• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€
Rauch-Monster

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Lagavulin 16 Jahre

Einer der beliebtesten Single Malts der Welt. Für Fans rauchiger Whiskys und solche die es werden möchten - greifen Sie jetzt zu!
  • Rauchiger Genuss: Unser Tipp für Fans rauchiger Whiskys.
  • Reif und komplex: Durch 16 lange Jahre in Eichenfässern.
  • Beliebtes Geschenk: So machen Sie sicher eine gute Figur.
  • Vielseitiges Aroma: Starker Rauch und süße Vanille-Früchte.
  • Absoluter Klassiker: Wenn schon rauchig, dann Lagavulin!
79,99 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

114.27 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 43% | Mit Farbstoff
Lagavulin 16 Jahre - Sample (Tasting Circle)
Zuerst probieren?

Greifen Sie zur praktischen Probiergröße.

Lagavulin 16 Jahre - Sample (Tasting Circle)

6,99 €

(0.03 Liter / 233 € pro Liter)

Sample in den Warenkorb


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes

Aroma: Intensiver Torfrauch, erdige Noten, eine frische Meeresbrise und etwas Iod. Komplexe Sherry-Aromen und Vanille runden das Bild ab.

Geschmack: Kräftiger Torfrauch, etwas Iod, süßes Malz und geröstete Eiche. Leichte Heidekräuter und Heu gesellen sich dazu.

Nachklang: Sehr lang, mit Trockenfrüchten, Lagerfeuerrauch und Malz.

Beschreibung

Der Lagavulin 16 ist das stolze Flaggschiff der gleichnamigen Brennerei am Ufer der Südküste von Islay in Schottland. Islay Whisky ist für seinen typischen, exquisiten und schwer getorften, rauchigen Whisky bei Kennern und Genießern auf der ganzen Welt berühmt, darunter auch vor allem der Lagavulin 16. Der Single Malt Scotch Whisky von Lagavulin ist der bekannteste Whisky der Brennerei und zählt zu dessen Standardsortiment. Ein 16-jähriger Standard ist heutzutage schon fast zur Rarität geworden, was diesen Standard dann doch besonders macht. Der Lagavulin 16yo wurde bereits mehrfach auf der International Wine and Spirits Competition mit Gold gekürt.

Der mit 43% Vol. Stärke abgefüllte Lagavulin 16 Jahre zeichnet sich durch eine dunkle Bernsteinfarbe aus und entwickelt ein unmittelbar beeindruckendes Aroma, das von intensivem Torf, Rauch und erdigen Noten sowie einem kräftigen Schuss Jod definiert wird. Durch das Finishing in Ex-Sherryfässern können Eindrücke von Sherry und Vanille diese extremen Noten etwas abmildern und mit einem eleganten Touch umrahmen. Am Gaumen ist der Lagavulin 16 Jahre Single Malt ebenfalls von beeindruckender Intensität und erfreut den Kenner mit einer gelungenen Melange von Rauch, Torf und Jod, die im langen Nachklang von Trockenfrüchten und einer feinen malzigen Note ergänzt werden. Trotz seiner Intensität aus dem schwer getorften Malz, verhält sich der Lagavulin gemessen an seinen Nachbar Brennereien Laphroaig und Ardbeg im Verhältnis weicher und eleganter, was er sicher nicht zuletzt den langen 16 Jahren Fassreife zu verdanken hat!

Hintergrund

Gegründet wurde Lagavulin 1816 von John Johnston durch Legalisierung einer damals bereits seit mindestens 70 Jahren bestehenden Schwarzbrennerei. Anders als die meisten anderen der insgesamt neun Destillerien auf Islay, erzeugt Lagavulin nur eine verhältnismäßig kleine Palette verschiedener Whiskys, die sich hauptsächlich durch die Dauer ihrer Reifezeit unterscheiden. Heute gehört Lagavulin zu Diageo und repräsentiert in der berühmten "Classic Malts"-Reihe den malzig torfigen Charakter der Insel Islay. Als der schwer rauchige Malt 1989 in die Reihe aufgenommen wurde, wollte niemand in der Firma so recht an den Erfolg glauben, war doch der heftige Torfrauch damals eher selten wirklich beliebt. Wie sehr sich mit der Zeit (zum Glück) der allgemeine Geschmack ändert, sehen wir heute. Lagavulin ist nach seinem direkten Nachbarn Laphroaig der zweitmeist verkaufte Single Malt der berühmten Insel Islay und einer der Bestseller im Diageo Sortiment! Um der internationalen Nachfrage an diesem herausragenden Single Malt gerecht zu werden läuft die Brennerei 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche!

