• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Carsebridge

Nutzen Sie unsere Filter

und finden Sie schnell und einfach wonach Sie suchen.

x
Filtern nach
Filter
Abfüller
Jahrgang
Alter
Fasstyp
Serie
Fassstärke
Preis

In aufsteigender Reihenfolge

5 Artikel

Carsebridge

Carsebridge war eine 1799 gegründete Grain Brennerei in den schottischen Lowlands. Seit ihrer Schließung 1983 wurde ein Großteil der Produktionsgebäude abgerissen. Heute steht nur noch das denkmalgeschützte Haus des Managers auf dem Gelände.

Wie schmeckt Carsebridge Whisky?

Durch den leichten Grain Whisky Charakter spielt vor allem das verwendete Fass eine dominierende Rolle bei der Jahrzehnte langen Reifung des Whisky. Häufige Geschmackseindrücke sind brauner Zucker, Zimt oder Karamell in der Nase. Der Geschmack setzt sich meist die Süße fort, bekommt aber meist Begleitung von deutlichen Eichen- und Kräuteraromen.

Typische Aromen:

ZimtKaramellEichenholzGewürze

Wie wird Carsebridge Whisky produziert?

Der Grain Whisky von Carsebridge wurde auf zwei, ab 1966 sogar drei, Coffey Stills produziert. Dieses Säulendestillationsverfahren erlaubt einen durchgängigen Betrieb der Anlage und damit einen sehr hohen Ausstoß an Whisky. Schon Ende des 19. Jahrhunderts produzierte Carsebridge zwischen 6 und 7 Millionen Litern. Mit dem Einsatz einer dritten Coffey Still konnten die Kapazitäten weiter ausgebaut werden, sodass sie 1966 die größte Grain Brennerei in Schottland war. 

Wichtige Carsebridge Grains, die Sie nicht verpassen dürfen!

Single Grain Whiskys von Carsebridge sind nur über unabhängige Abfüllungen zu erhalten. Dabei handelt es sich aber meist um sehr alte Whiskys, die in Fassstärke abgefüllt wurden. Aktuell verfügbare Carsebridge Whiskys sind häufig deutlicher über 30 Jahre alt – immerhin wurde die Brennerei 1983 geschlossen. Der Abfüller Signatory Vintage verfügt in seiner Cask Strength Collection über einige Carsebridge mit stolzem Alter. Für echte Sammler absolut empfehlenswert!

Geschichte der Brennerei

Carsebridge wurde von John Bald bereits 1799 unter dem Namen „Kerse Bridge“ gegründet und produzierte bis 1852 Malt Whisky. Durch die stärkere Verbreitung von Grain Whisky Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Produktion jedoch auf zwei Coffey Stills zur Grain Herstellung umgestellt. 1877 gehörte die Carsebridge, neben Cambus, Cameronbridge und anderen, zu den Gründungsbrennereien der Distiller Company Ltd., welche ein Quasi-Monopol auf die Grain Whisky Herstellung etablierte. Als die Brennerei 1966 Teil von Scottish Grain Distillers wurde, war sie eine der produktionsstärksten Brennereien Schottlands. Die Destillerie wurde 1983 geschlossen und ein Großteil der Gebäude abgerissen. Seit 2011, als auch die Küferei von Diageo auf das Gelände der ehemaligen Cambus Brennerei verlegt wurde, existiert nur noch das denkmalgeschützte Haus des Distillery Managers.

Lage

Loading...