• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Connemara Peated Single Malt (Irland)

Testen Sie jetzt rauchigen irischen Single Malt. Für Fans von Torfraucharoma im Whiskey bestens geeignet. Gleich zuschlagen.
26,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

38.43 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 40,0% | Mit Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes

Aroma: Rauch und frische Kräuter. Süße Aromen und ein wenig Eiche im Hintergrund.

Geschmack: Honig, Früchte und Malz. Der Torfrauch liegt angenehm darüber.

Nachklang: Lang und angenehm.

Das Wichtigste in Kürze

  • Preisträger: Dieser Irish Whiskey gewann schon einige Auszeichnungen u. a. bei den World Whisky Awards.
  • Preis-Leistungs-Sieger: Der Connemara Peated zählt zu einem der preiswertesten Whiskeys in der Kategorie der hochwertigen Single Malts.
  • Rauchiger Whiskey: Eine echte Ausnahme in Irland! Dieser Irish Whiskey wurde über Torf geräuchert und hat daher schöne Rauch-Aromen vorzuweisen!
  • Irish Single Malt Whiskey: Single Malt Whiskey aus Irland gilt als besonders leicht und floral, hier können Sie einen rauchigen Vertreter Irischen Malt Whiskeys entdecken.

Beschreibung

Der Connemara Peated ist ein Single Malt Whiskey aus Irland. Benannt ist er nach der traumhaft schönen Region im Westen Irlands. Er ist eine absolute Ausnahme in Irland, da irischer Whiskey meist ungetorft, also nicht-rauchig ist. Das Malz für den Connemara Peated wird, wie der englische Namen "Peated" bereits verrät, über Torffeuer gedarrt. "Peat" bedeutet nämlich "Torf". Durch den Trocknungsprozess des Malzes über Torffeuer werden die rauchigen Aromen ins Malz und den späteren Whiskey übertragen. Dieses Verfahren ist sonst eher bei schottischen rauchigen Whiskys üblich. Der Connemara wird außerdem zweifach destilliert, auch dies ist eher die Ausnahme in Irland. Die meisten Irish Whiskeys werden dreifach destilliert. Durch die zweifache Destillation bleiben im Connemara Peated viele volle und wuchtige Aromen erhalten, der Rauch bleibt prägnant, aber angenehm. So wird der Connemara Peated mit seinem sehr komplexen Charakter aber niedrigen Preis zu einem echten Preis-Leistungs-Sieger. Ein Muss für jede Whiskey-Sammlung!

Bei den World Whiskies Awards 2014 wurde er zum besten irischen Single Malt in der Kategorie Whiskys ohne Altersangabe gekürt.  

Testen Sie jetzt rauchigen irischen Single Malt. Für Fans von Torfraucharoma im Whiskey bestens geeignet. Gleich zuschlagen.

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Irland
Brennerei/Marke Connemara
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Inverkehrbringer Cooley Distillery Riverstown Dundalk Louth/IE
Produkt Kategorie Whiskey
Typ Single Malt
Rauch Rauchig
Allergene Keine
Farbstoff Mit Farbstoff
Alkoholgehalt 40,0%

Brennerei

Cooley Distillery (Irland)

Die Cooley Distillery befindet sich im County Louth im Nordosten Irlands. Die Brennerei war bis 2011 die einzige unabhängige Brennrei Irlands. Im Dezember 2011 wurde Cooley durch Beam Global aufgekauft, welche Ihrerseits von Suntory übernommen wurden. 

Cooley produziert eine ganze Reihe hervorragender Whiskeys. Allen voran den überragenden Peated Single Malt Irish Whiskey  Connemara, daneben allerdings auch den Blend Kilbeggan Irish Whiskey, Tyrconnell Single Malt sowie weitere Malt, Grain und Blended Whiskeys.

Die alten Eigentümer der Cooley Brennerei, die Familie Teeling, betreibt übrigens seit 2015 die New Teeling Distillery in Dublin  - ein höchst interessantes Projekt. Bis zur Reife des ersten echten Teeling Whiskey (frühestens 2018) stammt dieser ebenfalls zu 100% aus der Cooley Brennerei.

» Mehr zu Cooley

Region

Irischer Whiskey

Die Iren rühmen sich damit den Whisk(e)y erfunden zu haben und tatsächlich dürfte es schwer fallen Ihnen das Gegenteil zu beweisen, gibt es einfach keine gesicherten Quellen zu dieser Frage. Was auf jedenfall sicher ist: Irish Whiskey ist großartig und hat wie der schottische Whisky seine eigenen Anhänger. Im Gegensatz zum Scotch Whisky, schreibt sich Irisher Whiskey mit e nach dem k. Ursprünglich hieß der Whiskey jedoch „Uisce Bheatha“, also „Wasser des Lebens“. Das Wort „uisce“ (Wasser) sieht man Irland deswegen auch häufig auf Kanaldeckeln.

Aus historischen Gründen ist es auf Irland zu einer enormen Konzentration der Brennereien gekommen. Erst in den letzten Jahren setzte eine Renaissance und der damit einhergehende Bau zahlreicher neuer Irischer Brennereien ein. Zu den bekanntesten irischen Whiskymarken gehören Jameson, Bushmilles  oder auch Tullamore Dew. Vor allem die junge West Cork Brennerei konnte in den letzten Jahren für viel Furore sorgen.

Irischer Whiskey wird in der Regel dreifach gebrannt, also einmal mehr als die meisten schottischen Whiskys. Außerdem sind irische Whiskeys in vielen Fällen weniger rauchig, da beim Trocknen des Getreides, der Rauch des Feuers nicht mit dem Getreide in Berührung kommt. Die meisten Irish Whiskeys sind Blends. In letzter Zeit kommen jedoch auch vermehrt Single Malts auf den Markt. Beispielsweise der tolle Connemara Single Malt - der getorft und nur zweimal destilliert ist - ein Beweis dafür das jede Regel Ihre Ausnahme braucht.

» Mehr zu Irish Whiskey