• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Laphroaig 27 Jahre Cask Strength

Die typische Laphroaig Rauchigkeit tritt nach 27 Jahren Reifezeit gemäßigt in Erscheinung und wird durch komplexe Limetten- und Salznoten verfeinert. Ein ausgereifter Tropfen!

Nicht mehr lieferbar, kein Nachschub.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 41,7% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Laphroaig 27 Jahre Cask Strength

Aroma: Reifer tropischer Obstkuchen, garniert mit fein gehackten gerösteten Macadamia-Nüssen und Vanillecreme.

Geschmack: Das rauchige Aroma wird abgemildert durch einen Hauch von Limette und Nektarine, der den Noten von Meersalz und mildem Chili weicht.

Nachklang: Langanhaltend mit antiken Ledernoten und grünen Tabakblättern.

Das Wichtigste in Kürze:

  • 27 Jahre alt: Das hohe Alter und die lange Reifezeit erklären die vielschichtigen Geschmacksnoten.
  • Cask Strength: Dieser Whisky wurde unverdünnt mit der Stärke abgefüllt mit der er aus dem Fass kam. Nach 27 Jahren sind das noch41,7% Vol..
  • Finish in First Fill Bourbonfässern und Quarter Casks: Diese Fasstypen sorgt für runde Karamell- und Vanillenoten im Single Malt.
  • Limitierte Auflage: Es handelt sich um eine Vintage Abfüllung, von der nur eine bestimmte Anzahl Flaschen zur Verfügung steht.
  • Laphroaig 27 Jahre Cask Strength Beschreibung

    Ausgebaut in Hogsheads und dann nachgereift in feinsten first-fill Ex-Bourbon-Fässern und Quarter Casks. Die hier vermählten Whiskys wurden zwischen Oktober 1988 und November 1989 gebrannt und erst 27 Jahre später im März 2017 abgefüllt. Dieser Whisky ist ein Zeitzeuge bewegter Jahre und zeigt dies in einem komplexen Zusammenspiel maritimer, fruchtiger und rauchiger Noten. Für den 27 Jahre alten Single Malt wurden nur handverlesene Fässer für ein abschließendes Finish ausgewählt und in Fassstärke abgefüllt. Jede Flasche wird in einer Holzschatulle präsentiert, dessen Innenraum mit handgeschnitzten Abbildungen der Destillerie veredelt wurde, damit ist dieser Whisky sowohl für Sammler als auch für Genießer extrem hochwertiger Single Malt Whiskys interessant.

    Die typische Laphroaig Rauchigkeit tritt nach 27 Jahren Reifezeit gemäßigt in Erscheinung und wird durch komplexe Limetten- und Salznoten verfeinert. Ein ausgereifter Tropfen!

    Fakten

    Zusatzinformation

    Herkunftsland Schottland
    Region Islay
    Brennerei/Marke Laphroaig
    Abfüller Eigentümer-Abfüllung
    Inverkehrbringer D. Johnston & Co. Laphroaig Distillery Isle of Islay Argyll PA42 7DU/GB
    Produkt Kategorie Whisky
    Typ Single Malt
    Rauch Rauchig
    Farbstoff Ohne Farbstoff
    Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
    Alkoholgehalt 41,7%
    Fasstyp Bourbon Finish
    Alter 27 Jahre
    Destillationsdatum Oktober 1988 bis November 1989
    Abfülldatum März 2017

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    Laphroaig (Islay, Südküste)

    „Sie werden ihn lieben oder hassen“ – Dieser Werbeslogan trifft wohl auf keinen anderen Whisky so sehr zu, wie auf den Laphroaig. Der Single Malt von der Insel Islay gilt als der Whisky mit dem deutlichsten Medizingeschmack und dem stärksten jodartigen Seetang-Charakter, wie man ihn nur beim Laphroaig antreffen wird.

    Die Brennerei liegt an der Südküste der Insel Islay und verwendet eigene Torffelder. Gelagert werden die abgefüllten Destillate direkt am Meer und erhalten somit eine konstante Brise der schottischen Meerluft.

    Gegründet wurde die Destillerie von der Familie Johnston in den 1820er Jahren. Heute gehört sie zu Beam Suntory.

    Hausstil: Medizinisch, kräftig. Rauchig.

    » Mehr zu Laphroaig Whisky

    Bildnachweis: Laphroaig Distillery

    Die Region ⇑ nach oben

    Die Inseln

    Der Begriff „Islands“, also „Inseln“, bezeichnet die Inseln im Westen und Norden von Schottland. Mit ihren vielen Destillerien ist Islay die wichtigste ihrer Art.

    Islay:

    Die Insel Islay vor der Westküste Schottlands ist das Mekka der Fans stark rauchiger Whiskys. Neun aktive Malt Whisky Brennereien zählt die vergleichsweise kleine Insel heute. So ist es nicht verwunderlich, dass der Großteil Islays Einwohner in der Whiskys-Industrie, Landwirtschaft oder dem Gastgewerbe tätig ist. Der lokale Torf nimmt eine besondere Rolle in der Whiskyproduktion ein. (» Torf in der Whiskyproduktion).

    Hier entsteht Whisky mit einem ganz eigenen Charakter, geprägt von Torf, Rauch und Seeluft und veredelt von süßen und blumigen Elementen von Heidekraut, die allesamt eine einzigartige Kombination eingehen, die man in dieser Intensität nirgendwo sonst findet. Nichtrauchig bis gemäßigte maritime Whiskys finden sich bei Bunnahabhain, bei Bowmore die mittelschwer getorften Single Malts. Daher bietet sich Bowmore als Einstieg in die Welt der rauchigen Islay Malts an. Wer den vollen maritim-rauchigen Charakter von Islay erkunden möchte, kann sich durch die Abfüllungen von Caol Ila, Kilchoman, Ardbeg, Laphroaig und Lagavulin kosten. 

    Eine große Vielfalt bietet die Bruichladdich Brennerei, welche ungetorfte, "normal getorfte" Whiskys wie den Port Charlotte und extrem getorfte Whiskys wie den Octomore herstellt. Die jüngste produzierende Brennerei Islays ist die Ardnahoe Brennerei.

    » Mehr zur Whiskyregion Islay

    Bruichladdich Kilchoman Bunnahabhain Caol Ila Bowmore Port Ellen Laphroaig Lagavulin Ardbeg