• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

J&B

J&B ist einer der meistverkauften Blended Scotch Whiskys der Welt. Der leichte und fruchtige Blend besteht vorwiegend aus Speyside Whiskys und bietet sich mit seinem fruchtigen, grasigen und zart nussigen Aromenprofil als leichter Trinkwhisky oder Mixer für Longdrinks und Whisky-Cocktails an. Kosten Sie den J&B Rare, wenn sie einen leichten und süffigen Blend suchen. 

Produkte filtern Filter schließen
Filter schließen

In aufsteigender Reihenfolge

2 Artikel

J&B Whisky

J&B ist der zweitmeist verkaufte Blended Scotch Whisky im Portfolio seines Mutterkonzerns Diageo, gleich nach dem ikonischen Blended Scotch Johnnie Walker. Der leichte und fruchtige Blend wurde Anfang des 20. Jahrhunderts als Konkurrent zu Cutty Sark in den amerikanischen Markt eingeführt. Die Ursprünge der Firma Justerini & Brooks, der der Whisky seine Initialen verdankt, gehen aber bis ins 19. Jahrhundert zurück. Heutzutage ist J&B besonders in südeuropäischen Ländern beliebt und erfreut sich dort am Ruf des "Party-Whiskys". Der Blend besteht vorwiegend aus Speyside Whiskys. Als Lead Malts, die einen großen Anteil ausmachen, werden die Speyside Destillerien Knockando und Auchroisk gehandelt. Der Charakter von J&B macht den Blend zu einem idealen Mixer für Longdrinks und Whisky-Cocktails. Nicht umsonst ist J&B Teil des Sortiments vieler Pubs und Bars weltweit. 

Stil

J&B ist ein leichter Blended Scotch Whisky mit einem hohen Anteil Speyside Malt Whisky. So dominieren bei J&B die hellfruchtigen Aromen, gepaart mit leichter Vanille und einem Touch nussigen und grasigen Noten.

Herstellung

J&B ist ein klassischer Blended Scotch Whisky, also ein Blend aus verschiedenen Single Malt Whiskys und Grain Whisky. Rund 40 verschiedene Brennereien steuern ihren Whisky zum Blend bei. Dabei ist es die Aufgabe des Master Blenders, die unterschiedlichen Aromenprofile der Brennereien geschickt zu komponieren. Am Schluss soll stets das gleiche aromatische Erlebnis für den Genießer heraus kommen. Die Kunst des Blending beim Whisky zählt sicherlich zu einer der höchsten Künste in der Whisky-Industrie, wenngleich so große Marken wie J&B natürlich nach Rezepten und klaren Vorgaben vermählt werden. Nichtsdestotrotz ist auch bei preiswerten Blended Scotch Whiskys das Blending als Kunstform und als Qualitätskontrolle nicht zu unterschätzen.

Geschichte

Die Geschichte von J&B beginn im Jahr 1749. Der Italiener Giacomo Justerini zieht nach London, um das Herz der Opern Sängerin Margherita Bellino zu erobern. Sein amouröses Unterfangen schlägt fehl, erfolgreich ist er jedoch beim Aufbau eines Wein- und Spirituosen Import. Er wird zu einem der führenden Wein- und Spirituosenhändler, mit adliger Kundschaft und sogar König Georg III. 1831 wird der Betrieb von Alfred Brooks gekauft, der die Firma Justerini & Brooks tauft. Der Grundstein für den späteren Namen "J&B" ist gelegt. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt sich Scotch Whisky zu einer echten Alternative für Brandy in der Londoner High Society. Die Firma beginnt mit ihrem eigenen Club Blend die Szene zu erobern. Mit der Entwicklung der Kolonnendestillation in Schottland Mitte des 19. Jahrhundert, ist nun auch der Blended Scotch eine profitable Alternative für andere Spirituosen. Nach Ende der Prohibition in den Vereinigten Staaten, erobert der J&B Blended Scotch den US-Markt. Auch in Spanien kommt der Blend gut an, wo er sich zur meistgekauften Scotch Marke mausert. Heute gehört die Marke zum Spirituosenkonzern Diageo.

Loading...
×

Der Newsletter für Whiskyliebhaber

Exklusive Angebote: Keine rare Abfüllung verpassen. 
✓ Gewinnspiele: Regelmäßige Gewinnchance garantiert.
✓ Whiskywissen: Das Tor zu spannenden Downloads.