Isle of Jura

  • Abfüller
  • Größe
  • Jahrgang
  • Alter
  • Fasstyp
  • Farbstoff
  • Kühlfiltrierung
  • Rauch
  • Serie
  • Fassstärke
  • Preis
23 Artikel
  • Pro Seite:
  • 60
  • 120
  • 240
  • 360
  • 480
  • Alle
  • Sortieren:
  • Bezeichnung
  • Preis
  • Neu
  • Best Sellers
  • Beliebtheit

Über Isle of Jura

Jura Distillery, Isle of JuraFoto: Andrew Curtis, via geograph.org.uk, (CC BY-SA 2.0)

Die Whisky Brennerei auf Jura hat Ihren Ursprung vermutlich im Jahre 1810. Dies ist jedenfalls der Zeitpunkt zu dem sich erste legale Aktivitäten nachweisen lassen – erfahrungsgemäß sollte es demnach schon deutlich früher Illegale Whisky Brenner auf der Insel gegeben haben. James Fergusson brannte auf Jura mit seinen Söhnen im 19. Jahrhundert Isle of Jura Whisky – demontierte die Anlage allerdings als man sich mit dem Pächter nicht mehr über die Pacht einigen konnte. Zwischen 1914 und 1958 lag der Betrieb still. Erst zum Ende der 1950er Jahre kam die Idee auf die Brennerei auf der Insel zu reaktivieren um für Arbeitsplätze auf der Insel zu sorgen. Finanziert wurde das Projekt von Mackinlay MacPherson (heute Scottish und Newcastle), die Planung der Anlage übernahm W. Delmé Evans, der zuvor bereits Glenallachie und Tullibardine neues Leben eingehaucht hatte.

1963 ging Isle of Jura wieder in Betrieb und wurde 1985 von Invergordon Distillers erworben, welche Ihrerseits von Whyte & Mackay aufgekauft wurden. Entgegen dem Schicksal der Bruichladdich Distillery, wurde Jura nicht stillgelegt sondern profitierte sogar durch verstärkte Marketing Maßnahmen für den Whisky durch die neuen Besitzer.

Isle of Jura Whisky ist vom Stil her nicht vergleichbar mit dem Whisky der Nachbarinsel Islay. Die Whiskys sind, mit Ausnahme des Isle of Jura Superstition, nicht getorft, sondern vergleichsweise Mild – weswegen Jura auch den Spitznamen „The Highland from the Island“ trägt. Der Isle of Jura Single Malt kann als filigran bezeichnet werden – wobei ältere Abfüllungen durchaus komplex und durchsetzungsstark sind. Grundsätzlich ist der Hausstil von Isle of Jura weich und leicht ölig, es schwingt ein harziges Kiefernaroma mit welches durch eine angenehme Salzigkeit abgerundet wird. Isle of Jura Scotch eignet sich hervorragend als Aperitiv.

Die Isle of Jura liegt zwischen dem schottischen Festland im Nordosten und der Isle of Islay im Südwesten, von der jeweils anderen Seite nur einen Katzensprung entfernt. Die Insel ist 55km lang und 11km breit. Die Bezeichnung Jura hat im Falle der Isle of Jura und der gleichnamigen Brennerei nichts mit Juristerei zu tun, viel mehr stammt der Begriff vom altnordischen Wort für Rotwild ab, welches auf Jura ausgesprochen häufig ist. Die Insel wird dominiert von der „Paps of Jura“ genannten Bergkette, auf die man auch von Islay aus einen wunderbaren Blick hat.

Lage

Loading...