• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Wie in der Zuckerbäckerei - Süß und fruchtig

Waterford Single Malt Single Farm Origin - Bannow Island 1.2

: Ein spannendes Releases der irischen Waterford Distillery geht in die zweite Runde. Jetzt diesen Terroir-Whisky sichern!
  • Mehr Transparenz geht nicht: Bei Waterford kann der Whiskyfreund jedes Detail der Herstellung nachverfolgen.
  • Terroir matters: Waterford produziert einen seltenen Single Farm Origin Whisky bei dem die Herkunft bis zur exakten Location zurückverfolgt werden kann.
  • Nicht kühlgefiltert und nicht gefärbt: Zu einem gänzlich unverfälschten Whisky zählt auch die natürliche Farbe und die fehlende Kältefiltration. Volles Aroma!
  • 50% Vol.: Mit einer erhöhnten Trinkstärke von 50% Vol. bringt der Waterford Single Malt die perfekte Balance von Aromenwucht und einer cremig-süffigen Art mit.
  • Zweifach destilliert: Entgegen dem Trend ist dieser hochwertige irische Single Malt von Waterford zweifach destilliert. Das Ergebnis: Ein voller und öliger Single Malt.
69,99 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

99.99 €/Liter

Derzeit nicht lieferbar.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 50,0% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes

Aroma: Süß und malzig mit reifen Birnen, Rosinen und saftigen Zitronen. Dazu warmer Vanillepudding und rote Äpfel mit Marzipan.

Geschmack: Malzkekse und Butterkaramell verbinden sich mit wunderbar fruchtigen Noten zu einer Idee von Zitronenkuchen und karamellisiertem Popcorn.

Nachklang: Langes öliges Finish mit würziger Hitze und leichter Trockenheit.

Beschreibung

Waterford - eine neue Ära Irish Whisky

Die neue Waterford Distillery im gleichnamigen Ort macht einiges anders, als die meisten Irish Whiskeys. Bereits bei der Schreibweise "Waterford Whisky" wird klar, hier entsteht kein generischer Irish Whiskey. Waterford wurde vom schottischen Whisky-Virtuosen Mark Reynier gegründet, der nach dem Verkauf der beliebten Bruichladdich Distillery seinen Weg konsequent fortsetzt. Seinen festen Glauben an Terroir hat Mark Reynier in über 40 Jahren Erfahrung in der Wein- und Whiskyindustrie erlangt. Er ist fest überzeugt, dass die Herkunft und das Mikroklima in dem Getreide heranwächst und der Whisky reift, entscheidenden Einfluss auf den Whisky haben. Seine Überzeugung verwirklicht er mit der Waterford Distillery wie kein Zweiter.

Über 40 einzelne Farmen stellen für Waterford Gerste her, die jeweils getrennt gelagert, gemälzt und destilliert werden. Durch dieses aufwendige Verfahren gewährleistet Waterford 100% Transparenz bei der Herstellung ihres Single Malt Whiskys. Der Kunde kann die genaue Herkunft der Gerste, die Gerstensorte, das Alter, die Fasszusammensetzung wie auch das Batch von der Flasche ablesen. So viel Transparenz gab es bei Whisky bisher kaum. 

Single Farm: Bannow Island 1.2

Dieser Single Malt von Waterford stammt von der Bannow Island Farm und ist die zweite Ausführung, also Batch 1.2. Der Whisky wurde exakt 3 Jahre 10 Monate und 22 Tage im Fass gelagert. Gereift wurde der Single Malt in einer spannenden Kombination von American First Fill, American Virgin Oak (frische Fässer aus amerikanischer Weißeiche), französischer Eiche und VDN Fässern. VDN steht für "Vin Doux Naturel" einem französischen aufgespriteten Süßwein. Mit einer vollmundigen Trinkstärke von 50% Vol. bringt der Waterford Bannow Island 1.2 ausreichend aromatische Wucht mit, um sein Potenzial zu zeigen, bleibt dabei jedoch geschmeidig und rund. Für Whisky-Liebhaber, die sich für die Materie interessieren, sind Waterford Whiskys ein absolutes Muss. Näher kommt man als Käufer nicht an die Whiskyproduktion heran und mehr Informationen über den Whisky erhalten. Vergleichen Sie unbedingt die beiden Erst-Erscheinungen, wenn Sie beide ergattern können, denn es ist erstaunlich, wie stark sich diese voneinander unterscheiden! 

Jedes Detail zu dieser Abfüllungen finden Sie auf der eigenen Seite von Waterford zur Abfüllung des Waterford Bannow Island 1.2

Limitiert auf max. 1 Flasche pro Kunde!

Ein spannendes Releases der irischen Waterford Distillery geht in die zweite Runde. Jetzt diesen Terroir-Whisky sichern!

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Irland
Brennerei/Marke Waterford
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Serie Single Farm Origin
Inverkehrbringer Waterford Distillery, Grattan Quay, 7V7H+PJ, Waterford, Irland.
Produkt Kategorie Whisky
Typ Single Malt
Rauch Nicht rauchig
Allergene Keine
Farbstoff Ohne Farbstoff
Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
Alkoholgehalt 50,0%
Fasstyp Ex-Bourbon, First Fill Bourbon, Weinfass, Virgin Oak
Alter 3 Jahre
Destillationsdatum 2016
Abfülldatum 07.2020
Anzahl Flaschen 9000

Region

Irischer Whiskey

Die Iren rühmen sich damit den Whisk(e)y erfunden zu haben und tatsächlich dürfte es schwer fallen Ihnen das Gegenteil zu beweisen, gibt es einfach keine gesicherten Quellen zu dieser Frage. Was auf jedenfall sicher ist: Irish Whiskey ist großartig und hat wie der schottische Whisky seine eigenen Anhänger. Im Gegensatz zum Scotch Whisky, schreibt sich Irisher Whiskey mit e nach dem k. Ursprünglich hieß der Whiskey jedoch „Uisce Bheatha“, also „Wasser des Lebens“. Das Wort „uisce“ (Wasser) sieht man Irland deswegen auch häufig auf Kanaldeckeln.

Aus historischen Gründen ist es auf Irland zu einer enormen Konzentration der Brennereien gekommen. Erst in den letzten Jahren setzte eine Renaissance und der damit einhergehende Bau zahlreicher neuer Irischer Brennereien ein. Zu den bekanntesten irischen Whiskymarken gehören Jameson, Bushmilles  oder auch Tullamore Dew. Vor allem die junge West Cork Brennerei konnte in den letzten Jahren für viel Furore sorgen.

Irischer Whiskey wird in der Regel dreifach gebrannt, also einmal mehr als die meisten schottischen Whiskys. Außerdem sind irische Whiskeys in vielen Fällen weniger rauchig, da beim Trocknen des Getreides, der Rauch des Feuers nicht mit dem Getreide in Berührung kommt. Die meisten Irish Whiskeys sind Blends. In letzter Zeit kommen jedoch auch vermehrt Single Malts auf den Markt. Beispielsweise der tolle Connemara Single Malt - der getorft und nur zweimal destilliert ist - ein Beweis dafür das jede Regel Ihre Ausnahme braucht.

» Mehr zu Irish Whiskey

×

Der Newsletter für Whiskyliebhaber

Exklusive Angebote: So verpassen Sie keine Abfüllung mehr. 
✓ Gewinnspiele: Profitieren Sie von regelmäßigen Gewinnchancen.
✓ Whiskywissen von Experten: Ihr Tor zu spannenden Downloads.