• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

whic

Überzeugende Single Casks oder Fassteile von Whiskys aus verschiedensten Brennereien. Immer mit einem Fokus auf der Balance von Qualität, Charakter und Preis. Die Abfüllungen aus unserem eigenen Label sind stets stark limitiert und immer einen Versuch wert!

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

whic Abfüllungen

Was schätzen Sie an einem guten Whisky?

Wenn es Ihnen wie den meisten Whiskyfans geht, dann muss ein Whisky natürlich in erster Linie gut schmecken. Er muss aber auch ehrlich sein, sollte ohne Zusätze und ohne Filterung aus dem Fass in die Flasche kommen - und er sollte bezahlbar sein!

Deshalb haben wir uns entschieden, uns für Sie auf die Suche nach Whiskyfässern zu machen, die genau diese Eigenschaften erfüllen.

Die unabhängigen Abfüllungen von whic.de sind:

  • Exklusiv: Kleine Auflagen durch Abfüllung von Single Casks oder Fassteilen.
  • Handselektiert: Persönlich ausgewählte Fässer.
  • Wie direkt aus dem Fass: Nicht kühlgefiltert. Nicht gefärbt. Naturbelassen.

Im folgenden finden Sie eine Übersicht der bisherigen Abfüllungen:

Architecture of Taste (2018 - 2019)

Über die Serie Architecture of Taste

Geschmack setzt sich aus vielen Komponenten zusammen. Das Fundament bildet dabei die richtige Fasswahl. Oftmals vernachlässigt, aber meist der Grundstein für großartige Aromen in unserem liebsten Getränk, sind Bourbonfässer. Wir legen hier das Auge auf Abfüllungen, die sich durch ein ungewöhnlich intensives Aroma profiliert haben. Der Geschmack steht hier absolut im Mittelpunkt.

Aberlour 21 Jahre Hogshead Cask Strength
Wohlgereift und komplex - der perfekte Sommer-Dram für lange Abende.

Aroma: Süßer Fresienduft steigt aus dem Glas herauf. Pfirsicheistee, Papaya, kandierte und frische Ananas sowie Apfelmus liefern eine Fülle an süßen Fruchtnoten und geben dem Whisky einen exotischen Anstrich. Zuckerwatte, Vanille und Honig greifen das Thema Süße weiter auf. Die Honignoten gehen schon in Richtung Honigwein. Etwas schwarzer Tee gibt mehr Tiefe und frisch geschnittenes Gras gibt dem Aberlour eine erstaunlich frische Note.
Geschmack: Süß und vollmundig. Aprikosenmarmelade und Karamell bilden den fruchtig-süßen Auftakt. Das Alter des Aberlour zeigt sich in aromatischen Tabaknoten, altem Holz und kräftigen Kaffeeröstaromen. Überhaupt hat dieser Whisky einen schön kräftigen Körper mit erdigen Malznoten. Hinzu kommen frisch gemahlener Pfeffer und Ingwer.
Nachklang: Langanhaltend und wohlbalanciert zwischen kräftiger Eichenwürze und angenehmer Süße.


Benrinnes 15 Jahre Hogshead Cask Strength
Opulent mit frischer Süße: Der Whisky reifte die gesamte Zeit im ehemaligen Bourbon Hogshead. Das beschert ihm tolle Fruchtnoten wie Birne und Limette mit würzigen Tabak- und Röstnoten.

Aroma: Frisch, spritzig und elegant. Angenehme Zitrusfruchtnoten erinnern vor allem an Limette. Birne, weiße Trauben und die Schale grüner Äpfel erwecken einen frisch-fruchtigen Eindruck. Schöne Roggenwürze gibt dem Ganzen mehr Körper. Weiße Schokolade, Karamell und dünne Vanillesauce setzen süße Akzente. Erdige Noten stehen in Konstrast zu floralen Aromen. Weißer Pfeffer und eine Spur Ingwer machen das Bouquet lebendig.
Geschmack: Eine wahre Explosion am Gaumen. Die delikateren Fruchtnoten machen hier schwereren Tanninen Platz. Kaffee, feine Röstaromen, die schon fast in Richtung verbrannter Holzscheite reichen, sowie schwarzer Pfeffer sorgen für einen kräftig-würzigen Auftakt. Dazu kommen noch aromatische Tabaknoten. Die malzigen Roggennoten sind wieder da und werden von wunderbar süßen, vollmundigen Schokoladennoten erweitert. Die Süße nimmt stetig zu und erinnert zunehmend an cremigen Vanillepudding. 
Nachklang: Langanhaltend. Die Apfelschalen kommen zurück in Begleitung von Trauben und etwas Menthol. Würzig-intensives Süßholz, weitere exotische Gewürze und eine Spur Nussnougat bleibt am Ende.

