• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Secret Orkney

Secret Orkney Whiskys sind Single Malts, die auf den stürmischen Orkney Inseln hergestellt wurden. Die genaue Herkunft der Brennerei ist unbekannt. Nachdem es aber lediglich zwei aktive Brennereien auf den Orkneys gibt, ist der Ursprung oft leicht zu erraten. 

Produkte filtern Filter schließen
Filter schließen

In aufsteigender Reihenfolge

5 Artikel

Secret Orkney

Die Orkneys sind einer der spannendsten Orte Schottlands, wenngleich die eigensinnigen Orcandians eine eigene Identität besitzen. Nicht umsonst nennen sie ihre größte Insel "Mainland", also Festland. Auf dieser liegen derzeit zwei aktive Malt Whisky Brennereien. So ist die Wahl bei einem Whisky der Kategorie "Secret Orkney" nicht groß. Bei den sogenannten "Mystery Malts" handelt es sich um Single Malts aus einer einzelnen Brennerei, bei denen die Herkunft der Brennerei jedoch geheim gehalten wird. Auf Orkney kann es sich folglich lediglich um einen inoffiziellen Single Malt Scotch der Highland Park Distillery handeln, oder aber einen von Scapa.  

Hausstil

Wie schmeckt Secret Orkney Whisky? Da sich die beiden Brennereien der Insel unterscheiden, ist ein einheitlicher Stil der Orkneys nicht wirklich festzulegen. Passend zum ungestümen Charakter der Insel. Beide Malt Whiskys haben eine leicht maritime Note. Diese zeigt sich weniger im algen- und jodhaltigen Torfrauch der Islay Malts, sondern eher in einer zarten Heidekrautnote und sanften Salznoten. Scapa produziert in der Regel einen öligen Single Malt, der sich stark durch helle Zitrusfrüchte und Vanille definiert. Highland Park hingegen zeichnet meist ein zarter Rauch und dunklere Fruchtnoten aus, was nicht zuletzt an dem häufigen Sherryfass-Einfluss der Brennerei liegt. 

Herstellung

Wie wird Secret Orkney Whisky hergestellt? Bei anderen Regionen wie Secret Speyside oder Secret Islay ist die Herkunft eines Mystery Malts schwer zu erkundschaften. Bei Secret Orkney ist die Wahl der Brennereien jedoch auf nur zwei begrenzt. Single Malts, die unter die Kategorie Secret Orkney fallen, sind entweder Single Malts aus der Scapa Distillery, oder der Highland Park Distillery. Folglich werden diese Single Malts so hergestellt, wie die meisten Single Malts in Schottland. Über die Herstellung von Single Malt haben wir bereits einen Artikel verfasst, der den Prozess ausführlich erläutert. Der große Unterschied zu den Mystery Malts von Orkney ist, dass die Herkunftsbrennerei geheim bleibt. Oft kaufen Firmen und unabhängige Abfüller Fässer dieser Brennereien mit dem Versprechen, die Herkunft zu verschweigen. Der Vorteil für den Genießer ist dabei, dass die Qualität der Whiskys gleich bleibt, oft jedoch günstiger angeboten werden können. Besonders bei Mystery Malts wie den Secret Orkney Abfüllungen, kann dies für uns Genießer von großem Vorteil sein.  

Geschichte

Die Whisky-Geschichte der Orkneys reicht weit zurück und ist erst ab dem 18. Jahrhundert belegt. Dass jedoch lange vor der ersten offiziellen Gründung einer lizenzierten Brennerei auf den Orkneys schwarz Whisky gebrannt wurde, gilt als gesichert. Von Highland Park etwa wissen wir heute, dass eine illegale Brennerei schon im 18. Jahrhundert dort existierte, wo heute Highland Park zu finden ist. Die Orkney Brennerei gibt auch deswegen noch heute 1798 als ihr Gründungsjahr an, wenngleich sie erst 1826 lizenziert wurde. Bis in die 1940er Jahre existierte eine dritte Whisky Destillerie auf den Orkneys in Stromness. Die Stromness Distillery wird vom historischen Whisky Reisenden Alfred Barnard noch beschrieben. Als zweite Brennerei hat heute nur die 1885 gegründete Scapa Distillery überlebt. Beide heute noch aktiven Brennereien besitzen ein Besucherzentrum und bieten Führungen durch die Destillerien an. 

Loading...