• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Benrinnes

Nutzen Sie unsere Filter

und finden Sie schnell und einfach wonach Sie suchen.

x
Filtern nach
Filter
Abfüller
Größe
Jahrgang
Alter
Fasstyp
Farbstoff
Kühlfiltrierung
Serie
Fassstärke
Preis

In aufsteigender Reihenfolge

6 Artikel

Über Benrinnes

Benrinnes Distillery, SpeysideFoto: Des Colhoun [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Am Fuße des Berges Ben Rinnes findet man die gleichnamige Brennerei.

Wie schmeckt Benrinnes Single Malt?

Der Whisky von Benrinnes ist sehr intensiv im Geschmack, Sahne, Rauch, Toffee, Vanille – dies sind die Aromen die sich in vielen Abfüllungen dieser Brennerei finden.

Wie wird Benrinnes Whisky produziert?

Das Wasser für den Benrinnes Single Malt kommt aus dem Scurran und Rowantree Burn. Das leicht getorfte Malz wird aus Elgin bezogen. Benrinnes maischt mit einem 8,7 Tonnen mash tun aus Edelstahl und verfügt über acht hölzerne Gärbottiche mit einem Gesamtvolumen von 332000 Litern. Benrinnes gehört zu den wenigen Brennereien in der Speyside die Ihren Malt dreifach destillieren. Heute hat Benrinnes 6 Brennblasen welche durch Dampf erhitzt werden - zwei Washstills mit jeweils 22935 Litern, zwei Intermediatestills mit 6364 Litern sowie 2 Spiritstills mit jeweils 9292 Litern. Das jährliche Produktionsvolumen beläuft sich auf 3,5 Millionen Liter. Der erste Single Malt von Benrinnes wurde 1991 abgefüllt.

Geschichte der Benrinnes Destillerie

Benrinnes wurde im Jahre 1826  gegründet. 1829 wurde die junge Brennerei von einem Hochwasser zerstört, sodass die meisten Gebäude im Jahr 1835 unter dem Namen unter dem Namen Lyne of Ruthie wieder aufgebaut wurden. 1842 übernahm William Smith die Brennerei und benannte Sie in Benrinnes um. Nach einer Station unter Davie Edward (späterer Gründer von Craigellachie) ging die Brennerei 1922 an John Dewar & Sons die später mit Distillers Company Limited (DCL) fusionierten. In den Jahren 1932, 1933, 1943, 1944 und 1945 ruhte der Betrieb. Nach dem Krieg ging es für Benrinnes wieder Bergauf. 1951 wurde Benriach ans Stromnetz angeschossen sowie 1964 (Saladin Boxes, nur bis 1978 in Betrieb)  und 1966 (Verdopplung der Stills) deutlich erweitert. Seit 1978 wird in Benriach dreifach gebrannt. Heute gehört Benrinnes zu Diageo.

Lage von Benrinnes

Loading...