• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Aberlour

Die Aberlour Single Malts sind berühmt für ihre weiche, nussig-würzige Note und für ihre angenehmen Sherryaromen. Aberlour wird der Scotch Whisky Region Speyside zugeordnet und vereint gekonnt die Leichtigkeit und Fruchtigkeit der Speyside-Region mit der Komplexität und Schwere der Highlands. Single Malts von Aberlour sind gemeinhin fruchtig, süß und aromatisch und eignen sich perfekt zum Dessert bzw. als Digestif.

» Mehr zur Aberlour Brennerei

Produkte filtern Filter schließen
Filter schließen

In aufsteigender Reihenfolge

19 Artikel

Aberlour Whisky

Aberlour ist eine Single Malt Whisky Brennerei im Herzen der schottischen Speyside, am Rande des gleichnamigen Örtchens. Aberlour produziert einen tollen Whisky, der gekonnt die Leichtigkeit und Fruchtigkeit der Speyside-Region mit der Komplexität und Schwere der Highlands verbindet. Aberlour arbeitet sowohl mit amerikanischen Ex-Bourbonfässern, als auch mit spanischen Sherryfässern und bietet für jeden Geschmack den passenden Whisky. Vom milden 40 prozentigen Einsteiger Malt Whisky bis zu intensiven fassstarken Varianten hat die Brennerei alles im Sortiment! Aberlour bietet Brennereiführungen an und ist eine vielbesuchte Sehenswürdigkeit in der berühmten Speyside.

Hausstil

Wie schmeckt Aberlour Whisky? Die Aberlour Single Malts sind berühmt für ihre weichen, nussig-würzigen Noten und ihre angenehmen Sherryaromen. Der Brennerei-Charakter zeigt gern Ideen von grünen Äpfeln. Das Gros der Abfüllungen fällt in dieses Aromenprofil. Doch mit seinen A'bunadh Abfüllungen hält Aberlour auch einen kräftigen hochprozentigen Sherryfass gereiften Single Malt für Fans von Fassstärken bereit. Aberlour wird der Scotch Whisky Region Speyside zugeordnet, die ein Teil der Highlands ist. Daher ist auf dem Etikett der Brennerei „Aberlour - Highland Single Malt Scotch Whisky“ zu lesen. Vielleicht auch ein Hinweis darauf, dass die Brennerei das Beste der beiden Regionen in sich vereint. Single Malts von Aberlour sind gemeinhin recht süß und aromatisch und eignen sich perfekt zum Dessert bzw. als Digestif.

Herstellung

Wie wird Aberlour Whisky produziert? Aberlour liegt einen Steinwurf entfernt vom Fluss Spey, welchem die legendären Whisky-Region Speyside ihren Namen verdankt. Aberlour bedeutet soviel wie „laute Flussmündung“. Das Wasser für die Whisky-Produktion in Aberlour stammt aus dem Tal des Allachie. Es steigt durch den Granit des Ben Rinnes Berges auf. Das macht das Wasser für Aberlour ausgesprochen weich. Aberlour ist der beliebteste Single Malt in Frankreich und wird daher von seinem französischen Besitzer Pernod Ricard entsprechend gepflegt. Um den besonders fruchtigen Grundcharakter von Aberlour zu erhalten, wird sich bei der Destillation auf den 4 kupfernen Brennblasen viel Zeit gelassen. Zur Reifung des Single Malts werden Eichenfässer aus amerikanischer Weißeiche und europäische Sherryfasser verwendet. 
Die "Double Cask" Abfüllungen wie der Aberlour 12 Jahre Double Cask und der Aberlour 16 Jahre Double Cask, werden aus diesen beiden Fassarten kreiert. Jährlich produziert Aberlour rund 3,5 Mio. Liter Spirit. 

Aberlour ist verkehrstechnisch günstig gelegen und bietet ein kleines Besucherzentrum. Wenn Sie auf Ihrer nächsten Schottland Reise in die Speyside kommen, schauen Sie doch einmal vorbei. Sie können dort meist Aberlour Einzelfass-Abfüllungen erstehen, die es nur in der Brennerei gibt. In der Regel gibt es Whisky aus Bourbon- und Sherryfässern, die exemplarisch für den Stil von Aberlour stehen.

Geschichte

Die Aberlour Distillery wurde offiziell 1879 gegründet. Inoffiziell, wie so oft bei schottischen Brennereien, soll es schon seit 1826 eine illegale Brennerei gleichen Namens am gleichen Standort gegeben haben. Aberlour liegt am Fluss Ben Rinnes, in der Nähe des Wasserfalls Lynn of Ruthie. Die ursprüngliche Aberlour Distillery wurde in einem verheerenden Feuer 1898 nahezu komplett zerstört. Sie musste neu aufgebaut werden, aus dieser Zeit stammen daher die gegenwärtig existierenden Brennereigebäude. 1945 wurde Aberlour dann von Campbell Distillers übernommen und 1945 sowie 1973 erweitert und modernisiert. Seit 1973 hat Aberlour vier Brennblasen. 1974 übernahm Pernod Ricard die Brennerei in dessen Besitz sie noch heute ist. 

Herkunft


Loading...