• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Compass Box Myths & Legends I

Fokussiert wird hier das harmonische Zusammenspiel der Aromen. Räumen Sie mit den Gerüchten auf und kaufen jetzt diese Abfüllung!
148,99 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

212.84 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 46,0% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Beschreibung

Rund um Whisky wurden schon immer viele Mythen und Legenden gestrickt. Einige davon entwickeln sich zu Gerüchten, die, wenn weiter getragen, irgendwann zu Irrtümern werden. Mit dieser Trilogie hat sich Compass Box zur Aufgabe gemacht, mit drei Falschannahmen über Scotch Whisky aufzuräumen. Echte Whisky-Kenner sind sich vermutlich schon darüber bewusst:

Der Myths & Legends I widmet sich dem beständigen Gerücht, welches besagt, dass nur Blended Whisky geblendet wird, nicht aber Single Malt Whisky. Aber auch bei Single Malt wandern unterschiedliche Fässer einer Brennerei in eine Abfüllung. Sie werden dem englischen Wortsinn entsprechend ge-„blended“. Ein Single Malt ist eben nicht zwangsläufig ein Single Cask ( = Einzelfassabfüllung). Das „Single“ bezieht sich auf die Herkunft aus einer Brennerei, anders als beim Blended Whisky. Weil das aber verwirrend war, verwendete man als Abgrenzung zu den Blended Whiskys bei Malt auch lange den Beisatz „Vatted“. Compass Box will dem Begriff „Blending“ einen besseren Namen verpassen. Auf dem Label wird beschrieben, dass der Hausstil einer Brennerei meist kreiert wird, indem Erzeugnisse aus verschiedenen Destilliervorgängen und mit unterschiedlich langer Lagerdauer miteinander vermählt werden. Da sich der Whisky während seiner Reifezeit verändert, kann durch dieses Verfahren mehr Komplexität und Geschmacksvielfalt erzeugt werden. So wird bei dieser Abfüllung – obwohl es sich um einen Single Malt Whisky handelt – der Fokus auf das Blending, also die Fassauswahl und das harmonische Zusammenspiel der Aromen, gelegt.

Der Whisky selbst wurde ebenfalls aus zwei unterschiedlichen Fasspaketen der Brennerei Balblair zusammengestellt. Hier wurde ein jüngerer Tropfen, der einen malzigen Zitruscharakter hat, mit einem älteren vermengt, der seinerseits Cremigkeit und reife Früchte ergänzt. Ein Teil reifte in First Fill Bourbon Barrels, der andere in Recharred American Oak Barrels. Auf Kältefiltration und Farbstoffe soll bei diesem und den anderen beiden Neuvorstellungen verzichtet werden.

Fokussiert wird hier das harmonische Zusammenspiel der Aromen. Räumen Sie mit den Gerüchten auf und kaufen jetzt diese Abfüllung!

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Brennerei/Marke Compass Box
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Inverkehrbringer Compass Box Whisky Company, 24 Great King Street, Edinburgh, EH3 6QN, Scotland.
Produkt Kategorie Whisky
Typ Blended Scotch
Allergene Keine
Farbstoff Ohne Farbstoff
Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
Alkoholgehalt 46,0%
Anzahl Flaschen 4394

Brennerei

Blended Whisky

Ein Blended Whisky stammt in der Regel nicht nur aus einer Brennerei, es handelt sich um einen Verschnitt, also eine Mischung aus verschiedenen Whiskys. Bei der Mischung von Single Malt und Single Grain Whisky spricht man ganz allgemein von Blended Whisky. Der wohl bekannteste Vertreter dieser Gattung ist der Blended Scotch Whisky. Eine Unterart des Blended Whisky, bei der nur Malt Whiskys miteinander verheiratet werden, ist der Blended Malt Whisky.

Nach dem Blenden wird der Whisky üblicher Weise noch eine Zeit lang im Fass nachgereift und befördert somit die Verschmelzung der verschiedenen Aromen.

Die Erfindung des Blendings geht auf Andrew Usher zurück, welcher 1853 seinen ersten Blend, den „Old Vatted Glenlivet“ aus verschiedenen Single Malt Whiskys mischte.

Bildnachweis: Compass Box

Region

Schottischer Whisky

Zusammen mit Irland gilt Schottland als das Ursprungsland des Whiskys und dementsprechend verwundert es nicht, dass die Spirituose hier quasi als Nationalgetränk gilt und sich nirgendwo sonst auf der Welt so viele Brennereien befinden, wie in Schottland.

Über 700.000.000 Flaschen verlassen das Land jedes Jahr und finden auch immer häufiger Abnehmer in den aufstrebenden Schwellenländern. Whisky-Fans können bei vielen Reiseveranstaltern spezielle „Whisky-Touren“ buchen und die ehrwürdigen Destillerien besichtigen. Ein Dram zum Kosten ist dabei natürlich inklusive.

» Mehr zu Scotch Whisky

×

Der Newsletter für Whiskyliebhaber

Exklusive Angebote: Keine rare Abfüllung verpassen. 
✓ Gewinnspiele: Regelmäßige Gewinnchance garantiert.
✓ Whiskywissen: Das Tor zu spannenden Downloads.