• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Tomatin Wood

Durch die Reife drei unterschiedlichen Fasstypen - hungarian, french und american oak - entsteht eine vielseitige Aromenkomposition. Probieren Sie es aus!

Nicht mehr lieferbar, kein Nachschub.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 46,0% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes

Aroma: Vielseitiger Gesamteindruck mit runden Vanillenoten, würziger Eiche mit Nelkeneinschlag und einer wärmenden Qulität, die in feine Kaffeeröstaromen mündet.

Geschmack: Brauner Zucker und Vaniellepudding stehen getrockneter Orangenschale und herber Eichenwürze gegenüber. Ein gekonnter Balanceakt.

Nachklang: Lang mit vielen Gewürzen wie Zimt und Nelkengewürz. Die Weimfässer schlagen zu!

Beschreibung

Der Tomatin Wood ist ein Single Malt Scotch Whisky aus der Five Virtues Reihe der Brennerei Tomatin. Die Reihe wurde  von den mythischen Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser inspiriert. Jede Sorte wird auf 6.000 Flaschen limitiert sein. Der Tomatin Wood reifte in französischen, amerikanischen und ungarischen Eichenfässern. Der Whisky kommt ohne Altersangabe auf den Markt, dafür mit erhöhtem Alkoholgehalt mit 46% Vol. Dadurch konnte auch auf Kältefiltration verzichtet werden und kosmetisch aufgebessert wurde er nicht. Die tolle Bernsteinfarbe kommt komplett aus den verwendenten Eichenfässern.

Im Mittelpunkt dieser Reihe steht ganz klar die kreative Spielerei mit unterschiedlichen Fässern für den jeweiligen Reifeprozess der Single Malts. Inspiriert wurde die Reihe von der britischen Künstlerin Eva Ullrich aus dem Lake District, die sich einen Namen mit ihren abstrakten Landschaftsansichten machen konnte. Das Verpackungsdesign beruht auf ihren Bildern. Ein schönes Detail bei dieser Serie.

Limitiert auf max. 2 Flaschen pro Haushalt!

Durch die Reife drei unterschiedlichen Fasstypen - hungarian, french und american oak - entsteht eine vielseitige Aromenkomposition. Probieren Sie es aus!

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Region Highlands
Brennerei/Marke Tomatin
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Inverkehrbringer Tomatin Distillery Co. Ltd. Tomatin Inverness-shire IV13 7YT/GB
Produkt Kategorie Whisky
Typ Single Malt
Rauch Nicht rauchig
Farbstoff Ohne Farbstoff
Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
Alkoholgehalt 46,0%
Fasstyp Ex-Bourbon, Weinfass
Anzahl Flaschen 6000

Brennerei

Tomatin (Highlands)

Erbaut im Jahre 1897 am Oberlauf des Flusses Findhorn, gehört Tomatin heutzutage zu den größten Destillerien Schottlands (In den 70er Jahren sogar die Größte). Tomatin produziert einen Malt der sicher nicht der komplexeste oder kräftigste ist, doch ausgesprochen Wohlschmeckend. Whisky von Tomatin füllt viele Blended Scotch Whiskys auf, doch auch die Single Malts der Destillerie können überzeugen. Auch neuem gegenüber ist man bei Tomatin aufgeschlossen.

Die Whiskys von Tomatin sind gemeinhin ungetorft. Für eine Woche im Jahr brennt man aber auch bei Tomatin mit dem Einsatz von Torf, als Resultat kam im Herbst 2013, mit dem Tomatin Cu Bocan, ein leicht getorfter Whisky auf den Markt, der überraschen und überzeugen konnte.

Hausstil: Malzig, würzig, voll.

» Mehr zu Tomatin Whisky

Bildnachweis: Tomatin Distillery

Region

Die Highlands

Da die Region der Highlands sehr groß ist wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

Die nördlichen Highlands:

In den nördlichen Highlands werden vorwiegend trockene Single Malt Whiskys hergestellt, die nicht selten ein deutliches Zitrusaroma und eine gewisse Würze mitbringen. Einige, besonders diejenigen in Küstennähe, präsentieren sich mit maritimen, leicht salzigem Charakter. Da in der Region aber weniger mit Torf gearbeitet wird, sind die Whiskys aus der Region meist nur wenig bis gar nicht rauchig. 

Die östlichen Highlands:

Die Whiskys dieser Region sind oft schwer und nussig und weisen einen für die Highlands typischen trockenen Abgang auf. Leicht malzige Noten und einen Hauch von Rauch ergänzen diese oftmals in Sherryfässern gereiften Whiskys.

Die westlichen Highlands:

Obwohl in diesem Gebiet früher auf fast jedem Bauernhof schwarz gebrannt wurde, finden sich heute nur noch wenige Destillerien in den westlichen Highlands. Die Übrigen gelten als vollmundig und weisen oftmals eine süßliche Note auf.

Die südlichen Highlands:

Die klassischen Whiskys der südlichen Highlands, wie Glengoyne und Deanston, sind vollmundig und cremig. Von sahnigen Aromen bis vielfältigen Nuss-Noten ist hier alles dabei. 

» Mehr zu Highland Whisky