• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Finnischer Whisky

Finnischer Whisky steckt derzeit noch in den Kinderschuhen. Die Whiskys von Teerenpeli haben sich jedoch bereits mit ihrer Qualität bewährt. Probieren Sie Teerenpeli Single Malts, um sich einen ersten Eindruck vom nördlichsten Whisky-Produzenten Europas zu verschaffen. Besonders Freunde von Rye Whiskys sollten in den nächsten Jahren ein Auge auf Finnland haben!

Produkte filtern Filter schließen
Filter schließen

In aufsteigender Reihenfolge

11 Artikel

Finnischer Whisky

Finnland war bis vor Kurzem ein schwieriges Pflaster für Liebhaber von Spirituosen. Die wechselhafte Geschichte des Landes und ihr ambivalentes Verhältnis zu Alkohol haben keine kontinuierliche und traditionelle Spirituosen und Whisky-Produktion entstehen lassen. Wodka macht nach wie vor den Löwenanteil der finnischen Alkoholproduktion aus. Doch es regt sich etwas im hohen Norden Europas. Die Teerenpeli Distillery hat sich trotz der harten Gesetzeslage des Landes und des Werbeverbots ihren Weg in den deutschen Markt erarbeitet. Teerenpeli Single Malts sind nun regulär bei uns im Handel verfügbar und erfreuen sich großer Beliebtheit. Auch auf den ersten finnischen Single Malt Rye Whisky von Kyrö dürfen wir sehr gespannt sein. Die junge Destillerie hat alle Hände voll zu tun, die Nachfrage nach ihrem Gin zu stillen. Die ursprüngliche Idee war jedoch finnischen Roggen Whisky herzustellen und das scheinbar ebenfalls mit Erfolg! Wer weiß, vielleicht gibt es bald mehr als nur Saunen aus Finnland, um sich aufzuwärmen!

Stil

Wie schmeckt finnischer Whisky? Auf Grund der sehr wenigen Whisky-Brennereien und sehr jungen Releases zeichnet sich noch kein landestypischer Stil beim finnischen Whisky ab. Es wird jedoch gern mit Roggen gearbeitet. Dies wird sicherlich langfristig Rye-typische Aromen von Roggenbrot, Nelken und Gewürzen in einigen finnischen Whiskys aufzeigen. Die Teerenpeli Single Malts zeichnen sich jedenfalls bislang durch süße Gebäckaromen aus. Dazu könnten einige Kräuteraromen kommen und natürlich Fruchtaromen aus der Fassreifung. 

Herstellung

Wie wird finnischer Whisky hergestellt? Was Viele nicht wissen: Finnland zählt zu den wichtigsten Malz-Exporteuren Europas. Mit 600.000 Tonnen Jahresproduktion liegt die Firma Viking Malt aus Lahti auf Platz 5 der europäischen Mälzereien. Die wenigen finnischen Whisky-Destillerien experimentieren mit unterschiedlichen Getreidesorten. Neben Gerste, dem klassischen Getreide für Single Malt Whisky, wird auch gern mit Roggen gearbeitet. Dies ist eigentlich wenig überraschend, ist Roggen doch das finnische "National-Getreide". Finnland konsumiert sechsmal mehr Roggen als der weltweite Durchschnitt. So hat Finnland bereits heute ein paar eigene Rye Whiskys vorzuweisen. 

Teerenpeli (gegründet 2002): Teerenpeli ist Finnlands erste und zweifellos wichtigste Whisky-Brennerei. Nach schottischem Vorbild destilliert die Brennerei in Lahti seit 2002 Teerenpeli Single Malt Whisky. Seit 2015 hat Teerenpeli eine komplett neue Brennerei und eine Produktionskapazität von rund 100.000 Litern jährlich. Eine stolze Menge für ein so kleines "Whisky-Land" wie Finnland. Teerenpeli hat verschiedene Single Malts am deutschen Markt, etwa mit Finishes in Sherry und Portwein-Fässern. 

Helsinki Distilling Company (gegründet 2014): "Jeder Bürger braucht eine Bibliothek, ein Theater und eine Brauerei." lautet das Motto der Helsinki Distilling Company. Ire Seamus Holohan hat sich mit seinem finnischen Geschäftspartnern Kai Kilpinen und Meister-Brenner Mikko Mykkänen die Herstellung finnischen Whiskys zum Ziel gesetzt. Heute ist die Helsinki Distilling Company seit über hundert Jahren die erste Brennerei in der finnischen Hauptstadt. Die Brennerei produziert Akvavit und Gin. Bei der Whisky-Produktion liegt der Fokus derzeit auf Rye Whisky.

Kyrö Distillery Company (gegründet 2014): "In Rye we trust" ist der Slogan der Kyro Distillery Company. Zur Gründergeschichte schreibt die Brennerei: "So wie viele gute Ideen (und die Hälfte der finnischen Bevölkerung) wurde die Idee für die Kyrö Distillery Company in einer Sauna gezeugt". Und zwar von einer Gruppe Freunden mit einer gemeinsamen Liebe zum Rye-Whisky. Nur ein Jahr nach Produktionsbeginn bekamen die Finnen einen Anruf aus dem Vereinigten Königreich. Ihr Gin hätte auf der internationalen Wine & Spirits Competition IWSC eine Trophäe für den besten Gin & Tonic gewonnen. Seit dem geht es steil bergauf für das junge Unternehmen. Kyrö ist eine der wenigen Brennereien weltweit, die einen Single Malt Rye Whisky herstellen. Der Single Malt Rye Whisky von Kyrö wird aus 100% finnischem Vollkorn-Roggen gebrannt. Anschließend wird er in Fässern aus frischer amerikanischer Eiche und Ex-Bourbon-Fässern gereift. Das erste stark limitierte Release kam 2017 auf den Markt und wird bis 2020 stark limitiert bleiben. 

Valamo Distillery (gegründet 2014): Valamo ist eine Klosterbrennerei, die vorwiegend Beerenweine herstellt. Seit 2011 experimentierte mit Destillation, seit 2015 ist die Brennerei voll ausgestattet. Sie hat eine 5000 Liter Mash Tun und eine Brennblase von der Firma Carl. Sie brennt Gin, Absinth und Whisky. Reguläre Abfüllungen gibt es derzeit nicht. 

Geschichte

Viel Getreide und große Wälder – das zeichnet Finnland aus. Eigentlich ideale Grundvoraussetzungen für Whisky. Doch als unmittelbarer Nachbar der baltischen Staaten und vor allem Russlands, zählt Finnland jeher zu den Staaten des Wodka-Gürtels. Darüber hinaus sind Beerenschnäpse und Liköre historisch hier beheimatet. Finnland sah sich kulturell und geographisch immer in der "Zwickmühle" zwischen Russland und Europa. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die selbstauferlegte Abstinenz des Landes als Protest gegen das Monopol des russischen Staates von der Bevölkerung eingeführt. Die in Finnland von 1917 bis 1932 geltenden Prohibition setzte teils strengere Bestimmungen durch als die in den USA. Erst der EU-Beitritt 1995 lockerte die Situation für Schnaps-Brenner wieder. Doch bis heute ist Alkohol – wie in vielen skandinavischen Ländern – strikt reguliert. So dauerte es bis zum neuen Whisky-Boom in den 2000ern, um Whisky in und aus Finnland ins Rampenlicht zu ziehen. Seit 2002 die Teerenpeli Distillery gegründet wurde, gibt eine ernst zu nehmende Whisky Destillerie. Wir dürfen gespannt sein, wie sich Finnland in Sachen Whisky entwickeln wird.

Herkunft

Loading...