Ben Nevis 17 Jahre Hogshead Cask Strength 
Der Whisky reifte in ehemaligen Bourbon Hogsheads. Das beschert ihm tolle Fruchtnoten wie Birne und Apfel mit würzigen Tabak- und Sandelholznoten.

Aroma: Zunächst kommt einem der Geruch von angenehmen Zitrus entgegen. Auch Birne und Apfel finden sich zu Anfang. Mehr Körper entwickelt der Whisky durch opulente Aromen, die an alte, mit Spitzentüchern bedeckte Schränke erinneren. Bisquit und leckeres Vanilleeis setzen süße Akzente. Erdige Noten stehen in Konstrast zu fruchtigen. 
Geschmack: Tabak, feine Röstaromen, sowie Pfeffer sorgen für einen kräftig-würzigen Auftakt. Die Süße nimmt stetig zu und erinnert zunehmend an einen süßen Apfelbisquitkuchen, der schon beim 'aus dem Ofen holen' für Freude sorgt. 
Nachklang: Der Apfel kommt zurück in Begleitung einer angenehm zitruslastigen Frische. Würzig-intensiver Pfeffer und eine Spur Tabak bleiben am Ende.

Nymphs of Whisky Collection #1 (2017 - 2018)

Über die Nymphs of Whisky Collection

Schöner Whisky verdient schönes Design und Schönheit findet sich nicht zuletzt in der Natur. Schließlich ist Whisky ein Naturprodukt und wer könnte für das Uisge Beatha also das "Wasser des Lebens" nicht besser als Inspiration dienen als Nymphen, die hilfreichen Naturgeister, die in Bergen, Wäldern und im Wasser leben?! 

Glenturret 1994/2017 22 Jahre Finished in a Barolo Wine Barrique
Blumig, elegant, kräftig und voll im Körper - wie der Wein so der Whisky: Glenturret aus dem ehemaligen Barolo-Barrique.

Aroma: Dunkle Schokolade mit Beerenfrüchten und Amarenakirsche bestimmen den Auftakt. Dumpfe Blumennoten in Richtung Rosenduft und Veilchen erinnern an ein getrocknetes Potpourri. Malz und Kastanie geben dem Bouquet einen volleren und runderen Eindruck. Süße Nougat- und Karamellnoten werden von dezenten Vanillenuancen umspielt, während Zimt aber vor allem Piment für intensive Gewürznoten sorgen.
Geschmack: Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer und kühles Menthol mit dunklen Früchten dominieren am Gaumen. Rote Weintrauben und Himbeeren ebnen schnell den Weg für schwarzen Kaffee mit einigen gehäuften Löffeln braunem Zucker. Über allem schwebt eine feine Parfümnote. Sehr vollmundig und trotzdem nicht erdrückend schwer.
Nachklang: Langanhaltend, floral und nur leicht adstringierend mit einer intensiven kaum verklingenden Süße, die nur langsam aromatischen Tabaknoten Platz macht. Elegant.

Cambus 1991/2017 25 Jahre Sherry Cask 
Wie ein Sirenenruf aus der Vergangenheit: 25 Jahre alter Cambus aus dem Sherryfass. Süße Fruchtnoten und kräftige Karamellnoten locken.

