• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€
Leonies Tipp

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Nikka Coffey Malt (Japan)

Ein geglücktes Experiment des japanischen Traditionshauses Nikka. Sichern Sie sich den exotisch-süßen Sommerurlaub im Glas!
49,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

71.29 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 45,0% | Mit Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Nikka Coffey Malt (Japan)

Aroma: Sonnencreme, Buttercroissants, süße Tropenfrüchte, helles Holz, sowie etwas Florales.

Geschmack: Cremig, mit gegrillter Banane und wunderbarer weißer Schokolade und reichlich Vanille. 

Nachklang: Lang und warm.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Japanischer Whisky: Whiskys aus dem Land der aufgehenden Sonne konnten zuletzt viele Preise abräumen. Absolute Weltklasse!
  • Innovation aus Japan: In Schottland würde dieser Whisky als Single Grain Whisky bezeichnet werden. Single Grain wird jedoch meist aus verschiedenen Getreidesorten hergestellt, somit ist der Coffey Malt etwas ganz Besonderes.
  • 45% Vol.: Eine gute Trinkstärke für diesen klasse Preis-Leistungs-Whisky aus Japan.
  • Preis-Leistung stimmt: Whiskys aus Japan sind heute knapp und daher teuer. Der Coffey Malt ist noch zu vernünftigen Preisen zu haben!
  • Coffey Malt: Der Coffey Malt wird auf einer kontinuierlichen Coffey Still gebrannt, jedoch aus 100% Gerstenmalz, wie bei einem Single Malt. Auf dem Papier ist er daher ein Single Grain Whisky, jedoch voller und aromatischer.
  • Nikka Coffey Malt (Japan) Beschreibung

    Der Nikka Coffey Malt stammt aus Nikkas Miyagikyo Brennerei. Diese beinhaltet sowohl eine Malt als auch eine Grain Brennerei.

    Die Brenerei beherbergt zwei Coffey Stills aus Glasgow. Die Coffey Still ist eine frühe Continuous Still, welche von Aeneas Coffey erfunden wurde. Es heißt dass die Coffey Still zu einem Brand mit intensiverem Geschmack führt, allerdings ist Sie deutlich schwieriger zu bedienen als moderne Continuous Stills. Ursprünglich Teil von Nikkas Nishinomiya Anlage, wurden die Coffey Stills 1999 in Miyagikyo installiert um Grain Whisky aus Mais und Malz zu produzieren. Allerdings wurde auch ein experimenteller Coffey Malt aus 100% Gerstenmalz gebrannt. Coffey Stills sind auf die Nutzung von Malz jedoch nicht ausgelegt, daher ist die Produktion besonders kompliziert und es wird nur wenig Coffey Malt produziert.

    Der Nikka Coffey Malt ist ein Beispiel für die japanische Innovationsfreude und bei Kritikern wie Kunden sehr beliebt.

    Ein geglücktes Experiment des japanischen Traditionshauses Nikka. Sichern Sie sich den exotisch-süßen Sommerurlaub im Glas!

    Fakten

    Zusatzinformation

    Herkunftsland Japan
    Brennerei/Marke Nikka
    Abfüller Eigentümer-Abfüllung
    Inverkehrbringer La Maison du Whisky 9-11 Rue Gustave Eiffel 92110 Clichy/FR
    Produkt Kategorie Whisky
    Typ Single Grain
    Rauch Nicht rauchig
    Allergene Keine
    Farbstoff Mit Farbstoff
    Alkoholgehalt 45,0%

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    Nikka (Japan)

    Die Nikka-Distillerie, auch Yoichi Destillerie, ist in Hokkaido beheimatet, und wurde im Jahr 1934 von Masataka Taketsuru gegründet, der dafür sorgte, dass Whisky in Japan nicht nur bekannt wurde, sondern sich auch großer Beliebtheit erfreute. 1969 folgte die zweite Distillerie namens Miyagikyo.

    » Mehr zu Nikka Whisky

    Bildnachweis: Yoichi Distillery

    Die Region ⇑ nach oben

    Whiskyland Japan

    Wer denkt bei einem gutem Single Malt Whisky schon an Japan? Sie auch nicht? Dann wird es aber Zeit! Denn immerhin handelt es sich hier um den zweitgrößten Produzenten von Single Malt Whisky nach Schottland. Es gibt über ein Dutzend Whiskybrennereien in Japan.

    Wurde früher noch ein Großteil der in Japan hergestellten Malts mit Grain Whisky vermischt, um für den Heimischen Markt attraktiver zu sein, begann man in den 1990er Jahren verstärkt sich auf die Produktion von Single Malts zu konzentrieren. Im Jahre 2008 ging sogar der begehrte Preis des „World’s Best Single Malt Whisky“ nach Japan an den 20-Jährigen Yoichi.

    » Mehr zu Whisky aus Japan