchen Schokolade angerichtet. Aus dem Nachbarzimmer zieht der Geruch von altem Leder und Pfeifentabak auf.“

    Der vorliegende Single Malt Whisky stammt aus der Ben Nevis Brennerei aus dem westlichen Teil der schottischen Highlands. Der Whisky reifte für mehr als 22 Jahre in einem einzelnen Sherry Butt heran. Wir haben diesen Whisky wegen seiner süßen Frucht- und milden Gewürznoten für die Abfüllung unter unserem eigenen Label ausgewählt. Eine äußerst komplexe Single Cask Abfüllung, welche auch dem Brennereicharakter von Ben Nevis noch genügend Raum lässt. Es existieren nur 472 Flaschen dieser Abfüllung und es wird keinen Nachschub geben. Auch hier bleibt sich whic seinem Motto treu: nur naturbelassenen Whisky abzufüllen. So wurde auch hier auf zusätzlichen Fabrstoff und Kältefiltration verzichtet. Der Scotch wurde in stattlicher Fassstärke abgefüllt: 52,9% Vol. stecken auch nach so langer Reifezeit noch in diesem vollmundigen Ben Nevis. Dieser Whisky ist neben dem Cambus 1991/2017 und dem Glenturret 1994/2017 Teil der Nymphs of Whisky Collection.

    Die Herstellung

    Ben Nevis produziert einen sehr ausgewogen und fruchtigen Stil. Gleichzeitig haben die Malts eine Tendenz dazu sehr trocken und eher ölig zu sein. Beide Eigenschaften sind auch bei diesem 1995er Vintage anzutreffen. Das kann auch an den unterschiedlich langen Fermentationszeiten liegen, die die Brennerei noch bis 2014 nutzte. In den stählernen Gärtanks nutzte man eine kurze Fermentationszeit von 48 Stunden. Das lässt mehr Malzcharakter übrig. Während die Würze bis zu 96 Stunden in den beiden hölzernen Wahsbacks verweilte, was mehr Ester produziert und so für leichtere, komplexere und vor allem fruchtigere Aromen sorgt.

    Die Brennerei

    Trotz langer Geschichte hat es Ben Nevis nie zum Ruhm anderer schottischer Brennereien geschafft. Bereits 1825 wurde die Brennerei am Fuße des Berges Ben Nevis gegründet. Seit 1989 gehört sie dem japanischen Whiskyhersteller Nikka. Seitdem wird der Großteil der Produktion zum Blenden nach Japan geschifft. Die Core Range der Brennerei spiegelt das wider: Neben dem Ben Nevis 10 Jahre gibt es noch den rauchigen Ben Nevis MacDonald’s Traditional. Dabei zeigen diese Abfüllungen bereits das Potenzial der Brennerei. Dennoch kann die Brennerei bis heute ihr Image als Underdog nicht so richtig abschütteln. Wir möchten mit dieser Abfüllung zeigen, dass Ben Nevis anderen großen Brennereien mit Sherryfassfokus in nichts nachsteht. Außer dass das Preis-Leistungs-Verhältnis deutlich besser ist.

    Die Serie

    Über die Nymphs of Whisky Collection: Schöner Whisky verdient schönes Design und Schönheit findet sich nicht zuletzt in der Natur. Schließlich ist Whisky ein Naturprodukt und wer könnte für das Uisge Beatha also das "Wasser des Lebens" nicht besser als Inspiration dienen als Nymphen, die hilfreichen Naturgeister, die in Bergen, Wäldern und im Wasser leben?!

    Must-Have für Sherry-Fans: Rote Fruchtnoten, altes Leder und spannende Eichenwürze zeichnen diesen ehrlichen Single Malt aus.

    Fakten

    Zusatzinformation

    Herkunftsland Schottland
    Region Highlands
    Brennerei/Marke Ben Nevis
    Abfüller Tasting Circle
    Inverkehrbringer Whic UG (haftungsbeschränkt), Bodenseestraße 217, 81243 München, Deutschland
    Produkt Kategorie Whisky
    Typ Single Malt
    Rauch Nicht rauchig
    Farbstoff Ohne Farbstoff
    Kühlfiltrierung Kühlgefiltert
    Alkoholgehalt 52,9%
    Fasstyp Sherry
    Alter 22 Jahre
    Jahrgang 1995
    Fassnummer 1510
    Destillationsdatum Oktober 1995
    Abfülldatum März 2018
    Anzahl Flaschen 472

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    Ben Nevis (Highlands, westlich)

    Ben Nevis Distillery, Highlands Foto: von Jousset (Eigenes Werk) [GFDL oder CC BY-SA 4.0-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

    Unter dem Namen Ben Nevis gibt es sowohl einen klassischen Malt, aber auch einen Blend.

    Die Destillerie wurde 1825 erbaut und gehört mittlerweile zum japanischen Konzern Nikka. Ihren Name erhält die Brennerei vom gleichnamigen höchsten Berg Schottlands, den Ben Nevis mit 1344m Höhe.

    Hausstill: Duftend, sehr fruchtig und robust, ölig mit einem Hauch von Rauch. Ideal zu einem guten Buch.

    » Mehr zu Ben Nevis Whisky

    Die Region ⇑ nach oben

    Die Highlands

    Da die Region der Highlands sehr groß ist wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

    Die westlichen Highlands:

    Die westlichen Highlands Foto: Merlindo / Shutterstock.com

    Obwohl in diesem Gebiet früher auf fast jedem Bauernhof schwarz gebrannt wurde, finden sich heute nur noch wenige Destillerien in den westlichen Highlands. Die Übrigen gelten als die leichteren unter den Highland Whiskys und weisen oftmals eine leicht süßliche Note auf.

    » Mehr zu Highland Whisky