• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Port Charlotte 2011 Islay Barley

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Port Charlotte 2011 Islay Barley
Mit 6 Jahren ein junger Wilder, der nicht nur wegen der lokalen Gerste den schroffen Charakter von Islay einfängt. Unsere Empfehlung für Rauch-Fans!
58,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

84.14 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 50,0% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Port Charlotte 2011 Islay Barley

Aroma: Der erdig geteerte Torfrauch verkündet laut und deutlich, dass sich ein Port Charlotte im Nosing Glas befindet. Milde Vanilleschoten, cremige Kokosmilch und süße Vollmilchschokolade zeigen wiederum den deutlichen Einfluss der Fassreifung in American Oak. Beide Parteien kämpfen hart um unsere Aufmerksamkeit. Zitronenkuchen, Eisteepfirsich und weiße Schokolade tun sich auf und werden von einer diffusen Rauchschwade umhüllt.

Geschmack: Maritime Salznoten schwappen über in salziges Karamell und trockenen Lagerfeuerrauch. Nimm2 Bonbons und leichter Blumenduft lockern die Holzkohle und Teernoten auf. Auch für die Brennerei typische Apfel- und Pfirsichnoten lassen sich hier finden zusammen mit runden Getreide- und Honigaromen.

Nachklang: Was bleibt sind salzige Meeresluft, die Teer, Lagerfeuerrauch und Tabaknoten mit sich trägt. Der mittellange Abgang wird durch eine schöne Kokosnussnote abgemildert.

Das Wichtigste in Kürze:

  • 2011er Vintage: Der Whisky reifte für gerade mal 6 Jahre in Eichenfässern. Das junge Alter macht die Rauchnoten besonders intensiv. Wie Sturm und Drang im Glas.
  • Heavily Peated: Unter dem Namen Port Charlotte erscheinen die stark getorften Whiskys der Islay Brennerei Bruichladdich. Nur für Rauch-Fans!
  • Islay Barley: Selbst die für den Whisky verwendete Gerste wurde auf der Insel Islay angebaut. Hier hat man den Geschmack von Islay durch und durch.
  • Die richtigen Rahmendaten: Keine Kühlfilterung und kein Zuckercouleur, sondern unverfälschter Whiskygenuss.
  • Neues Design: Der Port Charlotte kommt 2018 in neuer Flaschenform inklusive Prägung. Ein edles Stück. Sichern Sie sich jetzt eine Flasche!
  • Port Charlotte 2011 Islay Barley Beschreibung

    Der Port Charlotte 2011 Vintage ist ein stark rauchiger Whisky der Brennerei Bruichladdich. Gerade bei den Islay Barley Ausgaben der Brennerei wird deutlich, wie ernst es den Whiskymachern um ihren Leitspruch ist: Terroir matters. Denn die hier verwendete Gerste wurde im Sommer 2010 geerntet und stammt von drei Landwirten auf Islay: Raymond Fletcher, Neil McLellan und Raymond Stewart. Vom Korn bis zum fertigen Destillat ist dies ein echter Insulaner von Kopf bis Fuß. Wenn man also Terroir im Whisky schmecken kann, dann hier. Übrigens bezieht Bruichladdich mittlerweile von 17 unterschiedlichen Islay Bauern und Bäuerinnen ihre Gerste.

    Durch sein junges Alter von 6 Jahren ist auch der Fasseinfluss noch nicht so dominant wie bei älteren Ausgaben. Hier hat das stark getorfte Gerstenmalz die Hauptrolle was Aroma und Geschmack angeht. Trotzdem ist der Whisky nicht eindimensional. Den maritim-rauchigen Islaynoten stehen süße Pfirsich-, Vanille- und Kokosaromen aus der amerikanischen Weißeiche gegenüber. Dass die Aromen so intensiv sind, ist nicht zuletzt der Tatsache geschuldet, dass der Whisky mit strammen 50% Alkoholvolumen, also quasi Fassstärke, abgefüllt wurde und dadurch auf Kältefiltration verzichtet werden konnte. Also typische Bruichladdich Qualitätsstandards. Einer der Gründe für die große Fangemeinde der Brennerei.

    Wie ein lauer Sommerabend am Strand mit prasselndem Lagerfeuer, salziger Meeresluft und kühlem Sand zwischen den Zehen. Süße Sommerfrüchte, ein wärmender Dram im Glas und gute Gesellschaft - all das und noch viel mehr rufen die vielfältigen Aromen dieses Port Charlotte hervor. Das soll auch gleich die Inspiration liefern, wie man diesen Whisky genießen kann: in guter Gesellschaft mit Freunden und Familie an einem lauen Sommerabend.

