• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Benromach Peat Smoke 2007/2016

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Benromach Peat Smoke 2007/2016
Benromach aus stark getorftem Malz (67 ppm Phenolgehalt)! Legen Sie sich diesen vollmundigen Whisky zu, wenn Sie es rauchig mögen.
39,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

57 €/Liter

Nur noch wenige Flaschen auf Lager!
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 46,0% | Kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Benromach Peat Smoke 2007/2016

Aroma: Süßes Karamell in Kombination mit kräftigem Torfrauch und medizinischen Noten.

Geschmack: Torfrauch und Asche gefolgt von süßem, geröstetem Malz. Gewürze und Eichenholz.

Nachklang: Lang und anhaltend.

Benromach Peat Smoke 2007/2016 Produktbeschreibung

Details

Der Benromach Peat Smoke ist einer der wenigen Peated Whiskys, die aus der Speyside und in diesem Fall aus der Brennerei Benromach kommen. Er besitzt 67 ppm Phenolgehalt und zeigt neben dem rauchigen Charakter auch die typische fruchtige Note, wie sie bei den Benromach Whiskys gerne vorkommt, denn sie entspricht dem Hausstil dieser Brennerei. Die beiden dort arbeitenden Brennmeister haben für diesen Scotch eine kräftig getorfte Gerste verwendet. Der fertige Whisky zeichnet sich durch eine hohe Qualität aus und verkörpert gleichzeitig die lange Tradition der Destillierkunst der Brennerei.

In der Nase ist der kräftige Torfrauch präsent. Er wird von Karamell, Vanille, Honig und einem leichten Hauch von reifen Aprikosen und Limonen begleitet, es kann auch eine Spur Tabak zu finden sein. Hellgold im Glas verführt er mit diesen Aromen zum ersten Genuss und der Gaumen findet überraschend weitere Aromen. Leichter Pfeffer, süße Erdbeeren und wieder ein leichter Rauch. Das lang anhaltende Finish sorgt dafür, dass der vollmundige Geschmack des Benromach Peat Smoke in angenehmer Erinnerung bleibt.

Benromach aus stark getorftem Malz (67 ppm Phenolgehalt)! Legen Sie sich diesen vollmundigen Whisky zu, wenn Sie es rauchig mögen.

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Region Speyside
Brennerei/Marke Benromach
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Inverkehrbringer Benromach Distillery Co. Ltd. Invererne Road Forres Moray IV36 3EB/GB
Produkt Kategorie Whisky
Typ Single Malt
Rauch Stark rauchig
Farbstoff Ohne Farbstoff
Kühlfiltrierung Kühlgefiltert
Alkoholgehalt 46,0%
Fasstyp Ex-Bourbon
Jahrgang 2007
Destillationsdatum 2007
Abfülldatum 2016

Die Brennerei ⇑ nach oben

Benromach (Highlands, Speyside)

Benromach Distillery, Speyside Foto: John Paul [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

In den 1980er Jahren schien diese Brennerei am Ende zu sein, doch es gab einen unabhängigen Abfüller, der sich Benromach annahm und ihr zu alten Stärke verhelfen wollte. So ging die Destillerie in den Besitz von Gordon & MacPhail über und wurde 1998 von keinem Geringeren als Prince Charles eröffnet, welcher übrigens ein außerordentlicher Fan der Whiskys aus Benromach ist.

Hausstil: blumig forsch, cremig. Zum Dessert oder als Digestif.

» Mehr zu Benromach Whisky

Die Region ⇑ nach oben

Die Highlands

Da die Region der Highlands sehr groß ist wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

Speyside:

Speyside Foto: via Glenrothes Distillery

In dieser Region der schottischen Highlands befinden sich ca. 50 der 100 produzierenden Destillerien, hier wird ein großteil des schottischen Single Malt Whiskys produziert (» Herstellung von Single Malt Whisky). Die Speyside wird auch „das goldene Dreieck“ der Whiskyindustrie genannt, da sich das Gebiet von Forres entlang der Küste nach Banff und hinunter nach Tomintoul erstreckt. Die unterschiedlichen Whiskys der Speyside unterscheiden sich zum Teil sehr stark, jedoch weisen alle eine gewisse Torf Note (» Torf in der Whiskyproduktion) auf, welcher im Wesentlichen aus dem Wasser der Hochmoore (» Mehr zur Whisky und Wasser) stammt.

» Mehr zur Whiskyregion Speyside