• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Blair Athol 12 Jahre (Flora and Fauna)

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Blair Athol 12 Jahre (Flora and Fauna)
Welcher Whisky kommt als nächstes in Ihr Glas? Unser Vorschlag: Dieser mahagonifarbene Whisky, er könnte dort ganz wunderbar glänzen.
54,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

78.43 €/Liter

Geringer Bestand.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 43,0% | Kühlgefiltert | Mit Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Blair Athol 12 Jahre (Flora and Fauna)

Aroma: Eine dezente Rauchnote in Kombination mit feinen Früchten und Gewürzen.

Geschmack: Wie im Aroma mit Schokolade und Karamell.

Nachklang: Angenehm süß und anhaltend.

Blair Athol 12 Jahre (Flora and Fauna) Beschreibung

Der Blair Athol 12 Jahre stammt aus der gleichnamigen Brennerei Blair Athol - Moor von Athol - in der Speyside. Auch das Dorf, in dem die Brennerei ansässig ist, trägt den gleichen Namen. Allerdings wird es mit zwei l geschrieben.

Der Hausstil der Distillery gilt allgemein als nussig und würzig mit Noten von Lebkuchen und Buttergebäck. Die kräftige und schon ins Dunkelorange reichende Farbe des Whiskys schimmert seidig im Glas. Nach dem Öffnen der schön geformten Flasche fließt ein wundervoll duftender Whisky ins Glas. Es kommen die bereits genannten Kuchenaromen kräftig zum Vorschein, untermalt von Zitronengras und einem Stich Assam-Tee. Vielleicht vernimmt der eine oder andere Genießer auch einen Hauch Torf? Der seidige und weiche Körper harmoniert wunderbar mit den süßen Aromen. Auch am Gaumen sind sie präsent und entwickeln sich zu einem umfangreichen Bouquet. Das Finish bringt noch einen milden Geschmack von Rauch mit, sirupartig, nach Wurzeln und mit ausgewogener Süße.

Der Blair Athol 12 Jahre ist ein Mitglied der Flora an Fauna Serie, einer Reihe von Whiskys aus dem Hause Diageo, in der nur ausgesuchte Destillerien abgefüllt werden. Ursprünglich waren die Malts für die Blend Whisky Produktion vorgesehen. Es war deshalb wie eine kleine Sensation, dass sie endlich auch als Single Malt in Eigentümerabfüllung verfügbar sind.

Welcher Whisky kommt als nächstes in Ihr Glas? Unser Vorschlag: Dieser mahagonifarbene Whisky, er könnte dort ganz wunderbar glänzen.

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Region Highlands
Brennerei/Marke Blair Athol
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Serie Flora and Fauna
Inverkehrbringer Blair Athol Distillery Pitlochry Perthshire PH16 5LY/GB
Produkt Kategorie Whisky
Typ Single Malt
Rauch Wenig rauchig
Farbstoff Mit Farbstoff
Kühlfiltrierung Kühlgefiltert
Alkoholgehalt 43,0%
Alter 12 Jahre

Die Brennerei ⇑ nach oben

Blair Athol, Highlands

Blair Athol Distillery, Highlands Foto: via Blair Athol Distillery

Die Blair Athol Destillerie (Bedeutung: Moor von Athol) produziert seit 1798 Whisky in den schottischen Highlands.  Typisch für den Blair Athol ist die prägende Sherrynote kombiniert mit einem eher leichten Körper. Die Whiskys sind gemeinhin würzig und zeigen nussige Aromen.

» Mehr zu Blair Athol

Serie: Flora and Fauna

Dieser Whisky gehört zur Flora und Fauna Serie. Die Whiskys aus der Flora und Fauna Serie umfassen eine Reihe von Single Malts aus dem Hause Diageo. Besonders an der Flora und Fauna Serie ist, dass diese Whiskys häufig die einzigen erhältlichen Originalabfüllungen der jeweiligen Brennereien darstellen. Sie sind eine hervorragende Berreicherung der Welt des Scotch Whisky.

» Mehr zu Flora and Fauna Whisky

Die Region ⇑ nach oben

Die Highlands

Die Highlands Foto: By Stefan Krause, Germany (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Da die Region der Highlands sehr groß ist wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

Die nördlichen Highlands:

Typisch für die Whiskys dieser Region ist ein klassisches Salzaroma, da die Destillerien sich oftmals in Küstennähe befinden. Ergänzt von starken Gewürznoten und den Einflüssen der schottischen Heide entstehen in den nördlichen Highlands überwiegend mittelschwere Whiskys, von denen einige jedoch auch ausgesprochen rauchig sein können.

Die östlichen Highlands:

Die Ländereien der östlichen Highlands gelten als sehr fruchtbar und beherbergen viele Schlösser und Türme. Die Whiskys dieser Region sind eher weich und weisen einen für die Highlands typischen trockenen Abgang auf. Leicht malzige Noten und einen Hauch von Rauch ergänzen diese oftmals in Sherry Fässern gereiften Whiskys.

Die westlichen Highlands:

Obwohl in diesem Gebiet früher auf fast jedem Bauernhof schwarz gebrannt wurde, finden sich heute nur noch wenige Destillerien in den westlichen Highlands. Die Übrigen gelten als die leichteren unter den Highland Whiskys und weisen oftmals eine leicht süßliche Note auf.

Die südlichen Highlands:

Die Whiskys der südlichen Highlands kommen komplex und meiner einer leichten Torf Note daher. Sie weisen einen für die Highlands typischen trockenen Abgang auf und ähneln ansonsten stark den Whiskys aus der Speyside.

» Mehr zur Whiskyregion Highlands