• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Redbreast 12 Jahre (Irland)

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Redbreast 12 Jahre (Irland)
Mehrfach ausgezeichnet und eine ziemliche Seltenheit: Single Pot Still Whiskey aus Irland! Überzeugen Sie sich von dem feinen Geschmack irischen Whiskeys.
41,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

59.86 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 40% | Kühlgefiltert | Mit Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Redbreast 12 Jahre (Irland)

Aroma: Milde Walnüsse und etwas intensivere Haselnussnoten. Ein volles Bukett mit getrockneten Orangenschalen und Gewürznelken.

Geschmack: Zu den Nelken gesellen sich Piment und Zimt mit frischgeriebener Zitronenschale. Malz und Marzipan mit Sherry. Honigsüß.

Nachklang: Langanhaltend und würzig.

Das Wichtigste in Kürze:

  • 12 Jahre alt: Über ein Jahrzehnt konnten sich die voluminösen Aromen entwickeln.
  • Ex-Bourbonfass: Dieser Fasstyp sorgt für die weichen Honig- und Vanillenoten des Single Malts.
  • Rarität aus kupfernen Brennblasen: Selten bekommt man heute einen echten Single Pot Still Whiskey aus Irland zu Gesicht. Wie schön, dass es Redbreast gibt!
  • Ehemalige Sherryfässer: Die Auswahl an Sherryfässern sorgt für eine intensive Farbe und einen fruchtigen Geschmack.
  • Redbreast 12 Jahre (Irland) Produktbeschreibung

    Details

    Mit dem Redbreast 12 Jahre stellen wir Ihnen einen exklusiven Irish Whiskey vor, der aus der berühmten Midleton-Distillery in Cork stammt, die vor allem als Heimat von Jameson und Tullamore Dew bekannt ist. Die Brennerei wurde 1825 gegründet und 1975 durch einen kompletten Neubau, der den Anforderungen der Zeit besser entsprach, ersetzt. Zusammen mit ihrem Besitzer, der Irish Distillers Ltd., ging die Brennerei im Jahr 1988 in den Besitz des französischen Pernod Ricard-Konzerns über. Der für einen Whiskey eher ungewöhnliche Name "Redbreast" ("Rotkehlchen") erinnert an einen Vogelliebhaber, der vor Jahrzehnten als Geschäftsführer der Brennerei fungierte. Die Marke selbst wurde vor genau 100 Jahren, im Jahr 1912, eingeführt.

    Der Redbreast 12 Jahre wird in einer Pot Still-Anlage mit Kupferbrennblase dreifach destilliert und gehört zu den ganz raren Single Pot Still Whiskeys Irlands. Ähnlich wie der Jameson wird er aus teils gemälzter, teils grüner Gerste destilliert und ruht für zwölf Jahre in Ex-Sherry-Fässern.

    Diese lange Zeit gibt dem Redbreast 12 Jahre seine auffallende Bernsteinfarbe und sein deutliches Sherry-Aroma mit auf den Weg, das von intensiven malzigen Noten ergänzt wird. Am Gaumen treffen sich wiederum Sherry mit Noten von roten Beeren und Früchten auf einer Grundlage aus feinem Honig, die im langen Finish durch eine überraschend pfeffrig-würzige Note abgelöst wird.

    Kein Wunder, dass der anerkannte "Whisky-Papst", Jim Murray, den Redbreast 12 Jahre zum "Irish Whiskey of the Year" ausgerufen hat!

    Mehrfach ausgezeichnet und eine ziemliche Seltenheit: Single Pot Still Whiskey aus Irland! Überzeugen Sie sich von dem feinen Geschmack irischen Whiskeys.

    Fakten

    Zusatzinformation

    Brennerei/Marke Redbreast
    Abfüller Eigentümer-Abfüllung
    Herkunftsland Irland
    Produkt Kategorie Whiskey
    Typ Single Pot Still
    Inverkehrbringer Midleton Distillery – Distillery Walk Midleton Cork/IE
    Alter 12 Jahre
    Fasstyp Ex-Bourbon, Sherry
    Kühlfiltrierung Kühlgefiltert
    Farbstoff Mit Farbstoff
    Rauch Nicht rauchig
    Alkoholgehalt 40%

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    Midleton Brennerei (Irland)

    Gegründet in den 1960er Jahren, war Midleton schon früh der Ort, der Dublin als irischen Whiskey-Standort Nummer eins verdrängen konnte. Mit ihren Pot und Column Stills, konnten sie schon früh die verschiedensten Whiskeys produzieren und gelten heute zurecht als das Herz der irischen Whiskyproduktion.

    Die in Südirland gelegene Brennerei stellt nahezu alle Whiskeys für die Irish Distillers her. Unter anderem die bekannten Marken Jameson Whiskey, Redbreast Single Pot Still Whiskey, Tullamore Dew, PowersGreen SpotYellow Spot, Writers Tears und natürlich Midleton.

    » Mehr zu Midleton

    Die Region ⇑ nach oben

    Irischer Whiskey

    Irland, Heimat des Irish Whiskey

    Die Iren rühmen sich damit den Whisk(e)y erfunden zu haben und tatsächlich dürfte es schwer fallen Ihnen das Gegenteil zu beweisen, gibt es einfach keine gesicherten Quellen zu dieser Frage. Was auf jedenfall sicher ist: Irish Whiskey ist großartig und hat wie der Scotch seine eigenen Anhänger. Im Gegensatz zum Scotch Whisky, schreibt sich Irisher Whiskey mit e nach dem k. Ursprünglich hieß der Whiskey jedoch „Uisce Bheatha“, also „Wasser des Lebens“. Das Wort „uisce“ (Wasser) sieht man Irland deswegen auch häufig auf Kanaldeckeln.

    Aus historischen Gründen ist es auf Irland zu einer enormen Konzentration der Brennereien gekommen. Gegenwärtig werden nur noch in drei Regionen Irlands Whiskeys gebrannt. Zu den bekanntesten akiven Brennereien gehören Jameson, Old Bushmilles Distillery oder auch Tullamore Dew.

    Irischer Whiskey wird in der Regel dreifach gebrannt, also einmal mehr als die meisten schottischen Whiskys. Außerdem sind irische Whiskeys in vielen Fällen weniger rauchig, da beim Trocknen des Getreides, der Rauch des Feuers nicht mit dem Getreide in Berührung kommt. Die meisten Irish Whiskeys sind Blends. In letzter Zeit kommen jedoch auch vermehrt Single Malts auf den Markt. Beispielsweise der tolle Connemara Single Malt - der getorft und nur zweimal destilliert ist - ein Beweis dafür das jede Regel Ihre Ausnahme braucht.

    » Mehr zu Whiskey aus Irland