• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Bunnahabhain 1987/2017 Viceroys Elixir (Wemyss)

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Bunnahabhain 1987/2017 Viceroys Elixir (Wemyss)
Erforschen Sie die Komplexität dieses ausgereiften Islay-Malts, Sie werden nicht enttäuscht sein!
297,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

425.57 €/Liter

Derzeit nicht lieferbar.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 46,0% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Bunnahabhain 1987/2017 Viceroys Elixir (Wemyss)

Aroma: Erdig mit geräuchertem Fleisch, Cranberrys und Nelkenwürze.

Geschmack: Intensive, reife Beeren, getrocknete Datteln und Aprikosen, die sich mit dunkler Schokolade und geschmeidigem Honig vereinen. Die Süße wird von sanftemTorfrauch und geschmeidigen Mahagoninoten umspielt.

Nachklang: Intensives Malz, vermengt mit einer leichten Zigarrennote und braunem Zucker.

 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Mindestens 29 Jahre alt: Die ausgedehnte Reifezeit dieses Whiskys sorgt für außergewöhnliche Komplexität!
  • Dunkle Farbe: Das intensive Bernsteinrot gibt eindrucksvoll Auskunft über das großartige Sherry Butt aus dem die Abfüllung stammt.
  • Nur 579 Flaschen: Diese Abfüllung der Islay-Brennerei ist streng limitiert.
  • Bunnahabhain 1987/2017 Viceroys Elixir (Wemyss) Beschreibung

    Der Bunnahabhain 1987/2017 Viceroys Elixir gehört zu den limitierten Whiskys des unabhängigen Abfüllers Wemyss. Besonders viel Wert gelegt wird darauf, dass nicht die Herkunft, sondern der Geschmack über den Single Malt entscheiden soll. Damit hat dieser reife Whisky sicher keine Probleme, denn er vermag es die süßesten Fruchtnoten mit torfigen Rauchnoten so zu vereinen, dass ein ausbalancierter, komplexer Genuss dabei herauskommt. Neben der intensiven Frucht verdankt der Viceroys Elixir auch seine wunderbar dunkle Farbe dem Sherry Butt, in dem er gereift ist. Der Name unterstreicht die königliche Klasse und Raffinesse dieses Single Malt Scotch Whiskys.

    Erforschen Sie die Komplexität dieses ausgereiften Islay-Malts, Sie werden nicht enttäuscht sein!

    Fakten

    Zusatzinformation

    Herkunftsland Schottland
    Region Islay
    Brennerei/Marke Bunnahabhain
    Abfüller Wemyss
    Inverkehrbringer Wemyss Malts, 4 Melville Crescent, Edinburgh EH3 7JA
    Produkt Kategorie Whisky
    Typ Single Malt
    Farbstoff Ohne Farbstoff
    Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
    Alkoholgehalt 46,0%

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    Bunnahabhain (Islay, Nordküste)

    Bunnahabhain Distillery, Isle of Islay Foto: Jaime Pharr / Shutterstock.com

    Die Brennerei liegt ganz im Norden der Insel und wurde im Jahre 2003 wiederbelebt. Bunnahabhain (sprich: „Bunahäivn“) gehört zu der kleinsten Unternehmensgruppe der Branche, der Burn Stewart Distillers Ltd..

    Der delikate Whisky ist mit einem für Islay-Whiskys typischen maritimen Charakter und einer delikaten Finesse ein ganz besonderer Tropfen. Das Wasser der Brennerei wird von Kalkstein gefiltert und nimmt keinen Torf auf.

    Hausstil: frisch und süßlich, nussig und kräuterartig. Als Aperitif.

    » Mehr zu Bunnahabhain Whisky

    Unabhängiger Abfüller: Wemyss

    Wemyss

    Wemyss ist seit 2005 ein unabhängiger Abfüller für schottischen Whisky. Das vielfältige Portfolio reicht von Single Cask Abfüllungen bis hin zu Blended Malts. Allen Abfüllungen gemein sind die klingenden Namen, die den Geschmack des Whiskys erahnen lassen sollen. Der Name Wemyss (ausgesprochen “Wiems”) ist der schottisch-gälische Begriff für Höhle. Denn der mehr als 600 Jahre alte Familiensitz Wemyss Castle liegt auf einem zerklüfteten Außenpunkt des Firth of Forth. Das Familienunternehmen Wemyss findet sich allerdings in Edinburgh. Seit 2017 erscheint die Reihe Family Collection mit jährlich neuen Abfüllungen, die je einen Punkt des Herstellungsprozesses in den Vordergrund rücken. Scotch Whisky Connaisseure kommen bei dieser Vielfalt voll auf ihre Kosten.

    » Mehr zu Wemyss Whisky

    Die Region ⇑ nach oben

    Die Inseln

    Der Begriff „Islands“, also „Inseln“, bezeichnet die Inseln im Westen und Norden von Schottland. Mit ihren acht Destillerien ist Islay die wichtigste ihrer Art und mit Ausnahme Orkneys, besitzen die übrigen Inseln jeweils nur eine einzige Destille.

    Destillerien auf der Insel Islay

    Islay:

    Islay ist mit einer Fläche von knapp 620 km² die zweitgrößte Insel der Inneren Hebriden, auf ihr leben etwa 3.400 Menschen, die zum größten Teil „an der Flasche hängen“! Damit ist nicht gemeint, dass sie allesamt über einen großen Durst verfügen (was freilich keine Seltenheit ist), sondern dass die meisten Bewohner von Islay für ihren Broterwerb auf die Whisky-Industrie von Islay angewiesen sind  - außerdem ist die Insel soetwas wie der Heilige Ort der Fans  von rauchigem Whisky. Die Bewohner Islays, arbeiten entweder in einer der acht aktiven Brennereien oder liefern als Landwirte Gerste zu, stechen Torf (» Torf in der Whiskyproduktion)oder sind in der Gastronomie und Tourismusbranche tätig, die ihre Existenz wiederum dem berühmten Whisky von Islay verdanken.

    Hier entsteht Whisky mit einem ganz eigenen Charakter, geprägt von Torf, Rauch und Seeluft und veredelt von süßen und blumigen Elementen von Heidekraut, die allesamt eine einzigartige Kombination eingehen, die man in dieser Intensität nirgendwo sonst findet.

    Insel Islay Foto: M Rutherford / Shutterstock.com

    Um Anfänger in Sachen Islay-Whisky nicht zu verschrecken, sollten sie sich erst an diese extremen Whiskys herantrinken und zu Beginn einen vergleichsweise milden Whisky wählen, wie zum Beispiel einen beinahe ungetorften 12 jährigen Bunnahabhain. oder einen nur mäßig getorften 12 jahre alten Bowmore, bevor man sich an die besonders extremen Vertreter von Lagavulin, Laphroaig oder gar Ardbeg wagt, die nichts für schwache Nerven sind, Kenner und Genießer jedoch immer wieder zu Begeisterungsstürmen hinreißen! 

    Eine große vielfalt bietet die Bruichladdich Brennerei, welche ungetorfte und extrem getorfte (Port Charlotte, Ocotomore) Whiskys herstellt. Die jüngste produzierende Brennerei Islays ist die Kilchoman Brennerei.

    » Mehr zur Whiskyregion Islay

    Bruichladdich Kilchoman Bunnahabhain Caol Ila Bowmore Port Ellen Laphroaig Lagavulin Ardbeg