• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Macduff 2008/2017 Single Cask No. 5816225 The Octave (Duncan Taylor)

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Macduff 2008/2017 Single Cask No. 5816225 The Octave (Duncan Taylor)
Ein in besonders kleinen Octave Fässern gereifter Macduff. Sichern Sie sich eine der nur 93 existierenden Flaschen!
51,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

74.14 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 52,4% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Macduff 2008/2017 Single Cask No. 5816225 The Octave (Duncan Taylor)

Aroma: Zunächst erdig und würzig mit Eiche, weißem Pfeffer, Vanille und Zitronengras. Dann entwickeln sich süße Noten von Keksen, Apfelkuchen, Papaya und prallen Rosinen.

Geschmack: Feiner Sherry, reife Pflaumen, Lakritz, frischer Ingwer, Gummibärchen salzige Karamelleiscreme, Orangenschale und ein gehäufter Löffel brauner Zucker.

Nachklang: Leicht gehaltvolle Malznoten mit einem Honigglanz im Abgang.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Single Cask: Es handelt sich um ein einzelnes Fass, welches wegen seiner herausragenden Eigenschaften als Single Cask abgefüllt wurde.
  • Natürliche Farbe: Der instensive Goldton des Macduff kommt zu 100% aus dem Eichenfass.
  • Ohne Kältefiltration: Es sind noch alle Geschmackskomponenten vorhanden.
  • Limitierte Auflage: Es handelt sich um eine Vintage Abfüllung, von der nur eine bestimmte Anzahl Flaschen zur Verfügung steht.
  • Macduff 2008/2017 Single Cask No. 5816225 The Octave (Duncan Taylor) Beschreibung

    Dieser Single Malt der Brennerei Macduff von 2008/2017 wurde vom unabhängigen Abfüller Duncan Taylor für seine Reihe "The Octave" abgefüllt. Der Name bezieht sich auf diese kleinste Fassgröße in der Whiskyproduktion. Für etwa neun Jahre konnten sich die Aromen entwickeln. Die letzten fünf Monate verbrachte der Whisky in einem Octave-Fass mit der Nummer 5816225. Durch das geringe Fassungsvermögen so kleiner Fässer ist der Austausch zwischen Fassinhalt und Fass besonders hoch. So können auch so vergleichsweise "junge" Single Malts deutlich komplexe Aromen entwickeln. Diese Aromen treten hier besonders intensiv hervor, da der Whisky in Cask Strength mit 52,4% Alkoholvolumen abgefüllt wurde. Es existieren lediglich 93 (!) Flaschen dieser Abfüllung.

    Ein in besonders kleinen Octave Fässern gereifter Macduff. Sichern Sie sich eine der nur 93 existierenden Flaschen!

    Fakten

    Zusatzinformation

    Herkunftsland Schottland
    Region Highlands
    Brennerei/Marke Macduff
    Abfüller Duncan Taylor
    Serie The Octave
    Inverkehrbringer Duncan Taylor Scotch Whisky Ltd, King St, Huntly AB54 8JU, Vereinigtes Königreich
    Produkt Kategorie Whisky
    Typ Single Malt
    Farbstoff Ohne Farbstoff
    Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
    Alkoholgehalt 52,4%
    Fasstyp Ex-Bourbon, Sherry Finish
    Alter 9 Jahre
    Jahrgang 2008
    Fassnummer 5816225
    Destillationsdatum 2008
    Abfülldatum 2017
    Anzahl Flaschen 93

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    Macduff Brennerei, Highlands

    Macduff Distillery, Highlands Foto: via Macduff Distillery

    Über dem River Devron, am Rande von Banff findet sich die Macduff Brennerei. Der Whisky der Brennerei wird unter dem Namen The Deveron (früher auch Glen Deveron) vermarktet. 

    Whisky aus Macduff schmeckt deutlich Malzig. Ältere Abfüllungen zeigten gerne ein schöne Zitrus Note.

    » Mehr zu Whisky aus Macduff

    Die Region ⇑ nach oben

    Die Highlands

    Die Highlands Foto: By Stefan Krause, Germany (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

    Da die Region der Highlands sehr groß ist wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

    Die nördlichen Highlands:

    Typisch für die Whiskys dieser Region ist ein klassisches Salzaroma, da die Destillerien sich oftmals in Küstennähe befinden. Ergänzt von starken Gewürznoten und den Einflüssen der schottischen Heide entstehen in den nördlichen Highlands überwiegend mittelschwere Whiskys, von denen einige jedoch auch ausgesprochen rauchig sein können.

    Die östlichen Highlands:

    Die Ländereien der östlichen Highlands gelten als sehr fruchtbar und beherbergen viele Schlösser und Türme. Die Whiskys dieser Region sind eher weich und weisen einen für die Highlands typischen trockenen Abgang auf. Leicht malzige Noten und einen Hauch von Rauch ergänzen diese oftmals in Sherry Fässern gereiften Whiskys.

    Die westlichen Highlands:

    Obwohl in diesem Gebiet früher auf fast jedem Bauernhof schwarz gebrannt wurde, finden sich heute nur noch wenige Destillerien in den westlichen Highlands. Die Übrigen gelten als die leichteren unter den Highland Whiskys und weisen oftmals eine leicht süßliche Note auf.

    Die südlichen Highlands:

    Die Whiskys der südlichen Highlands kommen komplex und meiner einer leichten Torf Note daher. Sie weisen einen für die Highlands typischen trockenen Abgang auf und ähneln ansonsten stark den Whiskys aus der Speyside.

    » Mehr zur Whiskyregion Highlands