• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Plantation Rum

Hier finden Sie eine breite Range an traditionellen Rum-Kreation aus unterschiedlichsten Regionen wie Jamaica, Barbados oder Fiji mit authentischem Profil und ansprechendem Design.

Produkte filtern Filter schließen
Filter schließen

In aufsteigender Reihenfolge

36 Artikel

Plantation Rum

Plantation Rum ist eine Marke mit einer breiten Produktpalette. Tradition, lokale Umgebung und Authentizität sollen bei allen Kreationen im Vordergrund stehen. Jede Rum-Region hat ihre ganz eigenen Methoden, ihre besondere Identität, ihren eigenen Charakter, der sich in den jeweiligen Erzeugnissen wiederfindet. Plantation Rum hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese besonders herauszukehren und zu wertschätzen.

Gründer & Inhaber Alexandre Gabriel ist das Herz des gesamten Unternehmens. Er wuchs auf einem Bauernhof auf und lebt auch heute wieder auf einem, weswegen ihn besonders der landwirtschaftliche Aspekt hinter der Spirituosenherstellung interessiert. Der großen Relevanz dieses regional-kulturellen Faktors soll mit dem Namen Plantation Rum Rechnung getragen werden.

Herstellung

Der größte Anteil von Plantation Rum stammt aus Barbados und Jamaika. In beiden Ländern wird Rum im Traditional bzw. englischen Stil hergestellt. Als Rohstoff wird Melasse verwendet, die als Nebenprodukt bei der Zuckergewinnung entsteht. Die Fermentierung dauert meist viele Stunden bis hin zu mehreren Tagen - je länger desto komplexer wird der Rum. Für den Brennvorgang werden sowohl Column Stills als auch Pot Stills verwendet, oft ein Mix aus beiden. Während Erstere für einen leichten Charakter sorgt, wird die Würze des Rums mit Letzterer herausgekitzelt. In Kombination entsteht ein sehr ausbalancierter Rum. Im Portfolio von Plantation Rum finden sich allerdings auch Erzeugnisse aus Trinidad & Tobago, Panama oder Guyana - auch dort wird der lebendig-dunkle Traditional Rum produziert.
Gründer Alexandre Gabriel ursprünglich aus dem Cognac-Geschäft kommt, wird die aus dem Bereich stammende Expertise in Bezug auf die Fassreifung genutzt, um am Ende ein perfektes Produkt zu kreieren.

Die meisten Rums der Marke durchlaufen zwei Phasen der Reifung - angefangen bei der Zeit in Bourbon Casks in der Karibik. Das tropische Klima sorgt für eine schnellere Alterung, auch die Vorbefüllung der Eichenfässer mit Bourbon hat natürlich einen Einfluss auf das Endprodukt. Sie beschert dem Rum feine Vanille- und Karamellnoten. Nach dieser ersten Periode werden die Fässer nach Europa verschifft, wo der Inhalt in ehemalige Cognacfässer der zugehörigen Marke Maison Ferrand umgefüllt wird. In diesen Charakterfässern verbringt der Rum schließlich seine zweite Reifephase im Süden von Frankreich bei kontinentalem Klima. Das ist gewissermaßen der Standard. Es bedeutet jedoch nicht, dass lediglich diese Fassarten zum Einsatz kommen. Viele ausgefallene Finishs machen die Range so spannend - zum Beispiel in Kastanien-, unterschiedlichsten Wein- oder Whisky Fässern. Am Ende dieses umfangreichen Prozederes stehen ausgefeilte Rums in ansprechendem Design, das von einem rustikalen Bast-Geflecht abgerundet wird.

Empfehlung

Für die Feinschmecker hält Plantation schöne Abfüllungen der unterschiedlichen Länder bereit. Mit diesen können Sie sich nach Belieben dem Terroir der karibischen Inseln hingeben. Als Allrounder und besonderen Tipp für Einsteiger möchten wir an dieser Stelle jedoch den Plantation Barbados 5 Jahre hervorheben. Er ist mit seinen 40% Vol. pur ein Genuss, ist aber auch nicht zu schade, um sich genüssliche Cocktails mit Karibikflair zu gönnen. Diesen Blended Rum aus Barbados sollten Sie auf jeden Fall probieren.

Geschichte

Der Gründer hinter der Marke Plantation Rum ist und Geschäftsmann Alexandre Gabriel, dessen Weg zunächst mit Cognac begann. Im Jahr 1989 traf er auf eine traditionelle Marke aus dem Südwesten Frankreichs - Maison Ferrand. Ihr Ruf war gut, aber die Verkaufszahlen waren im Keller. Seine Passion für Cognac entflammte und schon bald hatte er ein ganzes Netzwerk an Cognac-Enthusiasten um sich entwickelt. Er arbeitete seitdem stetig an seiner Vision für Maison Ferrand. Doch neben dem Traubenbrand fühlte sich Gabriel zu anderen traditionellen Spirituosen hingezogen, was ihn in den 1990er Jahren in die Karibik trieb, um nach den besten regionalen Rums zu forschen. Er entdeckte schmackhafte Tropfen aus Jamaika, Barbados und Co. Schließlich war Plantation Rum geboren. Er begann damit, einige seiner Cognac-Fässer an Rumproduzenten zu verkaufen, woraus wiederum sehr interessante Kreationen hervorgingen. Das Augenmerk legte Gabriel allerdings immer auf die Unterschiede, welche die verschiedenen Regionen ausmachten und noch immer ausmachen. Mittlerweile ist Plantation Inhaber der West Indies Rum Distillery auf Barbados und besitzt Anteile der Clarendon Distillery sowie der Long Pond Distillery. Damit hat die Marke große Kontrolle über die Qualität des produzierten Rums und hat eine gewisse Sicherheit, immer mit neuem Liquid - vor allem aus Barbados und Jamaika - bedient zu werden.

Herkunft

Loading...
×

Der Newsletter für Whiskyliebhaber

Exklusive Angebote: Keine rare Abfüllung verpassen. 
✓ Gewinnspiele: Regelmäßige Gewinnchance garantiert.
✓ Whiskywissen: Das Tor zu spannenden Downloads.