Aroma: Frische knackige Äpfel im gleichen Maße wie Datteln, getrocknete Feigen und Mandeln. Neben den frischen und süßen Fruchtnoten kommt ein wunderbar cremiger Grundton durch, der neben den Mandelnoten von Vanillecreme und Karamell erzeugt wird. Weiche Getreidenoten gesellen sich zu der cremigen Süße. Etwas Pfirsicharoma ist auch mit von der Partie sowie ein Hauch Ingweschärfe.
Geschmack: Volles Sahnekaramell mit Vanille, sehr süß mit einigen trockenen Mandelnoten, die dann in Richtung Trockfrüchte (Datteln, Rosinen) übergehen und das Aroma von leicht angesengtem Toastbrot mit sich tragen. Feine Gewürze mit einer deutlichen Prise Pfeffer.
Nachklang: Langanhaltend und süß wie Honig mit ganz dezenter Apfelnote.


Ben Nevis 1995/2018 22 Jahre Sherry Butt
Rote Fruchtnoten, altes Leder und spannende Eichenwürze zeichnen diesen ehrlichen Single Malt aus.

Aroma: Intensive sherrysüße Fruchtnoten, reife Sommerfrüchte wie Himbeeren, Erdbeeren und Johannisbeeren, aber auch Rosinen und Datteln. Abwechslungsreiche Getreide- und Malznoten mit deftigem Roggeneinschlag werden von der leichten Säure frisch geschnittener Apfelschale abgelöst. Komplexe Ledernoten und aromatischer Tabak zeigen das hohe Alter dieses Whiskys auf beeindruckende Weise. Etwas Pfeffer und die Asche eines Holzkohlegrills sorgen für Kontrast.
Geschmack: Sehr süße Himbeermarmelade vielleicht auch ein paar eingekochte Pfirsiche, aber vor allem findet sich das kräftige Aroma von Rosinen mit Dattelsirup und Johannisbeergelee. Zartbitterschokolade, eine Prise weißen Pfeffers und feines Eichenholz. Insgesamt nach hinten heraus eher trocken und trotzdem ölig und schwer.
Nachklang: Mittellanger bis langer Abgang. Süße Marmeladennoten mischen sich mit cremiger Schokolade und herben Kaffeenoten.

whic Sujet Series (2017)

Über die sujet Serie

Whisky ist flüssige Kunst. So wählte whic für die Labels der neuen sujet Reihe eine Serie von Aktstudien, welche das Werk der litauischen Künstlerin Ruta Grigaitė sind. Die Farbwahl der jeweiligen Skizze soll dabei den Grundcharakter des Malts widerspiegeln.

Fettercairn 2006/2017 10 Jahre Madeira Finish (whic sujet I)
Das Madeira Finish ist eine tolle Ergänzung zum nussigen Hausstil der Fettercairn Brennerei. Dank 52,6% sind die Nussnougatnoten besonders intensiv.

Aroma: Nussnougatcreme, Honig und süße Malznoten, Vanillepudding, karamellisierte Früchte, Kokos und Nüsse, dazu frisch ausgepresste Zitrone und etwas Chiligewürz.
Geschmack: Mild und süß zum Auftakt mit Traubensaft, hellen Rosinen und Pfirsich. Ein paar Kokosraspel, dahinter herbere Noten wie von Walnüssen. Vollmundiger Eindruck der einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.
Nachklang: Süß und mittellang mit leichtem Pfeffer und schönen Kakaonoten. Sehr sanft für die intensive Fassstärke.

Macduff 2006/2017 10 Jahre Madeira Finish (whic sujet II)
Ein zitrusfrischer Single Malt aus dem Madeira Single Cask.

Aroma: Exotische Fruchtnoten mit Ananas, grünem Apfel und zarter Vanille. Dahinter getoastetes Brot, salziges Nougat und Haselnüsse. Die Fassstärke macht sich mit einer Ingwernote bemerkbar.
Geschmack: Leicht mit süßem Malz und hellen Fruchtnoten, weißer Pfeffer prickelt auf der Zunge, zum Ende hin kommen Espressonoten und Nougat hinzu.
Nachklang: Lang und süß, mit anhaltender Eichenwürze.

Tobermory 1995/2017 21 Jahre Sherry Octave Finish (whic sujet III)
Kräftige Schokoladennoten und ein komplexes Aromenkonstrukt zeichnen den dritten Teil der Sujet Trilogie aus.

