Ben Nevis

Die Ben Nevis Destillerie brennt seit 1825 am Fuße des gleichnamigen Berges hervorragenden Malt Whisky. Ben Nevis Whiskys sind sehr ausgewogen und fruchtig. Die Malts haben eine Tendenz dazu sehr trocken und eher ölig zu sein.

» Mehr zur Ben Nevis Brennerei

  • Abfüller
  • Region
  • Typ
  • Größe
  • Jahrgang
  • Alter
  • Fasstyp
  • Farbstoff
  • Kühlfiltrierung
  • Rauch
  • Serie
  • Fassstärke
  • Preis
18 Artikel
  • Pro Seite:
  • 60
  • 120
  • 240
  • 360
  • 480
  • Alle
  • Sortieren:
  • Bezeichnung
  • Preis
  • Neu
  • Best Sellers
  • Beliebtheit

Über Ben Nevis

Ben Nevis Distillery, HighlandsFoto: By Jousset (Own work) [GFDL or CC BY-SA 4.0-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

Die Ben Nevis Destillerie brennt seit 1825 am Fuße des gleichnamigen Berges hervorragenden Malt Whisky.

Wie schmeckt Ben Nevis Single Malt?

Ben Nevis Whiskys sind sehr ausgewogen und fruchtig. Die Malts haben eine Tendenz dazu sehr trocken und eher ölig zu sein.

MalzFruchtigÖl

Wie wird Ben Nevis Whisky produziert?

Die Brennerei Ben Nevis arbeitet mit vier Brennblasen. Gebrannt wird in zwei dampferhitzten Grob- und Feinbrandblasen. Weiterhin sind in Ben Nevis ein 9,5 Tonnen Edelstahk Maischbottich und sechs Gärbottiche im Einsatz. Das Wasser für die Whiskyproduktion stammt aus dem Allt A Mhullin Burn. Mit diesen Voraussetzungen produziert Ben Nevis bis zu 2 Mio. Liter reinen Alkohol im Jahr. Ben Nevis gibt es sowohl in Eigentümerabfüllungen als auch in interessanten (Cask-Strength und Non-Chillfiltered) Abfüllungen Seitens unabhängiger Abfüller wie Signatory.

Geschichte der Ben Nevis Destillerie

Die Brennerei wurde im Jahr 1825 am Fuße des Ben Nevis gegründet. Gründer war John MacDonald. Um das Jahr 1920 wurde Ben Nevis an Seager Evans Ltd. verkauft. Zwischen 1955 und 1981 war Ben Nevis im Besitz der kanadischen Geschäftsmanns Joseph W. Hobbs, welcher die Brennerei um eine Coffey Still ergänzen lies. Dies führte dazu das Ben Nevis die erste Brennerei der Welt war, in der sowohl Malt als auch Grain Whisky produziert werden konnte. Diese Sonderphase endete mit dem Abbau der Coffey Still im Jahr 1971. Im Jahr 1978 wurde die Whiskyproduktion stillgelegt und die Brennerei 1981 an Long John Distillers und Whitbread verkauft, die eine fünfte Brennblase in Betrieb nahmen (um den Blend Dew of Ben Nevis zu produzieren) und die Produktion von 1984 bis 1986 wieder aufnahmen. 1989 erfolgte die Übernahme durch den japanischen Whiskyhersteller Nikka. Seit 1990 wird in Ben Nevis, nunmehr wieder mit vier Brennblasen, Whisky produziert.

Ben Nevis besitzt ein Besucherzentrum und kann von Whiskytouristen besichtigt werden.

Videos zu Ben Nevis

Lage von Ben Nevis

Loading...