    Mit 6 Jahren ein junger Wilder, der nicht nur wegen der lokalen Gerste den schroffen Charakter von Islay einfängt. Unsere Empfehlung für Rauch-Fans!

    Fakten

    Zusatzinformation

    Herkunftsland Schottland
    Region Islay
    Brennerei/Marke Bruichladdich / Port Charlotte
    Abfüller Eigentümer-Abfüllung
    Inverkehrbringer Bruichladdich Distillery Isle of Islay Argyll PA49 7UN/GB
    Produkt Kategorie Whisky
    Typ Single Malt
    Rauch Stark rauchig
    Farbstoff Ohne Farbstoff
    Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
    Alkoholgehalt 50,0%
    Alter 6 Jahre
    Jahrgang 2011
    Destillationsdatum 2011

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    Bruichladdich, Islay

    Bruichladdich Distillery, Isle of Islay Foto: By Bdcl1881 (Own work) [CC BY-SA 3.0 or GFDL], via Wikimedia Commons

    Bruichladdich war durch ihre Lage am Nordufer des Loch Indaal, einem tiefen Küsteneinschnitt an der Westküste der berühmten Whisky-Insel Islay, bis vor wenigen Jahren die westlichste Whisky-Destillerie Schottlands. Nur die erst 2005 gegründete Kilchoman-Brennerei liegt noch ein paar Kilometer weiter westlich. Vom gegenüber liegenden Südufer grüßt die Bowmore-Destillerie, aus welcher auch der Master Distiller von Bruichladdich, Jim McEwan, stammt.

    Die Whiskys von Bruichladdich zeichnen sie sich durch eine nur dezente Torfung aus und erinnern mit ihrem floralen und fruchtigen Charakter eher an einen guten Speyside-Whisky als an einen Islay-Vertreter! Mittlerweile werden in verschiedenen Produktreihen, wie etwa der Laddie- oder der Trilogy-Edition hochfeine nicht oder nur sehr schwach getorfte Whiskys von exquisiter Qualität angeboten, die Kenner und Genießer auf der ganzen Welt begeistern.

    Hausstil: Mittelschwer, fest und würzig, leicht salzig. Als Aperitif.

    » Mehr zu Bruichladdich

    Die Region ⇑ nach oben

    Die Inseln

    Der Begriff „Islands“, also „Inseln“, bezeichnet die Inseln im Westen und Norden von Schottland. Mit ihren vielen Destillerien ist Islay die wichtigste ihrer Art.

    Islay:

    Islay ist mit einer Fläche von knapp 620 km² die zweitgrößte Insel der Inneren Hebriden, auf ihr leben etwa 3.400 Menschen, die zum größten Teil „an der Flasche hängen“! Damit ist nicht gemeint, dass sie allesamt über einen großen Durst verfügen (was freilich keine Seltenheit ist), sondern dass die meisten Bewohner von Islay für ihren Broterwerb auf die Whisky-Industrie von Islay angewiesen sind  - außerdem ist die Insel soetwas wie der Heilige Ort der Fans  von rauchigem Whisky. Die Bewohner Islays, arbeiten entweder in einer der acht aktiven Brennereien oder liefern als Landwirte Gerste zu, stechen Torf (» Torf in der Whiskyproduktion)oder sind in der Gastronomie und Tourismusbranche tätig, die ihre Existenz wiederum dem berühmten Whisky  von Islay verdanken.

    Hier entsteht Whisky mit einem ganz eigenen Charakter, geprägt von Torf, Rauch und Seeluft und veredelt von süßen und blumigen Elementen von Heidekraut, die allesamt eine einzigartige Kombination eingehen, die man in dieser Intensität nirgendwo sonst findet.

    Insel Islay Foto: M Rutherford / Shutterstock.com

    Um Anfänger in Sachen Islay-Whisky nicht zu verschrecken, sollten sie sich erst an diese extremen Whiskys herantrinken und zu Beginn einen vergleichsweise milden Whisky wählen, wie zum Beispiel einen beinahe ungetorften 12 jährigen Bunnahabhain. oder einen nur mäßig getorften 12 jahre alten Bowmore, bevor man sich an die besonders extremen Vertreter von Lagavulin, Laphroaig oder gar Ardbeg wagt, die nichts für schwache Nerven sind, Kenner und Genießer jedoch immer wieder zu Begeisterungsstürmen hinreißen! 

    Eine große vielfalt bietet die Bruichladdich Brennerei, welche ungetorfte und extrem getorfte (Port Charlotte, Ocotomore) Whiskys herstellt. Die jüngste produzierende Brennerei Islays ist die Kilchoman Brennerei.

    » Mehr zur Whiskyregion Islay

    Bruichladdich Kilchoman Bunnahabhain Caol Ila Bowmore Port Ellen Laphroaig Lagavulin Ardbeg