Aroma: Dunkles Eichenholz, Leder und getrocknete Tabakblätter. Es folgt leichte Aschennoten. Hinter dem trockenen Auftakt tauchen florale und fruchtige Noten von roten Äpfeln, Trauben, unreifen Birnen und Aprikosen auf. Dazu ein wenig weißer Pfeffer und ein Spritzer Zitronensaft. Mit Wasser eine deutlichere Zitrusnote sowie kandierte Früchte.
Geschmack: Zunächst süße Akzente von Honig und Aprikosenmarmelade, dahinter sehr intensive Eichennoten von dunkler Schokolade, Kaffee und Tabak. Nach hinten hinaus wird der Whisky wieder süß mit eingekochten Kirschen und Karamell. Ein zunächst cremiges Mundgefühl, das danach deutlich trocken und adstringierend wird. Mit Wasser wird der Malt cremiger und milder, das Karamell wird deutlicher, die Eichennoten gehen leicht zurück.
Nachklang: Lang, dunkle Schokolade mit Lakritze, frisch aufgebrühtem Espresso und leichte Anklänge von Kirschen.

Classic whic Label (2015 - 2016)

Aultmore 2007/2015 Sherry Butt
Die erste eigene Abfüllung von whic.de. Destilliert im Jahr 2007, durfte der Whisky 8 Jahre lang in einem äußert aktiven Sherry Butt reifen, bevor er im März 2015 in Schottland mit 53.9% Vol. in die Flaschen gefüllt wurde.

Aroma: Den Auftakt macht eine feine Vanillenote die in eine kräftige Fruchtnote übergeht. Über allem schwebt eine dezente Parfumnote. Nach hinten heraus wird die Vanille wieder deutlicher und es tut sich ein feiner Mandelgeruch auf. Nach etwas Zeit entwickeln sich ein Geruch von geschnittenem Tabak und altem Leder.
Geschmack: Der Sherry ist präsent. Das Fass hat hier deutliche, süße Rosinen und Kirschnoten in den Malt Whisky gebracht. Auch auf der Zunge findet sich wieder Vanille. Während der ganzen Zeit bietet der Aultmore dazu eine deutliche, pfeffrige Schärfe. Etwas ölig im Glas, sehr intensiv im Mund!
Nachklang: Der Abgang ist mittellang und trocken - hier erkennt man dann auch den Aultmore Brennerei Charakter ganz deutlich. 


Tobermory 1995/2015 20 Jahre Hogshead
Lange gereifter Tobermory. Komplex, Ölig und Fasslastig. Ein intensiver Cask-Strength Whisky. 

Aroma: Alte Eiche, Rosinen, Reife Äpfel, Kirschen, Moos, Grüne Tomaten.
Geschmack: Vollmundig und schwer, leicht Ölig, Eiche, salzig-maritim, Vanille, leichte erfrischende Säure.
Nachklang: Eiche, sehr trocken, Tanine, komplex und reif.


Bruichladdich 2003/2015 11 Jahre Sherry Hogshead
Ein 11 jähriger Bruichladdich Single Malt Whisky aus einem Sherry Hogshead.

Aroma: Saftige Grapefruit, süße aromatische Erdbeermarmelade, sonnengegerbtes Leder, süß und ausdrucksstark.
Geschmack: Marmelade, Rosinen, etwas Salz, maritime Noten, leichte Anklänge von Räucherfisch, Haselnüssen und würzige Eiche.
Nachklang: Ausgewogen mit süßen und würzigen Elementen.


Bruichladdich 2006/2015 9 Jahre Bourbon Barrel
Typisch 'Laddie': floral und voll würziger Tannine.

Aroma: Birnen und überreife Herbstfrüchte, insgesamt sehr süß, etwas Parfüm, Florale Noten (typisch Laddie), etwas Eiche.
Geschmack: Wieder Frucht, Birnen, Pfirsich, Viel Eiche mit ordentlich Tanninen, Rosenwasser mit etwas Pfeffer.
Nachklang: Floral, Würzige Eiche hält vor. Sehr leicht für die hohe Alkohlstärke.