Lagavulin 16 im Test

Der Single Malt Scotch Whisky von Lagavulin wurde von Whisky-Connoiseuren als der „König von Islay“ ernannt. An diesem Klassiker kommt kein rauchiger Single Malt-Verfechter vorbei. Er ist eben nicht umsonst der meistverkaufte Islay Scotch Whisky. Beliebt ist er für seine trockenen Rauchnoten und Iodaromen. Es ist ein bisschen wie Lagerfeuerromantik, während sich im Hintergrund die wilde, raue See bemerkbar macht. Häufig wird der Lagavulin 16 Jahre auch mit dem Duft eines kalten Grills verglichen, auf dem zuvor Pulled Pork gemacht wurde. Der durchdringende Rauch harmoniert sehr schön mit den süßen Karamellnoten, die nach einer kurzen Weile am Gaumen durchkommen. Bei jedem einzelnen Schluck schwingen sowohl Meer als auch viel Salz mit. Auch süße Sherryelemente präsentieren sich ab und zu.
Der Lagavulin 16 Jahre ist ein Rauchwunder, dass sich auch gut in einem rauchigen Whisky Sour macht. Für Fans torfiger Whiskys ist der Islay Malt ein Muss und sollte zumindest ein Mal in Ihrem Glas landen. im Vergleich zu bekannten Ardbeg-Abfüllungen ist der Lagavulin 16 merklich fruchtiger. Vergleicht man ihn mit einem Caol Ila überzeugt der Lagavulin mit einer besseren Balance. Nicht umsonst hat der Scotch Single Malt mehrere Awards, unter anderem auf der San Francisco World Spirits competition, abgestaubt. Der Lagavulin 16 macht auch als Geschenk für Fans torfiger Whiskys eine gute Figur.

Lagavulin 16 Preisentwicklung

Den Lagavulin 16 sollten Sie als absoluten Rauchklassiker natürlich unbedingt in Ihrem Whiskyschrank haben. Er gilt seit vielen Jahren als einer der beliebtesten Single Malts. Wenn Sie allerdings schon länger in der Welt der Whiskys unterwegs sind, ist Ihnen sicher die Preisentwicklung der allseits beliebten Spirituose aufgefallen. Whiskys, und dementsprechend auch der Lagavulin 16 Jahre, kosten nicht mehr so viel wie noch vor 5 Jahren.
Woran liegt das? Zum einen am Brexit, zum anderen an der stetig steigenden Nachfrage nach der beliebten Spirituose. Der Rare Whisky Apex 1000, ein Index, der die Preisentwicklung von seltenen Whiskys angibt, ist seit dem Jahr 2012 um rund 360 Prozent gestiegen. Jedoch steht fest, dass der Lagavulin 16 im Preisvergleich mit anderen 16-jährigen Whiskys sehr gut mithalten kann. Wir sind der Meinung, dass der Scotch Single Malt von Lagavulin ein faires Preis-Leistungsverhältnis vorweist.
Überzeugen Sie sich selbst! Bestellen Sie sich jetzt das Rauchwunder Lagavulin 16.

Eignet sich der Lagavulin 16 für Einsteiger?

Der typische Einsteigerwhisky ist der Lagavulin 16 Single Malt Scotch Whisky auf den ersten Blick nicht. Möchte man die Welt der rauchigen Whiskys allerdings entdecken, kommt man an dem Lagavulin 16 nicht vorbei. Hier sollten Sie im Hinterkopf behalten, dass rauchiger Whisky polarisiert - entweder Sie mögen Ihn oder er ist so gar nicht Ihr Fall. Dies finden Sie mit dem Lagavulin 16 als Einsteiger gut heraus. Probieren geht über Studieren.

Wie hoch ist der ppm-Wert des Lagavulin 16?

Lagavulin ist für seine trockenen Raucharomen bekannt. Doch gehören auch Seetang, Schwefel und Enzian zum Hausstil der Brennerei. Für diesen Hausstil setzt Lagavulin auf Malz mit schätzungsweise rund 35-40 ppm (parts per million) Torfgehalt.
Im Vergleich zu Lagavulins Nachbarn auf Islay ist der Torfgehalt sogar eher gering. Bei Ardbeg sind beispielsweise rund 55ppm Standard.

