• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Compass Box Rogue Banquet

20 Jahre Markenbestehen feiert Compass Box mit dieser liquiden Version einer Party. Jetzt kaufen!
200,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

287 €/Liter

Geringer Bestand.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 46,0% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes

Aroma: Über einem Lagerfeuer geröstete Marshmallows, saftige Papaya und Aprikose, ein Hauch von Wachs (man merkt den Clynelish Einfluss).

Geschmack: Immer noch voller Frucht, jetzt aber mit nussigen Malz- und Mandelhörnchen. Wunderbar cremig.

Nachklang: Langanhaltend. Hinter Rose, Honig, gebrannten Mandeln und herbstlichen Blättern entfaltet sich ein Hauch von frischem Ingwer.

Beschreibung

Seit 2000 erfreut uns John Glasers Kreativmarke Compass Box bereits mit interessanten Abfüllungen in extravaganten Designs. Dieser Blended Scotch Whisky soll diese 20 Jahre Markenbestehen zelebrieren. Der Compass Box Rogue Banquet ist so etwas wie die liquide Version einer Party, die den letzten Jahren gerecht werden soll.

Und so kommt dieser Whisky zu seinem guten Geschmack

Der Blended Scotch vereint Erzeugnisse vier Brennereien in sich. Mit knappen 60 Prozent ist Whisky von Miltonduff, gereift in ausgebrannten Hogsheads, der Hauptbestandteil dieser Kreation. Zu  35 Prozent ist Grain Whisky aus der North British Distillery enthalten, der in First Fill Bourbon Barrels reifte und weitere 5,1 Prozent stammen aus der Destillerie Clynelish, wo sie in Refill Hogsheads lagerten. Außerdem befindet sich ein Teil Glen Elgin Whisky in dem Blend. Der Whisky wurde mit überzeugenden 46,0% Vol. in die Flasche gebracht. Daher zeigen sich die Geschmacksnoten auch in ihrer ganzen Stärke. Wie man es bei einer Bourbonfassreifung erwartet, finden sich hier durchaus Vanille- und Karamellaromen. Dunkle Fruchtnoten, intensive Gewürzaromen und herbere Eichentöne bekommt der Whisky indes aus dem Sherryfass. Zusammen ergeben diese Aromen ein ausgewogenes Geschmacksbild. Bei diesem Whisky wurde nicht nachgeholfen. Die Farbe kam lediglich über die Fassreifung zustande. Ein weiterer Punkt, an dem Sie die Qualität eines Whiskys festmachen können: Wenn auf Kältefiltration verzichtet wurde – so wie hier. Von dieser Abfüllung gibt es ganze 5267 Flaschen. Bei einem Compass Box ist es dennoch fraglich wie lange der Whisky noch verfügbar ist.

So schmeckt Ihnen dieser Tropfen am besten

Dieser feine Tropfen lohnt sich pur von Ihnen genossen zu werden. So zeigt sich erst sein ganzer Wert.

20 Jahre Markenbestehen feiert Compass Box mit dieser liquiden Version einer Party. Jetzt kaufen!

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Brennerei/Marke Compass Box
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Inverkehrbringer Compass Box Whisky Company, 24 Great King Street, Edinburgh, EH3 6QN, Scotland.
Produkt Kategorie Whisky
Typ Blended Scotch
Allergene Keine
Farbstoff Ohne Farbstoff
Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
Alkoholgehalt 46,0%
Fasstyp Ex-Bourbon, Sherry, Refill Sherry Cask
Anzahl Flaschen 5267

Brennerei

Blended Whisky

Ein Blended Whisky stammt in der Regel nicht nur aus einer Brennerei, es handelt sich um einen Verschnitt, also eine Mischung aus verschiedenen Whiskys. Bei der Mischung von Single Malt und Single Grain Whisky spricht man ganz allgemein von Blended Whisky. Der wohl bekannteste Vertreter dieser Gattung ist der Blended Scotch Whisky. Eine Unterart des Blended Whisky, bei der nur Malt Whiskys miteinander verheiratet werden, ist der Blended Malt Whisky.

Nach dem Blenden wird der Whisky üblicher Weise noch eine Zeit lang im Fass nachgereift und befördert somit die Verschmelzung der verschiedenen Aromen.

Die Erfindung des Blendings geht auf Andrew Usher zurück, welcher 1853 seinen ersten Blend, den „Old Vatted Glenlivet“ aus verschiedenen Single Malt Whiskys mischte.

Bildnachweis: Compass Box

Region

Schottischer Whisky

Zusammen mit Irland gilt Schottland als das Ursprungsland des Whiskys und dementsprechend verwundert es nicht, dass die Spirituose hier quasi als Nationalgetränk gilt und sich nirgendwo sonst auf der Welt so viele Brennereien befinden, wie in Schottland.

Über 700.000.000 Flaschen verlassen das Land jedes Jahr und finden auch immer häufiger Abnehmer in den aufstrebenden Schwellenländern. Whisky-Fans können bei vielen Reiseveranstaltern spezielle „Whisky-Touren“ buchen und die ehrwürdigen Destillerien besichtigen. Ein Dram zum Kosten ist dabei natürlich inklusive.

» Mehr zu Scotch Whisky

×

Der Newsletter für Whiskyliebhaber

Exklusive Angebote: Keine rare Abfüllung verpassen. 
✓ Gewinnspiele: Regelmäßige Gewinnchance garantiert.
✓ Whiskywissen: Das Tor zu spannenden Downloads.