• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Port Charlotte Heavily Peated 10 Jahre Second Limited Edition - Sample (Tasting Circle)

Das differenzierte Bouquet des Port Charlotte zeigt starke Torfrauchnoten mit eleganter Fruchtsüße aus den Weinfässern und das bei heftigen 50%! Bloß nicht verpassen!
7,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

263.33 €/Liter

Derzeit nicht lieferbar.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.03 Liter | Alkoholgehalt: 50,0% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Port Charlotte Heavily Peated 10 Jahre Second Limited Edition - Sample (Tasting Circle)

Aroma: Fruchtig süße Beeren in Richtung Erdbeere und saftiger Cantaloupe Melone sowie nasser Gartenerde und maritimen Rauchnoten.

Geschmack: Vanillepudding breitet sich auf der Zunge aus - ein wunderbar samtenes Gefühl mit Zitrusfrische in Richtung Ananas und reifen Brombeeren.

Nachklang: Mittellang mit Zuckerrübensirup und frisch gemahlenen Arabicakaffeebohnen.

Port Charlotte Heavily Peated 10 Jahre Second Limited Edition - Sample (Tasting Circle) Beschreibung

Dieser Port Charlotte ist ein rauchiger Single Malt aus dem Hause Bruichladdich. Der Malt reifte für 10 Jahre in ehemaligen Bourbonfässern, First Fill Sherryfässern und französischen Eichenfässern. Die vollmundigen Vanillenoten des Bourbonfasses zeigen sich vor allem am Gaumen, während die Weinfässer aus Frankreich und Spanien in der Nase und im Nachklang dominieren. Der Sherry, der zuvor in den Fässern steckte, wurde aus der Rebsorte Tempranillo gewonnen. Tempranillotrauben sorgen für ein Bouquet, was an Pflaumen und Erdbeeren erinnert. Einen Hauch Erdbeeren spürt man denn auch im Aroma des Port Charlotte. Die europäische Eiche der französischen Weinfässer hat einen erhöhten Tanningehalt, der sich in Form von herben Kaffeenoten im Nachklang deutlich zeigt. Ein rauchiger Whisky, der mit fruchtigen Sherry- und Weinnoten punkten kann.

Das differenzierte Bouquet des Port Charlotte zeigt starke Torfrauchnoten mit eleganter Fruchtsüße aus den Weinfässern und das bei heftigen 50%! Bloß nicht verpassen!

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Region Islay
Brennerei/Marke Bruichladdich / Port Charlotte
Abfüller Tasting Circle
Inverkehrbringer whic UG (haftungsbeschränkt), Birkenstr. 47 - 48, 28195 Bremen, Deutschland
Produkt Kategorie Whisky
Typ Single Malt
Rauch Stark rauchig
Farbstoff Ohne Farbstoff
Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
Alkoholgehalt 50,0%
Fasstyp Ex-Bourbon, Sherry, Weinfass
Alter 10 Jahre
Anzahl Flaschen 18000

Die Brennerei ⇑ nach oben

Bruichladdich (Islay)

Bruichladdich war durch ihre Lage am Nordufer des Loch Indaal, einem tiefen Küsteneinschnitt an der Westküste der berühmten Whisky-Insel Islay, bis vor wenigen Jahren die westlichste Whisky-Destillerie Islays. Nur die erst 2005 gegründete Kilchoman-Brennerei liegt noch ein paar Kilometer weiter westlich. Vom gegenüber liegenden Südufer grüßt die Bowmore-Destillerie.

Die Whiskys, die unter dem Eigennamen Bruichladdich abgefüllt werden, haben einen sehr getreidigen und fruchtigen Charakter. Unter Port Charlotte füllt die Bruichladdich Distillery ihre stark rauchigen Single Malts ab. Ihre Experimentierfreudigkeit lebt Bruichladdich bei den extrem-getorften Octomore Abfüllungen aus. 

Hausstil Bruichladdich: Mittelschwer, getreidig und würzig, leicht salzig. Als Aperitif.

Hausstil Port Charlotte: Stark rauchig, Teer, Salz und süßes Malz. 

Hausstil Octomore: Extrem rauchig, schwere maritime Aromen, komplex, getreidig. 

» Mehr zu Bruichladdich

Bildnachweis: Bruichladdich Distillery

Die Region ⇑ nach oben

Die Inseln

Der Begriff „Islands“, also „Inseln“, bezeichnet die Inseln im Westen und Norden von Schottland. Mit ihren vielen Destillerien ist Islay die wichtigste ihrer Art.

Islay:

Die Insel Islay vor der Westküste Schottlands ist das Mekka der Fans stark rauchiger Whiskys. Neun aktive Malt Whisky Brennereien zählt die vergleichsweise kleine Insel heute. So ist es nicht verwunderlich, dass der Großteil Islays Einwohner in der Whiskys-Industrie, Landwirtschaft oder dem Gastgewerbe tätig ist. Der lokale Torf nimmt eine besondere Rolle in der Whiskyproduktion ein. (» Torf in der Whiskyproduktion).

Hier entsteht Whisky mit einem ganz eigenen Charakter, geprägt von Torf, Rauch und Seeluft und veredelt von süßen und blumigen Elementen von Heidekraut, die allesamt eine einzigartige Kombination eingehen, die man in dieser Intensität nirgendwo sonst findet. Nichtrauchig bis gemäßigte maritime Whiskys finden sich bei Bunnahabhain, bei Bowmore die mittelschwer getorften Single Malts. Daher bietet sich Bowmore als Einstieg in die Welt der rauchigen Islay Malts an. Wer den vollen maritim-rauchigen Charakter von Islay erkunden möchte, kann sich durch die Abfüllungen von Caol Ila, Kilchoman, Ardbeg, Laphroaig und Lagavulin kosten. 

Eine große Vielfalt bietet die Bruichladdich Brennerei, welche ungetorfte, "normal getorfte" Whiskys wie den Port Charlotte und extrem getorfte Whiskys wie den Octomore herstellt. Die jüngste produzierende Brennerei Islays ist die Ardnahoe Brennerei.

» Mehr zur Whiskyregion Islay

Bruichladdich Kilchoman Bunnahabhain Caol Ila Bowmore Port Ellen Laphroaig Lagavulin Ardbeg