• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Ballantines 21 Jahre

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Ballantines 21 Jahre
Ein Premium Blended Scotch mit delikater Blumennote und intensiven Fruchtelementen.
129,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

185.57 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 43,0% | Mit Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Ballantines 21 Jahre

Aroma: Lebendige Aromen von Steinfrüchten finden sich in der Nase, dazu Marmelade und Lakritznoten. Feine Gewürze und Eichenaromen ergänzen das Aroma. 

Geschmack: Deutlich süßer Antritt, reichlich Honig-Noten und grüne Äpfel, saftige Orange bekommt von den nussigen Aromen von Macadamian- und Pekannus einen Kontrapunkt.   

Nachklang: Langanhaltend und komplex. 

Das Wichtigste in Kürze:

  • 21 Jahre alt: Das hohe Alter und die lange Reifezeit erklären die vielschichtigen Geschmacksnoten.
  • Traditions-Marke: Die Geschichte des Blends geht bis ins 19. Jahrhundert zurück zum Lebensmittel-Händler George Ballentine. Der Blend ist ihm und seinem Lebenswerk gewidmet.
  • Blended Scotch Whisky: Diese Whisky-Sorte wird aus einer Verheiratung des würzigen Malt Whiskys und den süßlich-leichten Grain Whiskys erzeugt.
  • Ballantines 21 Jahre Beschreibung

    Der Ballantine's 21 Jahre ist ein Premium Blended Scotch Whisky. Wie der Name bereits verrät, ist jeder Whisky, der für diesen Blend erwählt wurde mindestens 21 Jahre alt. Der Whisky zeichnet sich durch intensive Fruchtnoten, delikate Blumenaromen und aromatische Gewürzeebenen aus.

    Ein historischer Blend

    Neben Johnnie Walker und Chivas Regal zählt Ballentine's zu den beliebtesten Blended-Whisky-Marken in Deutschland und der Welt. Der Name des Blends geht auf seinen Gründervater George Ballentine zurück, der im 19. Jahrhundert in seinem Lebensmittelladen selbst geblendeten Whisky verkaufte. Sein guter Ruf machten ihn im ganzen Land bekannt. Sein Unternehmen wurde nach seinem Tod von seinen Söhnen mit der gleichen Sorgfalt und dem höchsten Qualitätsanspruch weitergeführt. Schon 1910 entstand der erste Ballentine's Blend, der George Ballentine gewidmet wurde. Dass der Erfolg der Marke recht gibt, zeigt, dass sie über 100 Jahre nach ihrer Einführung am Markt noch immer beliebt ist, vielleicht beliebter denn je.

    Ein Premium Blended Scotch mit delikater Blumennote und intensiven Fruchtelementen.

    Fakten

    Zusatzinformation

    Herkunftsland Schottland
    Brennerei/Marke Ballantine's
    Abfüller Eigentümer-Abfüllung
    Inverkehrbringer Pernod Ricard Deutschland GmbH, Habsburgerring 2, 50674 Köln, Deutschland
    Produkt Kategorie Whisky
    Typ Blended Scotch
    Allergene Keine
    Farbstoff Mit Farbstoff
    Alkoholgehalt 43,0%
    Alter 21 Jahre

    Externe Tasting Notes und Reviews zum Ballantines 21 Jahre

    Tasting Notes des Herstellers:

    Auge: Funkelnd rot/golden. Nase: Reichhaltig und honigsüß mit Hinweisen auf Apfel und florale Aromen.

    Gaumen: Geschmeidig, reichhaltig Lakritz und aromatische Gewürze mit Andeutungen auf Heidekraut und Rauch.

    Körper: Samtig-weich.

    Stil: Würzig, aromatisch, Heidekrautrauch.

    Finish: Lang anhaltend und reif mit Hinweisen auf trockenen Sherry.

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    Blended Whisky

    Ein Blended Whisky stammt in der Regel nicht nur aus einer Brennerei, es handelt sich um einen Verschnitt, also eine Mischung aus verschiedenen Whiskys. Bei der Mischung von Single Malt und Single Grain Whisky spricht man ganz allgemein von Blended Whisky. Der wohl bekannteste Vertreter dieser Gattung ist der Blended Scotch Whisky. Eine Unterart des Blended Whisky, bei der nur Malt Whiskys miteinander verheiratet werden, ist der Blended Malt Whisky.

    Nach dem Blenden wird der Whisky üblicher Weise noch eine Zeit lang im Fass nachgereift und befördert somit die Verschmelzung der verschiedenen Aromen.

    Die Erfindung des Blendings geht auf Andrew Usher zurück, welcher 1853 seinen ersten Blend, den „Old Vatted Glenlivet“ aus verschiedenen Single Malt Whiskys mischte.

    Bildnachweis: Compass Box

    Die Region ⇑ nach oben

    Schottischer Whisky

    Zusammen mit Irland gilt Schottland als das Ursprungsland des Whiskys und dementsprechend verwundert es nicht, dass die Spirituose hier quasi als Nationalgetränk gilt und sich nirgendwo sonst auf der Welt so viele Brennereien befinden, wie in Schottland.

    Über 700.000.000 Flaschen verlassen das Land jedes Jahr und finden auch immer häufiger Abnehmer in den aufstrebenden Schwellenländern. Whisky-Fans können bei vielen Reiseveranstaltern spezielle „Whisky-Touren“ buchen und die ehrwürdigen Destillerien besichtigen. Ein Dram zum Kosten ist dabei natürlich inklusive.

    » Mehr zu Scotch Whisky