Tullibardine

  • Abfüller
  • Größe
  • Jahrgang
  • Alter
  • Fasstyp
  • Farbstoff
  • Kühlfiltrierung
  • Rauch
  • Fassstärke
  • Preis
10 Artikel
  • Pro Seite:
  • 60
  • 120
  • 240
  • 360
  • 480
  • Alle
  • Sortieren:
  • Bezeichnung
  • Preis
  • Neu
  • Best Sellers
  • Beliebtheit

Über Tullibardine

Tullibardine Distillery, Highlands Foto: via Tullibardine Distillery

Tullibardine ist eine Whiskybrennerei, die seit 1949 in Blackford, Perthshire, Whisky in den schottischen Highlands produziert. Tullibardine bezeichnet ein Moor in den nahen Olchil Hills.

Wie schmeckt Tullibardine Single Malt?

Tullibardine Single Malts sind weinartig und aromatisch. Die Wood-Finishes haben starken Einfluss auf den jeweiligen Charakter.

Typische Aromen:

EichenholzMalzSherry

Wie wird Tullibardine Whisky produziert?

Die Tullibardine Brennerei brennt, in zwei Wash- und zwei Spiritstills, bis zu 2,7 Mio. Liter Alkohol im Jahr. Das Wasser für den Whisky wird sowohl aus den Ochil Hills, als auch aus dem Danny Burn gewonnen.

Die Tullibardine Brennerei wurde in Turm-Bauweise errichtet. Wassertrank und Malzböden auf dem Dach der Brennerei sorgen dafür das Wasser und Malz nur durch die Kraft der Schwerkraft ihren Weg durch die Anlage finden, bis schließlich im Keller der fertige Newmake in die Fässer kommen kann.

Tullibardine ist bekannt für den Einsatz vielfältiger Fässer. Neben den klassischen Ex-Bourbon und Ex-Sherry Casks setzt man in Tullibardine auch Fässer ein welche zuvor Sauternes, Burgunder, Portwein oder auch Rum enthalten haben. Dies führt zu einer schönen Vielfalt in den Single Malts der Brennerei.

Geschichte der Tullibardine Destillerie

Schon seit dem Mittelalter gibt es in der Gegend eine Brauereitradition. Das Wasser der Berge ist hervorragend und wird auch als Mineralwasser abgefüllt. Bereits im Jahr 1488 wird eine Brauerei mit dem Namen Tullibardine urkundlich erwähnt, da sie Bier für die Krönung des schottischen Königs lieferte. Auch die Tullibardine Brennerei ist auf dem Gelände einer früheren Brauerei gegründet. Vermutlich wurde in der Gegend schon seit dem 18. Jhd. Whisky gebrannt, die heutige Brennerei stammt jedoch erst aus dem Jahr 1949.

Lage

Loading...