• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Glen Garioch

Glen Garioch (ausgesprochen "Glen Gierie") liegt in den östlichen Highlands Schottlands und produziert einen malzig-würzigen und leicht floralen Single Malt Whisky. Kosten sie diese hervorragenden, aber eher unbekannten Single Malt!

Produkte filtern Filter schließen
Filter schließen

In aufsteigender Reihenfolge

8 Artikel

Glen Garioch Whisky

In der Ortschaft Oldmendrum in den schottischen Highlands findet man die Glen Garioch Brennerei. Garioch bedeutet schroffer Boden, Glen Garioch heißt also so viel wie „Tal des schroffen Bodens“.

Aussprache

Hausstil

Wie schmeckt Glen Garioch Single Malt? Der Whisky aus der Glen Garioch Brennerei schmeckt würzig und gleichzeitig floral. Während er früher eine deutliche Torfnote zeigte, ist diese bei neueren Abfüllungen komplett verschwunden.

Herstellung

Wie wird Glen Garioch Whisky produziert? Glen Garioch brennt in drei Brennblasen etwa 1,3 Millionen Liter Alkohol im Jahr. Diese werden aktuell in zwei Grob- und einer Feinbrandblase produziert. 2020 wurde der Betrieb für etwa fünf Monate eingestellt, weswegen nur etwa 450.000 Liter Alkohol in diesem Jahr destilliert wurden. Die Brennerei hat 2021 auch wieder interne Malting Floors errichtet, in denen ab Ende 2021 etwa 35 Prozent des Eigenbedarfs an Gerste selbst gemälzt werden soll.

Geschichte

Glen Garioch wurde, nach eigenen Angaben, 1797 gegründet. Genau belegen lässt sich das Änderungsdatum jedoch nicht. Nichtsdestotrotz gilt eine Gründung vor 1800 als gesichert. Glen Garioch gehört damit zu den ältesten Brennereien in ganz Schottland. Wie es sich für eine Brennerei mit langer Geschichte gehört, gab es auch in der Geschichte von Glen Garioch eine große Anzahl von Besitzwechseln. Zwischen 1937 und 1970 gehörte die Brennerei zu DCL, welche die Brennerei jedoch 1968 stilllegten. 1970 wurde die Brennerei durch Stanley Morrison übernommen. Der neue Eigentümer ließ sowohl eine neue Quelle suchen als auch zwei weitere Brennblasen installieren. 1995 trennten sich die Besitzer erneut von Glen Garioch und es kam zu einer erneuten Schließung. Neuer Eigentümer wurde der japanische Konzern Suntory, der zunächst versuchte, die Brennerei weiterzuverkaufen. Ein Investor blieb jedoch aus, weswegen sich Suntory entschloss, den Betrieb 1997 auf eigene Faust wieder aufzunehmen. Glen Garioch verfügt über ein eigenes Besucherzentrum und kann von Whiskyenthusiasten besichtigt werden.

Herkunft


Loading...
×

Der Newsletter für Whiskyliebhaber

Exklusive Angebote: So verpassen Sie keine Abfüllung mehr. 
✓ Gewinnspiele: Profitieren Sie von regelmäßigen Gewinnchancen.
✓ Whiskywissen von Experten: Ihr Tor zu spannenden Downloads.