• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Compass Box Orchard House

Compass Box verzückt erneut mit einer spannenden limitierten Abfüllung. Fruchtig, fruchtiger, Orchard House. Überzeugen Sie sich!
  • Fruchtiges Erlebnis: Schottlands fruchtigste Malts vereint.
  • Aromenwucht: Aus Bourbon- und Oloroso-Sherryfässern.
  • Vollmundiger Genuss: Dank idealer Trinkstärke von 46% Vol.
  • Abenteuerreise: 6 Brennereicharaktere prägen diesen Whisky.
  • Absoluter Hausbar-Tipp: Macht nicht nur optisch was her!

Nicht mehr lieferbar, kein Nachschub.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 46% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes

Aroma: Im Vordergund Apfel und Birne. Dahinter Ananas mit Zitrone und Limette, gefolgt von Earl Grey Tee.

Geschmack: Warme Malznoten am Gaumen. Dezente Ingwer-Schärfe schleicht sich an und mündet in einer Kombination aus Honig, Erdbeeren und cremig-vanilligem Biskuit.

Abgang: Mittellang. Noten von süßen, reifen Birnen überwiegen und hinterlassen ein wohlig-warmes Gefühl im Mund.

Beschreibung

Der Orchard House Blended Malt Scotch Whisky ist die zweite limitierte Abfüllung des unabhängigen Abfüllers Compass Box in diesem Jahr.

Das Besondere an diesem Whisky ist, dass er sich aus sechs verschiedenen Malt Whiskys aus ganz Schottland zusammensetzt. Allesamt sind für ihre besonders fruchtigen Noten bekannt. Vermählt wurden hier zum größten Teil Malt Whiskys der Linkwood, Benrinnes und Clynelish Destillerien aus First-Fill Bourbon Barrels und in kleineren Teilen Caol Ila. Hinzu kommt der Einfluss eines Highland Malt Blends aus ausgebrannten französischen Eichen-Barrels und Oloroso-Sherry Butts einer Secret Distillery in der Nähe der Stadt Aberlour.

Das Spannendste? Für die Lagerung des Blends wurden unter anderem eigens hergestellte Hybridfässer genutzt. Hier wurden amerikanische und französische Eiche kombiniert. Daraus ergeben sich sowohl fruchtige als auch vanillig-karamellige und sanft-würzige Aromen.

So kann der Orchard House durch die Kombination aus Bourbon Barrels, Oloroso-Sherry Butts und den eigenen Hybridfässern seine volle Aromenpracht entfalten. Dabei dominieren Aromen von saftigen Äpfeln und Birnen. Daneben spielen auch Ananas, Zitrone, Limette, Erdbeeren und süßer Honig eine Rolle. Warme Earl Grey-, Malz- und Ingwernoten zeigen, wie besonders vielschichtig dieser Whisky ist und runden mit einer angenehmen leichten Würze und Schärfe die fruchtigen Noten perfekt ab.

Hier kommen Sie nicht nur optisch, als Hingucker in Ihrer Hausbar, sondern auch geschmacklich voll auf Ihre Kosten!

Compass Box verzückt erneut mit einer spannenden limitierten Abfüllung. Fruchtig, fruchtiger, Orchard House. Überzeugen Sie sich!

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Brennerei/Marke Compass Box
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Inverkehrbringer Prineus GmbH, Gadelander Str. 172, 24539 Neumünster, Germany
Produkt Kategorie Whisky
Typ Blended Malt
Allergene Keine
Farbstoff Ohne Farbstoff
Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
Alkoholgehalt 46%
Fasstyp First Fill Bourbon, Sherry, Oloroso

Brennerei

Blended Whisky

Ein Blended Whisky stammt in der Regel nicht nur aus einer Brennerei, es handelt sich um einen Verschnitt, also eine Mischung aus verschiedenen Whiskys. Bei der Mischung von Single Malt und Single Grain Whisky spricht man ganz allgemein von Blended Whisky. Der wohl bekannteste Vertreter dieser Gattung ist der Blended Scotch Whisky. Eine Unterart des Blended Whisky, bei der nur Malt Whiskys miteinander verheiratet werden, ist der Blended Malt Whisky.

Nach dem Blenden wird der Whisky üblicher Weise noch eine Zeit lang im Fass nachgereift und befördert somit die Verschmelzung der verschiedenen Aromen.

Die Erfindung des Blendings geht auf Andrew Usher zurück, welcher 1853 seinen ersten Blend, den „Old Vatted Glenlivet“ aus verschiedenen Single Malt Whiskys mischte.

Bildnachweis: Compass Box

×

Der Newsletter für Whiskyliebhaber

Exklusive Angebote: So verpassen Sie keine Abfüllung mehr. 
✓ Gewinnspiele: Profitieren Sie von regelmäßigen Gewinnchancen.
✓ Whiskywissen von Experten: Ihr Tor zu spannenden Downloads.