Einer der beliebtesten Single Malts der Welt. Für Fans rauchiger Whiskys und solche die es werden möchten - greifen Sie jetzt zu!

Fakten

Zusatzinformation

Artikelnummer 34
Herkunftsland Schottland
Region Islay
Brennerei/Marke Lagavulin
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Serie Classic Malts
Inverkehrbringer Diageo Germany GmbH Reeperbahn 1 20359 Hamburg, Deutschland.
Produkt Kategorie Whisky
Typ Single Malt
Rauch Stark rauchig
Allergene Keine
Farbstoff Mit Farbstoff
Alkoholgehalt 43%
Fasstyp Ex-Bourbon, Sherry
Alter 16 Jahre

Brennerei

Lagavulin (Islands, Islay, Südküste)

Die Geschichte der Lagavulin Destillerie beginnt bereits im Jahr 1816. Wie viele Brennereien in Schottland war auch Lagavulin zunächst eine von dutzenden illegalen Brennereien auf der heute legendären Insel Islay. Übersetzt bedeutet Lagavulin (ausgesprochen: Laggawulin) „die Senke, in der die Mühle steht“.

Heute zählt die Brennerei zu einer der beliebtesten Single Malts weltweit. Der schwere rauchige Charakter von Lagavulin, gepaart mit den aromatischen Trockenfrüchten aus den Sherryfässern, macht den Islay Malt quasi unwiderstehlich. 

Hausstil: Trocken, rauchig, dunkelfruchtig, komplex. Ideale Stärkung am Lagerfeuer oder beim Angeln. 

» Mehr zu Lagavulin Whisky

Bildnachweis: Lagavulin Distillery

Region

Die Inseln

Der Begriff „Islands“, also „Inseln“, bezeichnet die Inseln im Westen und Norden von Schottland. Mit ihren vielen Destillerien ist Islay die wichtigste ihrer Art.

Islay:

Die Insel Islay vor der Westküste Schottlands ist das Mekka der Fans stark rauchiger Whiskys. Neun aktive Malt Whisky Brennereien zählt die vergleichsweise kleine Insel heute. So ist es nicht verwunderlich, dass der Großteil Islays Einwohner in der Whiskys-Industrie, Landwirtschaft oder dem Gastgewerbe tätig ist. Der lokale Torf nimmt eine besondere Rolle in der Whiskyproduktion ein. (» Torf in der Whiskyproduktion).

Hier entsteht Whisky mit einem ganz eigenen Charakter, geprägt von Torf, Rauch und Seeluft und veredelt von süßen und blumigen Elementen von Heidekraut, die allesamt eine einzigartige Kombination eingehen, die man in dieser Intensität nirgendwo sonst findet. Nichtrauchig bis gemäßigte maritime Whiskys finden sich bei Bunnahabhain, bei Bowmore die mittelschwer getorften Single Malts. Daher bietet sich Bowmore als Einstieg in die Welt der rauchigen Islay Malts an. Wer den vollen maritim-rauchigen Charakter von Islay erkunden möchte, kann sich durch die Abfüllungen von Caol Ila, Kilchoman, Ardbeg, Laphroaig und Lagavulin kosten. 

Eine große Vielfalt bietet die Bruichladdich Brennerei, welche ungetorfte, "normal getorfte" Whiskys wie den Port Charlotte und extrem getorfte Whiskys wie den Octomore herstellt. Die jüngste produzierende Brennerei Islays ist die Ardnahoe Brennerei.

Mit dem whic Islay Single Malt haben wir einen Archetyp von Islay Whisky kreiert. Probieren Sie den klassischen Islay Single Malt mit Räucherspeck und viel Vanille- und Karamellaromen. Lecker und preiswert!

» Mehr zur Whiskyregion Islay

Bruichladdich Kilchoman Bunnahabhain Caol Ila Bowmore Port Ellen Laphroaig Lagavulin Ardbeg

×

Der Newsletter für Whiskyliebhaber

Exklusive Angebote: So verpassen Sie keine Abfüllung mehr. 
✓ Gewinnspiele: Profitieren Sie von regelmäßigen Gewinnchancen.
✓ Whiskywissen von Experten: Ihr Tor zu spannenden Downloads.