• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Nosing Glas

Hier finden Sie unsere Auswahl an Nosing Gläsern für Ihre Whisky-Verkostung. Mit einem Tasting Glas lassen sich die Aromen des Whisky optimal entschlüsseln. Wenn Sie ein bestimmten Typ von Whiskyglas suchen, finden Sie bei uns natürlich auch das klassische Tumbler Glas, ein Glencairn Glas oder Whiskygläser mit Stiel.

Produkte filtern Filter schließen
Filter schließen

In aufsteigender Reihenfolge

21 Artikel

Nosing Glas

Was ist ein Nosing Glas? Das Wort Nosing leitet sich vom englischen Wort nose ab, was Nase bedeutet und ist ein spezielles Glas, was zur Verkostung von Spirituosen wie Scotch benutzt wird. Aus diesem Grund ist ein anderes Wort für Nosing- auch Tastingglas. Tasting stammt hierbei vom englischen Wort taste ab und bedeutet schmecken. Für gewöhnlich finden Nosinggläser zum Verkosten von Single Malt Whiskys Verwendung und sind für die Verkostung hochwertiger Whiskys unerlässlich. Whiskykenner und Liebhaber schätzen und lieben es, eignet es sich doch insbesondere aufgrund seiner Form perfekt für das Verkosten von Whiskys. Das Nosingglas, manchmal auch als Snifter bezeichnet, kommt von seiner Tulpenform dem Aussehen eines Sherryglases sehr nahe, ist jedoch bauchiger. In der bauchigen Gestalt können sich die zum Teil schnell schwindenden Aromen- und Geschmacksnoten optimal entfalten. Durch die sich verjüngende Öffnung des Whiskyglases gelangt weniger Sauerstoff an den Whisky als bei anderen Trinkgefäßen. Beide diese Beschaffenheiten eines Tastingglases kommen dem Geschmack des Brands zu Gute. Alle Spirituosen, die in Fässern gelagert werden, trinkt man im Allgemeinen aus Nosinggläsern wie beispielsweise Whisky, Rum, Likör, Gin, Cognac, Tequila sowie gereifte Obst- und Tresterbrände. Doch für welches Whiskyglas sollte man sich entscheiden? Diese Frage, die sich viele Whiskytrinker stellen, ist nicht uninteressant, denn die richtige Wahl des Whiskyglases ist für Whiskyliebhaber und Freunde ein bedeutendes Thema. Entfaltet der Whisky seine Aromen und Geschmacksnoten doch am Besten, wenn man das richtige Whiskyglas auswählt. Die Auswahl an Whiskygläsern ist groß. Es gibt einfache Tumbler, aber auch spezielle Nosinggläser, die insbesondere zur Verkostung von Single Malts entwickelt wurden. 

Welche Arten von Nosinggläsern gibt es?

Wenn man nach dem passenden Whiskyglas zum Trinken von Whisky sucht, gibt es eine Fülle von Whiskygläsern in den unterschiedlichsten Varianten und Formen, die man auf dem Markt erwerben kann. Außer den verschiedenen Formen bestehen auch Unterschiede in der Qualität der Whiskygläser. So gibt es beispielsweise neben einfachen gepressten auch maschinen- oder sogar mundgeblasene Whiskygläser. Je nach Qualität des Whiskyglases unterscheidet sich dementsprechend natürlich dann auch der Preis. Wenn Sie die Farbe des Whiskys genauer einordnen möchten, ist ein Kristallwhiskyglas empfehlenswert. Ein Kristallglas reflektiert einen geringeren Anteil Licht, sodass der Whisky im Glas seine kräftigere und natürlichere Farbe beibehält. Ein Whiskyglas aus Kristall hat eine höhere Lichtstrahlbündlungskraft. Diese Arten von Whiskygläsern gibt es:

Das Glencairn Glas: Das Glencairn Glas ist der Klassiker, wenn es um das Verkosten von Whisky geht. In das Glas lassen sich 35 ml edlen Whiskys füllen. Seine einfache Form vereint die Stärken eines Nosing-Glases mit einer robusten Form. Aus diesem Grund findet es auch bei vielen schottischen Destillerien zum Whiskytasting Verwendung. 

Das Nosingglas mit Stiel: Einfacher mit der Hand zu erwärmen als das Glencairn Glas sind Whiskygläser mit Stiel. Diese sehen besonders edel aus und kommen in verschiedenen Bauformen. Teilweise sehr preisgünstig, teilweise Mundgeblasen und einzigartig, wie das 1920s Blenders Glass.

Was ist der Unterschied zwischen einem Nosing Glas und einem Tumbler Glas?

Das wahrscheinlich bekanntere der beiden Whiskyglasvarianten ist der Tumbler. Ein Tumbler verfügt über eine besonders große Öffnung, damit man dem Whisky im Glas einfacher Eis hinzufügen kann. Der massive Glasboden und die dicken Glaswände des Tumblers sorgen dafür, dass das Eis nur langsam schmilzt. Besonders in den Zeiten der Prohibition war der Tumbler ein sehr beliebtes Whiskyglas, da man mit dem Eis den zu dieser Zeit minderwertigen Alkohol sehr gut verdünnen konnte. Auch heute noch ist der Tumbler ein weit verbreitetes Trinkutensil insbesondere für Whiskey.

Das Nosingglas verfügt im Gegensatz zum Tumbler über eine sich nach oben hin verengende Öffnung. Darüber hinaus besitzt das Tastingglas einen dicken Glasstiel oder ein großes Glasstück am Boden für einen festen Stand und ein elegantes Aussehen. Es ist gewünscht dass sich der Whisky durch die eigene Handwärme erwärmt um weitere Aromen aus dem Whisky zu kitzeln. Der Klassiker unter den Nosinggläsern ist das Glencairn Glas.

Was ist der Grund für die Form des Nosingglases?

Vielleicht stellen Sie sich auch diese Frage: Warum genau verjüngt sich das Tastingglas nach oben hin? Oder Wofür ist das denn gut? Wegen der Verengung der Glasöffnung nach oben hin werden die Aromenstoffe des Whiskys gebündelt und können somit besser mit der Nase aufgenommen werden. Bei einer Verkostung ist der Geruch also das Aroma, das der Whisky verströmt, ein wichtiger Faktor zur Charakterisierung des Aromenprofils eines Whiskys.

Wofür benötige ich ein Nosingglas?

Grundsätzlich kann man Whisky und andere Spirituosen natürlich aus jedem Glas trinken. Ein Nosingglas eignet sich wenn Sie besonders viel von der zu verkostenden Spirituose Wahrnehmen köchten. Es ist optimal zum Verkosten von Whiskys und hier insbesondere Single Malts.

Loading...