• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Glendronach 8 The Hielan

Es kann nur einen geben: The Hielan bedeutet nämlich Highlander. Probieren Sie diese extravagante Glendronach Variante!
32,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

47 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 46,0% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes

Aroma: Dunkler Kastanienhonig mit Vanillefondant und geriebener Zitrone. Etwas Schokolade, ein wenig Zimt sowie eine gewisse Rosinennote.

Geschmack: Würziger als im Aroma, der Anfang erinnert jedoch an milde Vanille und warme Butter. Vanillekipferl mit Pinienkernen und wieder tauchen die Rosinen auf.

Nachklang: Klingt lang mit fruchtigem Sherry, Milchkaffee und etwas Ingwerschärfe aus.

Das Wichtigste in Kürze

  • Glendronach Einstieg: Der 8 jährige "The Hielan" rundet das Standard-Produktsortiment (Glendronach 12 Jahre, 18 Jahre & 21 Jahre) von Glendronach ab.
  • 8 Jahre: Jung und selbstbewusst. Erinnert an den beliebten, mittlerweile vergriffenen Glendronach 8 Octarine.
  • Nicht kühlgefiltert: Dieser Single Malt darf alle Öle und Ester behalten. Kann bei niedrigen Temperaturen eintrüben, dafür bietet er aber das volle Aroma.
  • Nicht gefärbt: Entsprechend der Firmenphilosophie wird der Glendronach 8 The Hielan nicht gefärbt. Er hat seine natürliche Farbe.
  • Aus Ex-Sherry und Ex-Bourbon Fässern: Die Bourbon Casks sorgen für eine deutliche Vanille Note, Rosinen und Gewürze kommen aus den Sherryfässern.

Beschreibung

Der Glendronach 8 Jahre The Hielan ist ein klassischer Highland Whisky. Voluminös, würzig und ungezähmt spiegelt er nicht nur im Aromenprofil, sondern auch in seinem Namen den Charakter der schottischen Highlands wieder. Dieser Whisky war der erste Single Malt der von Whisky Ikone Billy Walker selbst gebrannt, gereift und abgefüllt wurde und ist daher ein echtes Wunschkind des ehemaligen Besitzers der Brennerei. Durch die gelungene Kombination von Whisky aus dem Ex-Bourbonfass und Whisky aus Ex-Sherryfässern bringt der Hielan neue Töne in das sonst sherrylastige Sortiment der Glendronach Distillery. Tolle Honignoten, viel Vanille und buttrige Aromen vereinen sich mit dem bekannten nussigen House Style der Brennerei und den Rosinen- und Fruchtnoten aus den Sherryfässern. Wie alle Glendronach Whiskys ist auch dies ein Whisky mit natürlicher Farbe und one zusätzliche Kältefiltration und darf mit selbstbewussten 46 % vol. auftreten.

Hintergrund

Billy Walker, mittlerweile ein bekannter Whisky Entrepreneur in Schottland, hatte Glendronach 2008 in seine erfolgreiche Benriach Distillery Company aufgenommen. Der ehemalige Blender für Burn Stewart (Tobermory, Deanston & Bunnahabhain) hatte weitreichende Erfahrung in Sachen Fasswahl und Kombination und war sicherlich erpicht darauf auch Glendronach seinen eignen Stempel aufzudrücken. 2015, nach exakt 8 Jahren Billy Walker Führung, kam der Glendronach Hielan mit 8 Jahren Alter auf den Markt. Es ist also kein Zufall, dass sich der Hielan in der Fasswahl etwas von seinen Glendronach Geschwistern unterscheidet, sollte er doch Billy Walkers Touch und Experimentierfreudigkeit in der Standard Range repräsentieren. Zuvor hatte Billy Walker bereits sehr erfolgreich mit dieser Fass-Kombination experimeniert und den ebenfalls achtjährigen Octarine abgefüllt. Die große Beliebtheit des Octarine schien Billy Walker zu bestätigen. Entgegen dem Trend der Whisky Industrie Whisky ohne Altersangabe (sog. "NAS" No Age Statement Whiskys) auf den Markt zu bringen, entschied sich Billy Walker für eine transaprente Variante, die selbstbewusst die 8 Jahre Alter wie eine Auszeichnung auf dem Label trägt. Eine Wahl die es zu würdigen gilt. Von manchen eingefleischten Glendronach Sherryfass-Fans wurde die Ankunft des Hielan kritisch beäugt, brach man doch mit ihm die "Sherry Casks only" Politik der Brennerei auf. Wir jedenfalls finden, Billy Walker hat ganze Arbeit mit dem innovativen Highlander geleistet und können ihn als Glendronach Variante mit etwas mehr Vanille Einschlag nur empfehlen! 

Es kann nur einen geben: The Hielan bedeutet nämlich Highlander. Probieren Sie diese extravagante Glendronach Variante!

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Region Highlands
Brennerei/Marke Glendronach
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Inverkehrbringer Glendronach Distillery Co. Ltd. Forgue Huntly Aberdeenshire AB54 6DB/GB
Produkt Kategorie Whisky
Typ Single Malt
Rauch Nicht rauchig
Allergene Keine
Farbstoff Ohne Farbstoff
Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
Alkoholgehalt 46,0%
Fasstyp Ex-Bourbon, Sherry

Brennerei

Glendronach (Highlands)

Einst ein Geheimtipp, heute ein Gassenhauer für Fans von Sherryfass gelagertem Single Malt Whisky. Glendronach ist ein schwerer, würziger und nussiger Highland Whisky, der sich ausgezeichnet mit spanischen Sherryfässern verträgt. Unter der Führung von Billy Walker entwickelte sich Glendronach zu einer ikonischen Marke für Whisky-Kenner. 2016 verkaufte Billy Walker die Benriach Distillery Company und damit auch Glendronach, gemeinsam mit den Schwester-Brennereien Glenglassaugh und Benriach an den amerikanischen Konzern Brown Forman. Heute führt er seine Arbeit bei Glenallachie fort. 

Hausstil: Klare Sherrynoten, würzig, nussig, und trockene Malzigkeit. Als Digestif.

» Mehr zu Glendronach Whisky

Bildnachweis: GlenDronach Distillery

Region

Die Highlands

Da die Region der Highlands sehr groß ist wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

Die nördlichen Highlands:

In den nördlichen Highlands werden vorwiegend trockene Single Malt Whiskys hergestellt, die nicht selten ein deutliches Zitrusaroma und eine gewisse Würze mitbringen. Einige, besonders diejenigen in Küstennähe, präsentieren sich mit maritimen, leicht salzigem Charakter. Da in der Region aber weniger mit Torf gearbeitet wird, sind die Whiskys aus der Region meist nur wenig bis gar nicht rauchig. 

Die östlichen Highlands:

Die Whiskys dieser Region sind oft schwer und nussig und weisen einen für die Highlands typischen trockenen Abgang auf. Leicht malzige Noten und einen Hauch von Rauch ergänzen diese oftmals in Sherryfässern gereiften Whiskys.

Die westlichen Highlands:

Obwohl in diesem Gebiet früher auf fast jedem Bauernhof schwarz gebrannt wurde, finden sich heute nur noch wenige Destillerien in den westlichen Highlands. Die Übrigen gelten als vollmundig und weisen oftmals eine süßliche Note auf.

Die südlichen Highlands:

Die klassischen Whiskys der südlichen Highlands, wie Glengoyne und Deanston, sind vollmundig und cremig. Von sahnigen Aromen bis vielfältigen Nuss-Noten ist hier alles dabei. 

» Mehr zu Highland Whisky