• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Bushmills

Bushmills ist weltweit einer der bekanntesten Irish Whiskeys und wird sowohl als Blend als auch als Single Malt angeboten. Durch die traditionelle irische Dreifach-Destillation wird Bushmills besonders mild und zählt somit zu den Klassikern des leichten irischen Stils. Lernen Sie Bushmills kennen mit dem Bushmills 10 Jahre

Produkte filtern Filter schließen
Filter schließen

In aufsteigender Reihenfolge

12 Artikel

Bushmills Whiskey

Die Brennerei befindet sich im äußersten Norden Nordirlands im County Antrim in unmittelbarer Nähe des Flusses Bush. Daher stammt auch der Name der Brennerei 'Mühle am Fluss Bush'. Sie rühmt sich damit, die älteste noch produzierende Whiskey-Brennerei zu sein. Endgültig gesichert, ist diese Behauptung jedoch nicht und es gibt auch andere Anwärter auf diesen Titel. Unbestreitbar ist dennoch die lange Tradition, die trotz Höhen und Tiefen bis heute besteht. Bushmills ist der einzige irische Single Malt, der die turbulente Geschichte des Landes überdauert hat. Bushmills findet man in Pubs und Kneipen auf der ganzen Welt als klassischer Vertreter des leichten, süffigen Irish Whiskeys. Wer die Brennerei an der nordirischen Küste einmal besichtigen möchte, kann verschiedene Touren im hauseigenen Besucherzentrum buchen.

Hausstil

Wie schmeckt Bushmills Whiskey? Den charakteristischen leichten Geschmack erreicht Bushmills durch die 3-fach Destillation, die so typisch für irische Whiskeys ist. Hauptsächlich kommen Ex-Bourbon und Ex-Sherryfässer, vorwiegend Oloroso-Fässer, zum Einsatz. Die Fässer aus der ehemaligen Bourbon-Industrie sorgen zum einen für warme Vanille- und Honignoten sowie den ein oder anderen Anklang an Milchschokolade. Zum anderen erzielt man durch den Einsatz der spanischen Sherryfässer eine malzige und fruchtige Süße. Wer Bushmills mag, den werden auch die leichten schottischen Lowland-Whiskys begeistern können, die zusätzlich noch mit komplexen Kräuternoten punkten können.

Herstellung

Wie wird Bushmills Whiskey produziert? Die Brennerei besitzt insgsamt 10 kupferne traditionelle Pot Stills. Die für irischen Whiskey typische 3-fach Destillation trifft auch bei Bushmills auf eine lange Tradition. Bei Bushmills werden sogar manche Teile noch öfter destilliert, was für einen besonders leichten und weichen Whiskey sorgen soll. Bei allem Traditionsbewusstsein erfolgt die Lagerung der Whiskeyfässer in modernen Hochregallagern. Die Pot Stills gelten als Markenzeichen der Bushmills Brennerei.

Sechs Bushmills Whiskeys, die man kennen sollte: Unter der Marke Bushmills werden Blends wie Bushmill Original, Black Bush und der Whiskey-Likör Irish Honey geführt. Die Standardrange der Single Malts von Old Bushmills sind mit 10 Jahren, 16 Jahren und 21 Jahren Alter zu haben.

Geschichte

Fett prangt die Jahreszahl 1608 auf allen Flaschen der Old Bushmills Brennerei. In diesem Jahr erteilte James I dem Großgrundbesitzer und Gouverneur des County Antrim Sir Thomas Philipps die Lizenz zum Brennen. Die Bushmills Geschichtsschreibung stützt sich auf dieses Datum als Anfang der Bushmills Tradition. Die Brennerei selbst wurde jedoch erst etwas über 100 Jahre später, im Jahre 1784, gegründet. Immer noch ein beachtliches Alter! Der Gründungsmythos lässt sich jedenfalls nicht nachweisen, da das Archiv der Brennerei bei Bombenangriffen im 2. Weltkrieg zerstört wurde. In dieser Zeit wurde die Brennerei auch kurze Zeit als Stützpunkt der Alliierten genutzt.

Doch auch schon vor den Kriegsjahren erlebte die Brennerei einige schwere Schläge. Während einem Brand wurde sie 1885 größtenteils zerstört, aber schon wenige Jahre später war man mit dem Wiederaufbau fertig. Seit 2015 gehört die Brennerei übrigens dem mexikanischen Spirituosenkonzern Jose Cuervo.

Aus dem Kuriositätenkabinett:

2008 druckte die Bank of Ireland anlässlich des 400-jährigen Geburtstags der Brennerei just diese auf ihre neuen Banknoten. Film- und Fernsehauftritte gab es für Old Bushmills auch. Beispielsweise in dem 80er Jahre Anwaltsdrama „The Verdict– Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit“. Unser Lieblingsfernsehauftritt stammt allerdings aus der sozialkritischen U.S. Serie The Wire: Der von Iren abstammende Kommissar McNulty bestellt bei einer piekfeinen Feier Whiskey. Der Barkeeper bietet ihm Bushmills an. „That’s protestant Whiskey“ sagt McNulty mit hochgezogenen Augenbrauen, woraufhin der Barkeeper nur antwortet:”But the price is right.” Das finden wir auch. Und McNulty im freiheitsliebenden Amerika trinkt schulterzuckend auch den “protestantischen” Whiskey.

Loading...