• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Isle of Harris Gin

Schottischer Insel-Gin mit Zuckeralgen. Ein spannender Gin zum Entdecken!

Nicht mehr lieferbar, kein Nachschub.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 45,0% | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Isle of Harris Gin Beschreibung

Der Isle of Harris Gin ist ein Gin von der gleichnamigen schottischen Insel im Nord-Osten Großbritaniens. Er wird dort in der Isle of Harris Social Distillery im Ort Tarbat gebrannt. Die leidenschaftlichen Hersteller versuchten mit dem Gin und dessen Design vor allem die Schönheit und Reichhaltigkeit ihres Ortes auf der Insel festzuhalten. Unter den Botanicals sind Wacholder, Koriander, Engelswurz, florentinische Schwertlilie, Kubeben-Pfeffer, bittere Orangenschalen, Lakritze und Zimtkassie. Doch was macht diesen Gin so besonders? Die wichtigste Zutat ist die sogenannte Zuckeralge, eine Braunalgen-Art, die dem Gin seine subtile Küsten-Note verleiht. Die Zuckeralgen werden übrigens von einem lokalen Taucher per Hand gepflückt und an die Brennerei geliefert. 

Schottischer Insel-Gin mit Zuckeralgen. Ein spannender Gin zum Entdecken!

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Brennerei/Marke Isle of Harris
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Inverkehrbringer Isle of Harris Distillers Ltd, Schottland, UK
Produkt Kategorie Gin
Farbstoff Ohne Farbstoff
Rauch Nicht rauchig
Alkoholgehalt 45,0%

Die Brennerei ⇑ nach oben

Die Inseln

Die Region "Inseln" bezeichnet die verschiedenen Inseln im Westen und Norden von Schottland. Aufgrund seiner Beliebtheit wird die Insel Islay seperat aufgeführt.

Lewis and Harris:

Die Küste besteht weitgehend aus Steilküsten und die Landschaft ist durch ausladende Torfmoore geprägt. Trotz dieser eher unwirtlichen Bedingungen belegen steinzeitliche Kultstätten eine Besiedlung seit mindestens 5000 Jahren. Heute lebt die Bevölkerung in erster Linie von der Fischerei sowie der Schaf- und Rinderzucht. Seit 2007 gibt es mit Abhainn Dearg die erste legale Brennerei auf den Äußeren Hebriden, die gleichzeitig auch die westlichste Brennerei Schottlands ist.

» Mehr zur Isle of Lewis and Harris