• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

The Irishman

The Irishman ist ein leichter, aromatischer Irish Whiskey. Er ist als Single Malt erhältlich und als Kombination von Single Pot Still Whiskey und Single Malt Whiskey. Kosten Sie den The Irishman Founders Reserve Small Batch, einen leichten, süffigen Irish Whiskey.

Produkte filtern Filter schließen
Filter schließen

In aufsteigender Reihenfolge

5 Artikel

The Irishman Whiskey

The Irishman wurde als Marke von Bernhard Walsh 2007 eingeführt. Der erste "The Irishman" war ein Blend der beiden hochwertigsten irischen Whiskey-Sorten Single Pot Still Whiskey und Single Malt Whiskey. Der The Irishman Founder Reserve Small Batch enthält 70 % Single Malt und 30 % Single Pot Still Whiskey. Mittlerweile ist der Irishman auch auch Single Malt erhältlich.

Stil

Wie schmeckt The Irishman? Die klassischen Aromen, die Sie im Irishman Whiskey wiederfinden werden, sind Karamell und helle Früchte, wie Pfirsich, Orangen und grüne Äpfel. Auch die, für Irland typischen, Malzaromen finden wir in den meisten Abfüllungen von The Irishman wieder. Ebenfalls klassisch irisch ist in diesen Whiskeys kein Torf-Rauch zu finden. Ein guter Trink-Whiskey mit einer schönen Bandbreite von preiswertem Blend bis intensiver Variante in Fassstärke. 

Herstellung

The Irishman wird von der irischen Firma Walsh Whiskey hergestellt, die auch den Writers Tears Whiskey produzieren. Da Walsh noch keine eigene Brennerei besitzt, stammt der dreifach-destillierte Whiskey vermutlich aus der Midleton Distillery im County Cork. Single Pot Still Whiskey ist eine spezielle irische Whiskey-Variante, die aus gemälzter und ungemälzter Gerste hergestellt wird. Alle weiteren Produktionsprozesse unterscheiden sich nicht von der Herstellung von Single Malt. Sowohl Single Malt, als auch Single Pot Still Whiskey werden in Irland auf kupfernen Pot Stills gebrannt ("Copper Pot Stills"). Diese Destillationsmethode erzeugt einen vollen, öligen Whiskey. Durch die irische Dreifach-Destillation wird dieser aber leichter und grenzt sich so von den schweren schottischen Single Malts ab. Der Großteil der Abfüllungen des Irishman reift in Ex-Bourbonfässern aus amerikanischer Weißeiche. Whisky aus dem Ex-Bourbonfass ist üblicherweise leichter, fruchtiger und vanillelastiger, als andere Fassarten. Die Fassart trägt daher zu der leichten, vanilligen und fruchtigen Art des Irishmans bei. 

Geschichte

1999 gründeten Bernard und Rosemary Walsh die Firma Walsh Whiskey. Ursprünglich ging es den beiden um den "perfekten Irish Coffee". 2005 veröffentlichten sie dann auch einen Whiskey-Likör "The Irishman Irish Cream". Durch ihre jahrelangen Kontakte zur Whiskey-Industrie unterzeichneten die Walshs 2006 einen Langzeit-Vertrag. So konnten sie auf den Zugang zu hochwertigem Irish Whiskey setzen. 2007 wurde erstmals der Irishman veröffentlicht, ein Blend von Single Malt und Single Pot Still Whiskey. Aufgrund seines Erfolges führten die beiden 2009 zusätzlich den Writers Tears ein. Aber dabei sollte es nicht bleiben. 2014 wurden erste Pläne geschmiedet eine eigene neue Whiskey-Destillerie in Carlow zu bauen. Die Brennerei die ursprünglich Walsh Whiskey Distillery heißen sollte, existiert heute unter dem Namen Royal Oak. 2019 trennten sich die Wege von Walsh Whiskey und ihrem italienischen Partner Illva Saronno. Derzeit werden die beiden Marken Writers Tears und The Irishman in der Royal Oak Distillery als Eigenmarke verkauft. Dies wird sich vermutlich spätestens dann ändern, wenn die Brennerei eigenen Whiskey vorweisen kann. 

Loading...