• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Blair Athol 2014/2022 - 7 Jahre White Moscatel Wine Cask Finish No. 7035 (The Whisky Cellar)

Die Nachreifung im Moscatelfass ergab besonders fruchtige Aromen, was sehr gut zum Stil der Brennerei passt. Jetzt bestellen.
  • Natürlicher Whisky: Weder gefärbt noch kühlgefiltert.
  • Mächtigen Geschmack schenken ihm die 54,4% Vol.
  • Neue Erfahrungen machen Sie mit der unabhängigen Abfüllung.
  • Sorgfältige Qualität: Darauf ist Verlass bei Blair Athol.
  • Einzigartiges Einzelfass: Entdecken Sie die leckere Nr. 7035.
56,99 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

81.41 €/Liter

Derzeit nicht lieferbar.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 54,4% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes

Aroma: Angenehm fruchtig mit kräftigen Gewürzen.

Geschmack: Zart schokoladig mit Aprikosen und Pfirsichen sowie geröstete Mandeln.

Nachklang: Kurz bis mittellang und sehr würzig. Die Früchte sind noch dezent vorhanden.

Beschreibung

Dieser Blair Athol ist ein Single Malt Whisky aus Schottland. Genauer gesagt kommt der Whisky aus den großen Highlands. Viele der Abfüllungen aus den Highlands sind würzig, schwer und komplex.

Das macht den Whisky so lecker

Der Whisky wurde aus gemälzter Gerste hergestellt. Bei dem Blair Athol handelt es sich um einen Whisky, der nicht rauchig ist. Wunderbar kräftig kommen die Aromen hier zur Geltung und zeigen bei 54,4% Vol. ihr volles Potenzial.

2014 hatte die Brennerei einen guten Lauf – zumindest, wenn man sich diese Jahrgangsabfüllung einschenkt. Abgefüllt wurde er 2022. Die Reifezeit betrug somit lediglich 7 Jahre. Er hat dadurch noch ein paar Ecken und Kanten, die eine längere Zeit im Fass abgemildert hätte. Aufregende Aromen garantiert!

Tatsächlich kommt der Whisky nicht von Blair Athol selbst, sondern aus den Lagerhäusern des Indie Bottlers The Whisky Cellar. Hier haben Sie The Whisky Cellars Antwort auf die Frage, was einen leckeren Blair Athol ausmacht. Da hier nur ein Fass abgefüllt wurde, ist die Anzahl der Flaschen streng limitiert. Von diesem Whisky gibt es nur 338 Flaschen. Greifen Sie schnell zu, bevor der gute Tropfen weg ist. Überzeugen Sie sich selbst von der gehobenen Qualität des Fasses mit der Nummer 7035.

So genießen Sie den Whisky richtig

Es lohnt sich allemal, diesen feinen Tropfen pur zugenießen. So zeigt sich erst sein ganzer Wert.

Die Nachreifung im Moscatelfass ergab besonders fruchtige Aromen, was sehr gut zum Stil der Brennerei passt. Jetzt bestellen.

Fakten

Zusatzinformation

Artikelnummer 16097
Herkunftsland Schottland
Region Highlands
Brennerei/Marke Blair Athol
Abfüller The Whisky Cellar
Serie Private Cellars Selection
Inverkehrbringer Kirsch Import e.K. Mackenstedter Str. 7 28816 Stuhr/DE
Produkt Kategorie Whisky
Typ Single Malt
Rauch Nicht rauchig
Allergene Keine
Farbstoff Ohne Farbstoff
Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
Alkoholgehalt 54,4%
Fasstyp Wein Finish, Moscatel Finish
Alter 7 Jahre
Jahrgang 2014
Fassnummer 7035
Destillationsdatum 07.2014
Abfülldatum 02.2022
Anzahl Flaschen 338

Brennerei

Blair Athol (Highlands)

Die Blair Athol Destillerie (Bedeutung: Moor von Athol) produziert seit 1798 Whisky in den schottischen Highlands. Typisch für den Blair Athol ist die prägende Sherrynote kombiniert mit einem eher leichten Körper. Die Whiskys sind gemeinhin würzig und zeigen nussige Aromen.

Hausstil: Leicht, nussig, oft mit Sherryfass-Einfluss. 

» Mehr zu Blair Athol

Bildnachweis: Blair Athol Distillery

Region

Die Highlands

Da die Region der Highlands sehr groß ist, wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

Die nördlichen Highlands:

In den nördlichen Highlands werden vorwiegend trockene Single Malt Whiskys hergestellt, die nicht selten ein deutliches Zitrusaroma und eine gewisse Würze mitbringen. Einige, besonders diejenigen in Küstennähe, präsentieren sich mit maritimen, leicht salzigem Charakter. Da in der Region aber weniger mit Torf gearbeitet wird, sind die Whiskys aus der Region meist nur wenig bis gar nicht rauchig. 

Die östlichen Highlands:

Die Whiskys dieser Region sind oft schwer und nussig und weisen einen für die Highlands typischen trockenen Abgang auf. Leicht malzige Noten und einen Hauch von Rauch ergänzen diese oftmals in Sherryfässern gereiften Whiskys.

Die westlichen Highlands:

Obwohl in diesem Gebiet früher auf fast jedem Bauernhof schwarz gebrannt wurde, finden sich heute nur noch wenige Destillerien in den westlichen Highlands. Die Übrigen gelten als vollmundig und weisen oftmals eine süßliche Note auf.

Die südlichen Highlands:

Die klassischen Whiskys der südlichen Highlands, wie Glengoyne und Deanston, sind vollmundig und cremig. Von sahnigen Aromen bis vielfältigen Nuss-Noten ist hier alles dabei. 

» Mehr zu Highland Whisky

×

Der Newsletter für Whiskyliebhaber

Exklusive Angebote: So verpassen Sie keine Abfüllung mehr. 
✓ Gewinnspiele: Profitieren Sie von regelmäßigen Gewinnchancen.
✓ Whiskywissen von Experten: Ihr Tor zu spannenden Downloads.