• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Bowmore Cask Collection Dawn, Darkest und Dusk (3x200ml)

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Bowmore Cask Collection Dawn, Darkest und Dusk (3x200ml)
From Dusk Till Dawn: 3 Bowmore Single Malts aus drei unterschiedlichen Fasstypen mit Portwein-, Sherry- und Bordeaux-Rotweinfässern
199,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

333.17 €/Liter

Derzeit nicht lieferbar.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.6 Liter | Alkoholgehalt: 51,5%, 43%, 50% | Kühlgefiltert | Mit Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Bowmore Cask Collection Dawn, Darkest und Dusk (3x200ml)

Bowmore Dawn

Aroma: Rauchig und würzig. Mit Rosmarin, Lavendel, getrockneten Orangenschalen und Malz. Frische Johannisbeeren und eingekochter Rhabarber bereiten den Weg für Algen, Salz und Torfrauch.

Geschmack: Toffee und Malz mit Sauerkirschen und frischen Erdbeeren. Gewürze wie Muskatnuss begleiten den erdigen Bowmore-Rauch.

Nachklang: Mittellang wobei gerade zu Anfang die Portweinnoten mit ihrer fruchtigen Würze dominieren und später von milderen Karamellnoten abgelöst werden und bis ganz zum Schluss verweilt der angenehme Holzrauch.

Bowmore Darkest

Aroma: Parfümiert und zwar mit weichen Blumennoten, fruchtigem Oloroso-Sherry-Einschlag in Form von schwarzen Johannisbeeren und Mandeln. Der erdige Torfrauch wird von einer frischen Fenchelnote begleitet.

Geschmack: Eichenholz und Malz mit frisch gebuttertem Toastbrot, karamellisierten Äpfeln und Sternanis.

Nachklang: Langanahltend mit salzigem Karamell und vielen Gewürzen wie Piment, Zimt und Muskatnuss.

Bowmore Dusk

Aroma: Fruchtig und ausgewogen, mit Noten von Zedernholz, Eichenrauch und Salzgehalt. Sehr weinähnlich, mit Hanf, Kälber Leder. Floral, Torf, Apfel schält.

Geschmack: Weich und fruchtig, es baut mit Noten von trockenem Rauch, maritimen Noten, alten Seilen, Traubensaft, Zedernholz, Tabakblättern und Gerste.

Nachklang: Lang. Butterscotch, unbeleuchtete Zigarren, Kaffeebohnen.

Bowmore Cask Collection Dawn, Darkest und Dusk (3x200ml) Beschreibung

Der Hausstil von Bowmore ist bekannt für seine Ausgewogenheit zwischen Fruchtigkeit und rauchigen Aromen. Je nachdem, welcher Geist in der Flasche steckt, können aber immer noch weitere Nuancen herausgefunden werden. Oft ist der typische Salzgeschmack, der sofort eine Erinnerung an raue Salzwiesen vor der Küste weckt, vorhanden. Mit diesen drei unterschiedlichen Abfüllungen haben Sie einen interessanten Einblick in das weite Geschmacksuniversum der Brennerei Bowmore: Bowmore Dawn mit einem Finish in ehemaligen Portweinfässern und beeindruckender Fassstärke, Bowmore Darkest mit einem Finish in Ex-Sherry-Casks und Bowmore Dusk mit einem Finish in ehemaligen Bordeaux Rotweinfässern in Cask Strength, was einen unglaublich reichen und fruchtigen Malt ergab.

Limitiert auf 2 Sets pro Haushalt!

