• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Rauch und Sherry

Die hier vorgestellten Whiskys haben alle eins gemeinsam: Ihre hohe Komplexität. Dank der Kombination aus süßen Fruchtnoten aus den Sherryfässern mit herzhaftem Rauch aus der getroften Gerste tauchen Sie ab in neue Aromenwelten. Sehr intensiv.

Produkte filtern Filter schließen
Filter schließen

In aufsteigender Reihenfolge

1-60 of 206

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Rauch und Sherry

Single Malt Whisky ist, wie ein gutes Gericht, eine Kombination unterschiedlicher Zutaten. Dabei entscheiden zahlreiche Einflussfaktoren über die Aromen, die wir im Whisky schlussendlich finden und genießen können. Zwei entscheidende Faktoren die eine gewichtige Rolle spielen, sind der Fasseinfluss und der Torfrauch-Gehalt eines Whiskys. In der Fass-Auswahl steht den Schotten heute eine Vielzahl unterschiedlicher Fasstypen zur Verfügung. Darunter dominiert nach wie vor das Ex-Bourbon Fass aus amerikanischer Weißeiche den Markt und macht den Löwenanteil der gereiften Whiskys, insbesondere der Blended Scotch Whiskys aus. Die Abgabe der leichten, fruchtigen und vanillehaltigen Aromen machen diese Fassart ideal zur Scotch Whisky Reifung. Beim Single Malt wird das Ex-Bourbon Fass dicht vom Ex-Sherry Fass gefolgt. Das Sherry Fass hat eine ebenso alte Tradition in der Whisky-Industrie.

Ex-Sherry Fässer wurden traditionell aus europäischer Eiche hergestellt. Diese Eichenart enhält weit mehr Bitterstoffe, als die leichte amerikanische Weißeiche. Diese Holzart überträgt eher „dunkle“ Aromen wie Kaffee, Leder und Tabak in den Whisky und paart diese mit den dunkel-fruchtigen Aromen aus dem zuvor enthaltenen Sherry. Für viele Whisky-Fans ein echter Genuss!

Im Grunde ist es also nicht verwunderlich, dass Sherry-lastige Whiskys sich gut mit Torfrauch vertragen. Der Torfrauch wird beim Darren ins Malz übertragen und bleibt bis ins Glas erhalten. Die rauchigen Aromen ergänzen sich oft gut mit den dunklen, süßen Noten aus den Sherry-Fässern, wenngleich die meisten Whiskys heute keine reine Ex-Bourbon oder Ex-Sherry Fassreifung haben, sondern in der Regel eine gelungene Kombination beider Fassarten sind.

Im Folgenden stellen wir Ihnen eine Reihe rauchige Whiskys vor, die einen merklichen Sherry-Fass-Anteil haben und zu den oben beschriebenen Charaktereigenschaften passen.

Highland Park 12 – Viking Honour:Dieser 12-jährige Single Malt aus der nördlichsten Brennerei Schottlands auf den Orkney Inseln ist und bleibt einer der idealen Einsteiger Whiskys. So auch in die Welt der Rauch- und Sherry-Kombination. Der Rauchgehalt ist sehr verhalten und daher gut geeignet, um sich an das Thema Torfrauch heranzutasten. Zarter Rauch, Heidekraut und Vanille zeichnen diesen Whisky aus. Auch die Sherry-Aromen sind nicht dominant. Eine Runde Sache zum günstigen Preis!

Bowmore 15 – Oloroso Sherry Cask Finish: Der Bowmore 15, früher unter dem Beinamen „Darkest“ bekannt, ist einer der elegantesten Vertreter der Sherry & Rauch Kategorie. Der charakteristische Bowmore Rauch kreiert in Kombination mit dem stattlichen Alter von 15 Jahren und dem Fass-Finish in Oloroso Sherry Fässern einen ausgewogenen und komplexen Feierabend Malt. Aromen von dunkler Schokolade, getrockneten Datteln einem Lagerfeuer am Strand erwarten Sie.

Talisker Distillers Edition: Die "Distillers Edition" von Talisker ergänzt des klassischen Talisker 10 mit einem Finish in Amoroso-Sherry Fässern. Alle Geschwister-Brennereien von Talisker, zusammen die sechs "Classic Malts of Scotland" von Diageo, haben ein Sherry Finish erhalten. Dies sind die weiteren "Distillers Editions": Dalwhinnie, Oban, Lagavulin und Glenkinichie. Jeder dieser Malts, bekam ein Finsih ist unterschiedlichen Sherry Fässern. Bei Cragganmore fiel die Wahl auf ein Finish in Port-Fässern. Wer den Talsiker 10 und Sherry-Aromen mag, wird die Distillers Edition lieben. 

Laphroaig PX: Laphroaig did it again. Das Fass mit dem Laphroaig nicht harmoniert, muss wohl noch erfunden werden. Auch dieses Finish in spanischen Pedro Ximenez Sherry Fässern ist rundum gelungen! Mit den Laphroaig-typischen 48 % vol. vollbringt dieser Raucher einen voluminösen Auftritt. Der intensive medizinische Rauch ist zwar nicht jedermanns Sache, wer ihm aber einmal verfallen ist, bleibt Laphroaig treu! Rosinen und Lakritz, gepaart mit starken Torfrauch und Eichennoten erwarten Sie bei diesem Islay Malt. Über den Preis tröstet die Liter-Flasche hinweg!

Kilchoman Loch Gorm: Der Loch Gorm ist schon lange kein Geheimtipp mehr unter Whisky-Liebhabern. Die kleine Farm-Destillerie auf Islay hat in Windeseile die Herzen der Torf-Rauch-Fans erobert. Diese Abfüllung wurde ausschließlich in Sherry-Fässern gereift und sammelt durch natürliche Farbe und fehlende Kühlfilterung Fleißsternchen in Sachen Authentizität. Malziger schwerer Torfrauch ergänzen sich hervorragend mit Marmeladen-Noten und Schoko-Pralinen. Ein seltener Genuss! Diese besondere Abfüllung kommt nur in jährlichen Chargen/Batches heraus, weshalb sie schnell ausverkauft ist. Zugreifen, solange er auf Lager ist!

Ardbeg Uigeadail: Was für eine Wucht! Der Ardbeg Uigeadail ist eine Ansage in Flaschenform. Diesen Whisky sollten Sie in einem Tasting erst ganz zum Schluss genießen, denn er macht keine Gefangenen. Der intensive Ardbeg-Torfrauch legt, unterstützt von strammen 54,2 % vol., einen beeindruckenden Auftritt hin und überrascht dann plötzlich mit einem Kompott aus süßen roten Früchten! Wow. Dieser Raucher ist intensiv und überraschend komplex. Vielleicht einer der besten Whiskys ohne Altersangabe derzeit. Überzeugen Sie sich selbst von dieser Islay-Instanz.

 

Loading...