Port Charlotte 2003/2015 12 Jahre Hogshead
Ein intensiv-rauchiger Single Malt.

Aroma: Asche, Lagerfeuer, Jod, Räucherschinken, Tabak, süße Noten, frisches Heu.
Geschmack: Rauch, Schinken, Käse, Pfeffer, Citrusnoten und Salz. Deftig.
Nachklng: Leichte Aschennote gepaart mit einer Prise Pfeffer.


Ben Nevis 1996/2015 18 Jahre Hogshead
Dieser Single Malt hat die Volljährigkeit bereits überschritten und wurde vom Fass mit feinen Vanillenoten ausgestattet.

Aroma: Frische Zitrusnoten und ein Hauch Vanille, voller Duft von Sommerblumen, Aprikosen-Joghurt und reife Mirabellen
Geschmack: Reife Aprikosen bzw, Aprikosenmarmelade, Pfirsiche in Zuckerwasser, sehr Süß, sehr fruchtig. Vanillepudding und feines Eichenholz. Insgesamt eher trocken.
Nachklang: Mittellanger Abgang. Süße Fruchtnoten mischen sich mit Würze vom Eichenholz


Tobermory 1995/2016 20 Jahre Hogshead
Ein lebendiger Single Malt, der den Geist der Insel Mull mit kräftig-ausgewogenen Aromen darstellt.

Aroma: Leichte florale Note in Richtung Rosenöl werden von kräftigen Malztönen und einer erdigen Qualität getragen. Cremige Vanillenoten schwingen mit, halten sich aber dezent im Hintergrund. Mit der Zeit legt sich eine fruchtige Frische über das Glas.
Geschmack: Ein leichtes Prickeln und dann wird der ganze Mundraum ausgefüllt mit den voluminösen Getreidenoten und weicher Butter. Trockene Eichentöne werden von einem angenehmen Kaffearoma begleitet. Etwas weißer Pfeffer und leichte Noten von nasser Erde tun sich hinter einer milden Süßnote auf.
Nachklang: Mittellang und fruchtig-schokoladig mit trockener Eichenwürze und schnell verklingender leichter Rauchnote.


Westport 2006/2016 9 Jahre Hogshead
Vanilleeis und kühle Pfirsicheisteenoten in diesem intensiven Whisky wecken Frühlingsgefühle. Trotz Cask Strength von 52,4% erstaunlich delikates Bouquet.

Aroma: Kühlendes Vanilleeis und Pfirsicheistee, weiche Mandelaromen, die sich zu süßem Marzipan entwickeln. Weiße Trauben, unreife Birnen und sonnengewärmtes Heu werden von einer Prise weißen Pfeffers begleitet. In einem Wort: delikat.
Geschmack: Zuckersüß mit leichter Aprikose und würzigem Malz, deutliche Pfeffernoten und dann gewinnen konzentrierte Kaffeearomen an Momentum. Süß-würzige Lakritznoten münden in eine ganz leichte Minznote.
Nachklang: Kurz mit langsam verklingenden Karamellnoten.


Caledonian 1987/2016 28 Jahre Cask Strength Barrel
 Ein verlorener Schatz aus der Lost Distillery Caledonia. Ein frisch-fruchtiger Single Grain aus der Hauptstadt Schottlands.

Aroma: Uhu-Kleber an vorderster Front, der jedoch schnell verklingt, Flieder blüht in der Nase auf und karamellisiertes Popcorn mit fermentierten Honignoten, Ananas aus der Dose und dann tauchen frische Kräuter und Gewürze auf - allen voran Dill und Senfkörner, dann Zimt und Vanille.
Geschmack: Weiche Karamellbonbons legen sich über die Zunge zusammen mit Erdbeeraroma, während schwelende Eichennoten dem Whisky mehr Dimension verleihen. Dazu eine Maisnote wie bei Bourbonwhiskey.
Nachklang: Die süßen Karamellnoten währen noch lange im Rachenraum und werden von feiner Eichenwürze und einem Hauch Dill begleitet. 

Loading...