From Dusk Till Dawn: 3 Bowmore Single Malts aus drei unterschiedlichen Fasstypen mit Portwein-, Sherry- und Bordeaux-Rotweinfässern

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Region Islay
Brennerei/Marke Bowmore
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Inverkehrbringer Bowmore Distillery School St Bowmore Isle of Islay Argyll PA43 7JS/GB
Produkt Kategorie Whisky
Typ Single Malt
Rauch Stark rauchig
Farbstoff Mit Farbstoff
Kühlfiltrierung Kühlgefiltert
Alkoholgehalt 51,5%, 43%, 50%

Die Brennerei ⇑ nach oben

Bowmore (Islay, Loch Indaal)

Bowmore Distillery, Isle of Islay Foto: via Bowmore Distillery

Bei Bowmore werden eingefleischte Whiskyfans zunächst an Namen wie Enigma, Darkest oder Legend denken müssen. Dies sind alles Abfüllungen, welche aus der 1779 gegründeten Brennerei von der Insel Islay stammen.

Sowohl im Geschmack, als auch auf der Landkarte liegt Bowmore zwischen den kräftigen Malts der Südküste und den sanfteren Noten des Nordens. Selbst erfahrene Verkoster tun sich schwer die Komplexität dieser Whiskys zu beschreiben. Durch den eisenhaltigen Fels gefiltert, nimmt das Wasser den Torf aus der Erde auf.

Hausstil: rauchige Seeluft, Laubnoten. Jüngere als Aperitif, ältere als Digestif.

» Mehr zu Bowmore Whisky

Die Region ⇑ nach oben

Die Inseln

Der Begriff „Islands“, also „Inseln“, bezeichnet die Inseln im Westen und Norden von Schottland. Mit ihren acht Destillerien ist Islay die wichtigste ihrer Art und mit Ausnahme Orkneys, besitzen die übrigen Inseln jeweils nur eine einzige Destille.

Destillerien auf der Insel Islay

Islay:

Islay ist mit einer Fläche von knapp 620 km² die zweitgrößte Insel der Inneren Hebriden, auf ihr leben etwa 3.400 Menschen, die zum größten Teil „an der Flasche hängen“! Damit ist nicht gemeint, dass sie allesamt über einen großen Durst verfügen (was freilich keine Seltenheit ist), sondern dass die meisten Bewohner von Islay für ihren Broterwerb auf die Whisky-Industrie von Islay angewiesen sind  - außerdem ist die Insel soetwas wie der Heilige Ort der Fans  von rauchigem Whisky. Die Bewohner Islays, arbeiten entweder in einer der acht aktiven Brennereien oder liefern als Landwirte Gerste zu, stechen Torf (» Torf in der Whiskyproduktion)oder sind in der Gastronomie und Tourismusbranche tätig, die ihre Existenz wiederum dem berühmten Whisky von Islay verdanken.

Hier entsteht Whisky mit einem ganz eigenen Charakter, geprägt von Torf, Rauch und Seeluft und veredelt von süßen und blumigen Elementen von Heidekraut, die allesamt eine einzigartige Kombination eingehen, die man in dieser Intensität nirgendwo sonst findet.

Insel Islay Foto: M Rutherford / Shutterstock.com

Um Anfänger in Sachen Islay-Whisky nicht zu verschrecken, sollten sie sich erst an diese extremen Whiskys herantrinken und zu Beginn einen vergleichsweise milden Whisky wählen, wie zum Beispiel einen beinahe ungetorften 12 jährigen Bunnahabhain. oder einen nur mäßig getorften 12 jahre alten Bowmore, bevor man sich an die besonders extremen Vertreter von Lagavulin, Laphroaig oder gar Ardbeg wagt, die nichts für schwache Nerven sind, Kenner und Genießer jedoch immer wieder zu Begeisterungsstürmen hinreißen! 

Eine große vielfalt bietet die Bruichladdich Brennerei, welche ungetorfte und extrem getorfte (Port Charlotte, Ocotomore) Whiskys herstellt. Die jüngste produzierende Brennerei Islays ist die Kilchoman Brennerei.

» Mehr zur Whiskyregion Islay

Bruichladdich Kilchoman Bunnahabhain Caol Ila Bowmore Port Ellen Laphroaig Lagavulin Ardbeg