• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Big Peat 25 Jahre The Gold Edition

Ein etwas anderer Whisky! Wenn Sie Ungewöhnliches mögen, werden Sie hier glücklich.
219,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

314.14 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 52,1% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes

Aroma: Wie wir es bereits von Big Peat kennen und lieben, dominiert auch bei dieser Ausgabe der Rauch in allen Formen. Doch das Alter macht ihn im Aroma etwas sanfter und wir können uns auf eine besondere Reife freuen. Dazu kommen rauchige Grillnoten a la BBQ-Sauce, maritime Noten, die an nassen Sand und Algen erinnern sowie etwas Bootslack.

Geschmack: Am Gaumen zeigt er seine hochgeschätzte süßliche Torfrauchnote, die in schwarzen Pfeffer, Teer und intensiven Schornsteinrauch übergeht.

Nachklang: Auch im Nachklang gibt es zunächst einen süßlichen und warmen Anklang, bevor die deftigen Noten von nasser Asche, Kohlenstaub und angesengtem Grillfleisch übernehmen.

Beschreibung

Gute Neuigkeiten für Torfliebhaber: Mit Big Peat 25 Jahre The Gold Edition liefert Douglas Laing eine Premium-Version des beliebten Islay Blended Malts Big Peat. Der Name klingt glorreich, aber der Whisky dazu kann sich auch wirklich sehen lassen! Er wurde 1992 destilliert, ist damit also wunderbare 25 Jahre alt. Abgefüllt wurde er mit Fassstärke – satte 52,1 %. Außerdem kommt er ohne Kältefiltration und Farbstoff aus, und das bei diesem wunderbar dunklen Goldton. Und das Beste an ihm ist, dass er eine Fortsetzung haben wird. Denn er gehört zu einer Reihe, die noch zwei weitere Abfüllungen beinhalten soll, die vermutlich in einem jeweiligen Abstand von einem Jahr auf den Markt kommen werden. Da die Gold Edition auf 3000 Flaschen begrenzt ist, vermuten wir das auch bei dem Rest der Reihe, aber damit können wir uns später noch auseinandersetzen. 

Vielseitige Aromen

Wie auch andere Whiskys aus der Region Islay begeistert der Big Peat The Gold Edition Blended Malt mit einem intensiven Torfrauch. Durch die lange Reifezeit sind diese Raucharomen jedoch etwas stärker gebändigt. Dafür folgen komplexe Aromen, die den Charakter der Insel wunderbar widerspiegeln: Algen, nasser Sand, frische Meeresluft und langsam trocknender Bootslack mischen sich unter die süßen Grillaromen.

Purer Genuss

Schon beim Öffnen der Flasche besticht der Big Peat Whisky durch seinen würzigen Duft, welcher deutlich Torf und Rauch mitbringt. Dieser Blended Malt Whisky ist genau das Richtige für besondere Anlässe. Aufgrund des kräftigen Geschmacks und seiner Exklusivität ist dieser Whisky vor allem für Kennern interessant.

Herstellung und Abfüllung

Der Big Peat Whisky wird nach einer alten Tradition in Schottland hergestellt und abgefüllt. Insgesamt vier unterschiedliche Destillerien (Enthalten sind: Ardbeg, Caol Ila, Bowmore und Port Ellen) werden in diesem Blended Malt zusammen gevatted und der Abfüller Douglas Laing komponiert einen wirklich hervorragenden Whisky für Freunde harter Islay Whiskys.

Limitiert auf 1 Flasche pro Kunde!

Ein etwas anderer Whisky! Wenn Sie Ungewöhnliches mögen, werden Sie hier glücklich.

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Region Islay
Brennerei/Marke Big Peat
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Inverkehrbringer Douglas Laing & Co. Ltd. Douglas House 18 Lynedoch Crescent Glasgow G3 6EQ/GB
Produkt Kategorie Whisky
Typ Blended Malt
Rauch Rauchig
Farbstoff Ohne Farbstoff
Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
Alkoholgehalt 52,1%
Alter 25 Jahre
Jahrgang 1992
Destillationsdatum 1992
Abfülldatum 2017
Anzahl Flaschen 3000

Brennerei

Blended Whisky

Ein Blended Whisky stammt in der Regel nicht nur aus einer Brennerei, es handelt sich um einen Verschnitt, also eine Mischung aus verschiedenen Whiskys. Bei der Mischung von Single Malt und Single Grain Whisky spricht man ganz allgemein von Blended Whisky. Der wohl bekannteste Vertreter dieser Gattung ist der Blended Scotch Whisky. Eine Unterart des Blended Whisky, bei der nur Malt Whiskys miteinander verheiratet werden, ist der Blended Malt Whisky.

Nach dem Blenden wird der Whisky üblicher Weise noch eine Zeit lang im Fass nachgereift und befördert somit die Verschmelzung der verschiedenen Aromen.

Die Erfindung des Blendings geht auf Andrew Usher zurück, welcher 1853 seinen ersten Blend, den „Old Vatted Glenlivet“ aus verschiedenen Single Malt Whiskys mischte.

Bildnachweis: Compass Box

Region

Die Inseln

Der Begriff „Islands“, also „Inseln“, bezeichnet die Inseln im Westen und Norden von Schottland. Mit ihren vielen Destillerien ist Islay die wichtigste ihrer Art.

Islay:

Die Insel Islay vor der Westküste Schottlands ist das Mekka der Fans stark rauchiger Whiskys. Neun aktive Malt Whisky Brennereien zählt die vergleichsweise kleine Insel heute. So ist es nicht verwunderlich, dass der Großteil Islays Einwohner in der Whiskys-Industrie, Landwirtschaft oder dem Gastgewerbe tätig ist. Der lokale Torf nimmt eine besondere Rolle in der Whiskyproduktion ein. (» Torf in der Whiskyproduktion).

Hier entsteht Whisky mit einem ganz eigenen Charakter, geprägt von Torf, Rauch und Seeluft und veredelt von süßen und blumigen Elementen von Heidekraut, die allesamt eine einzigartige Kombination eingehen, die man in dieser Intensität nirgendwo sonst findet. Nichtrauchig bis gemäßigte maritime Whiskys finden sich bei Bunnahabhain, bei Bowmore die mittelschwer getorften Single Malts. Daher bietet sich Bowmore als Einstieg in die Welt der rauchigen Islay Malts an. Wer den vollen maritim-rauchigen Charakter von Islay erkunden möchte, kann sich durch die Abfüllungen von Caol Ila, Kilchoman, Ardbeg, Laphroaig und Lagavulin kosten. 

Eine große Vielfalt bietet die Bruichladdich Brennerei, welche ungetorfte, "normal getorfte" Whiskys wie den Port Charlotte und extrem getorfte Whiskys wie den Octomore herstellt. Die jüngste produzierende Brennerei Islays ist die Ardnahoe Brennerei.

» Mehr zur Whiskyregion Islay

Bruichladdich Kilchoman Bunnahabhain Caol Ila Bowmore Port Ellen Laphroaig Lagavulin Ardbeg