• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Powers

Powers ist eine der ältesten und beliebtesten Irish Whiskey Marken Irlands. Auch außerhalb der grünen Insel finden wieder Viele Gefallen an der Traditionsmarke. Heute ist sie wieder als Irish Blended Whiskey und als Single Pot Still Whiskey verfügbar. Probieren Sie den klassischen Powers Gold Label, wenn Sie einen leichten und süffigen Irish Whiskey suchen! 

Produkte filtern Filter schließen
Filter schließen

In aufsteigender Reihenfolge

3 Artikel

Marke

Powers ist heute vorwiegend als Irish Blended Whiskey bekannt, wenngleich die Wurzeln des Whiskeys eher im Single Pot Still Whiskey liegen. Diese ur-irische Whiskey-Sorte feiert heute ein Comeback und so hat auch Powers mittlerweile mit dem Powers Signature Release wieder unter eigener Marke einen Single Pot Still Whiskey im Sortiment. Powers ist eine der ältesten und traditionsreichsten Irish Whiskeys, der seine Ursprünge schon im 18. Jahrhundert hat. Er gilt als der beliebteste Whiskey der Iren und ist heute auch außerhalb des Landes wieder ein Gassenhauer. Der bekannteste Powers ist sicherlich der preiswerte, aber charaktervolle Powers Gold Label

Stil

Wie schmeckt Powers Whiskey? Powers klassischer Blended Irish Whiskey, der Powers Gold Label ist ein leichter, aber charaktervoller Blend. Oft finden sich Gebäcknoten und verschiedene Früchte, wie Äpfel und Birnen wieder. Er zeichnet sich durch die feine Honigsüße irischer Blends aus, bringt aber dennoch ein paar Gewürzaromen mit. Gewürze wie Pfeffer und Piment finden wir vor allem im kräftigeren Single Pot Still Whiskey wieder. Dieser glänzt außerdem mit Muskat und dunkleren Noten wie Datteln und Leder.

Herstellung

Wie wird Powers Whiskey hergestellt? Heute wir Powers in der Midleton Distillery im Süd-Westen Irlands hergestellt. Hier entsteht der dreifach destillierte Single Pot Still Whiskey, der heute sogar auch wieder unter der Marke Powers zu finden ist. Der Großteil von Powers ist jedoch irischer Blended Whiskey. Dieser Whiskey wird durch den Verschnitt vom öligen und würzigen Single Pot Still Whiskey und dem leichten und süßlichen Grain Whiskey gewonnen. Für den Single Pot Still Whiskey wird eine Mischung von gemälzter Gerste und ungemälzter Gerste verwendet. Destilliert wird der Single Pot Still Whiskey auf kupfernen Brennblasen im Batch-Verfahren. Dadurch verbleiben mehr schwere Öle im Brand. Durch die Dreifach-Destillation wird der Whiskey aber dennoch leichter und süffiger, als etwa der zweifach destillierte Single Malt Scotch Whisky. Der Grain Whiskey wird aus unterschiedlichen Getreidesorten hergestellt und auf kontinuierlichen Destillationssäulen gebrannt. Er wird dadurch leichter und weniger komplex und würzig.

Geschichte

Lange vor dem Siegeszug von Jameson war Powers eine der wichtigsten Irish Whiskey Marken in Irland. Die Firma J. Power & Son wurde 1791 gegründet und entwickelt sich schnell zu einem Kassenschlager. Nicht nur die gute Qualität des Powers Whiskey sorgte für seinen Erfolg. Auch das geschickte Marketing und das richtige Lesen der Zeichen seiner Zeit führten zum großen Erfolg von J. Power & Son. So war die Firma eine der ersten, die ihren Whiskey in Flaschen abfüllten. Im 19. Jahrhundert war der Verkauf des eigenen Whiskeys an die Händler in Fässern üblich. Durch die Vermarktung des Whiskeys in Flaschen hatte die Firma nun volle Kontrolle über die Qualität ihres Produktes. Ein Verschnitt, oder gar Verunreinigung durch Dritte wurde dadurch verhindert. Auch trugen die Flaschen mit ihren Etiketten zu dem bei, was wir heute als Marketing oder als "Brand Awareness" bezeichnen. Die "Marke" Powers blieb im Gedächtnis der Kunden. Bis in die 1950er Jahre etwa produzierte Powers ausschließlich Single Pot Still Whiskey in ihrer Destillerie in Dublins John's Lane. Erst danach entwickelte sich die Marke zum Blended Irish Whiskey. Aufgrund der gravierenden Irish Whiskey Krise zu Beginn des 20. Jahrhunderts mussten sich die letzten verbleibenden Whiskey-Produzenten des Landes 1966 zusammenschließen. Darunter auch J. Power & Son. Zusammen mit der Cork Distilleries Company und John Jameson & Son fusionierten die drei großen Irish Whiskey Hersteller zur IDG (Irish Distillers Group). 1976 wurde die Brennerei von Powers geschlossen und die Produktion nach Midleton im County Cork verlegt.

Loading...