• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Kilchoman Sauternes Cask Finish

Rauchiger Single von der Insel Islay trifft auf frische Süße aus französischen Sauternesweinfässern. Greifen Sie zu dieser erlesenen Kombination!
98,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

141.29 €/Liter

Derzeit nicht lieferbar.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 50,0% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes

Aroma: Süße Aprikose, flambierte Ananas, frisch geriebene Zitronenschale und salziges Karamell verbinden sich mit erdigen Torfrauchnoten.

Geschmack: Sehr sehr süße Quittenmarmelade kippt schon wieder in Bonbons, kräftigere Haferkeksnoten und knackig frische Äpfel dominieren am Gaumen, wobei alles umschlossen wird von einer erdigen Torfrauchnote.

Nachklang: Mittellang mit frischem Meersalz, süßen Himbeeren und kandiertem Ingwer.

Beschreibung

Islay‘s unabhängige Farm-Distillery präsentiert mit einen Single Malt Whisky, der in edlen Sauternesweinfässern nachreifte. Das Finish währte rund 5 Moante. Zuvor reifte der Whisky in klassischen Ex-Bourbon Casks heran. Das sorgt für ein vanillelastiges Fundament. Nur 30 Fässer wurden für diese Abfüllung ausgewählt.

Die Region Sauternes ist ein kleines Weinbaugebiet im südlichen Bordelais in Frankreich und bekannt für die Produktion von erstklassigem, weißen Süßwein. Die Reifung in solchen Sauternesweinfässern verleiht ihm die besonderen Aromen aus dem Weinfass und gibt ihm eine ganz besondere säuerlich-frische Fruchtnote. Das ist eine interessante Ergänzung zu dem rauchigen Inselstils Kilchomans und den milden Süßen Noten aus den Bourbonfässern. Der Whisky wurde 2012 gebrannt und 2018 auf Flaschen gezogen. Alle Öle und Ester konnten erhalten werden, da die Brennerei auf Kältefiltration verzichtet hat. Der schöne Terrracottafarbton entstammt auch den Eichenfässern. Sie erhalten einen naturbelassenen Kilchoman Single Malt in Quasifassstärke mit stolzen 50% Vol.

Limitiert auf max. 1 Flasche pro Haushalt!

Rauchiger Single von der Insel Islay trifft auf frische Süße aus französischen Sauternesweinfässern. Greifen Sie zu dieser erlesenen Kombination!

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Region Islay
Brennerei/Marke Kilchoman
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Inverkehrbringer Kilchoman Distillery Co. Rockside Farm Bruichladdich Isle of Islay Argyll PA49 7UT/GB
Produkt Kategorie Whisky
Typ Single Malt
Rauch Rauchig
Allergene Keine
Farbstoff Ohne Farbstoff
Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
Alkoholgehalt 50,0%
Fasstyp Ex-Bourbon, Wein Finish, Sauternes Finish
Destillationsdatum 2012
Abfülldatum 2018
Anzahl Flaschen 10000

Brennerei

Kilchoman Destillerie

Im Westen der legendären Whisky-Insel Islay befindet sich die junge Whisky Brennerei Kilchoman. Im Gegensatz zu den anderen Islay-Bewohnern liegt Kilchoman nicht unmittelbar an der Küste. Dies wird als einer der Gründe für das einzigartige Aroma dieses Whiskys genannt. Kilchoman hat den Begriff der "Farm Distillery" geprägt. Das bedeutet, es wird ein Teil der Gerste auf eigenen Feldern angebaut. Beeindruckend: Auch einen Teil seines stark rauchigen Malzes mälzt die kleine Brennerei selbst und trocknet sie vor Ort im Kiln. Für den Kilchoman 100% Islay etwa, wird ausschließlich das eigene Malz von der Insel Islay verwendet.

Hausstil: Stark torfrauchig, getreidig und süß, mit hellen Zitrusfrüchten Hintergrund. 

» Mehr zu Kilchoman Whisky

Bildnachweis: Kilchoman Distillery

Region

Die Inseln

Der Begriff „Islands“, also „Inseln“, bezeichnet die Inseln im Westen und Norden von Schottland. Mit ihren vielen Destillerien ist Islay die wichtigste ihrer Art.

Islay:

Die Insel Islay vor der Westküste Schottlands ist das Mekka der Fans stark rauchiger Whiskys. Neun aktive Malt Whisky Brennereien zählt die vergleichsweise kleine Insel heute. So ist es nicht verwunderlich, dass der Großteil Islays Einwohner in der Whiskys-Industrie, Landwirtschaft oder dem Gastgewerbe tätig ist. Der lokale Torf nimmt eine besondere Rolle in der Whiskyproduktion ein. (» Torf in der Whiskyproduktion).

Hier entsteht Whisky mit einem ganz eigenen Charakter, geprägt von Torf, Rauch und Seeluft und veredelt von süßen und blumigen Elementen von Heidekraut, die allesamt eine einzigartige Kombination eingehen, die man in dieser Intensität nirgendwo sonst findet. Nichtrauchig bis gemäßigte maritime Whiskys finden sich bei Bunnahabhain, bei Bowmore die mittelschwer getorften Single Malts. Daher bietet sich Bowmore als Einstieg in die Welt der rauchigen Islay Malts an. Wer den vollen maritim-rauchigen Charakter von Islay erkunden möchte, kann sich durch die Abfüllungen von Caol Ila, Kilchoman, Ardbeg, Laphroaig und Lagavulin kosten. 

Eine große Vielfalt bietet die Bruichladdich Brennerei, welche ungetorfte, "normal getorfte" Whiskys wie den Port Charlotte und extrem getorfte Whiskys wie den Octomore herstellt. Die jüngste produzierende Brennerei Islays ist die Ardnahoe Brennerei.

» Mehr zur Whiskyregion Islay

Bruichladdich Kilchoman Bunnahabhain Caol Ila Bowmore Port Ellen Laphroaig Lagavulin Ardbeg